Die Katzenstation - Ein Ort der Geborgenheit

Im Ort der Geborgenheit für Katzen werden vorrangig mutterlose Kitten aufgenommen. Wenn wir eine herrenlose Mutter und ihre noch sehr kleinen Kitten finden, wird auch schon mal ein ganzer Wurf aufgenommen. Viele sehr kranke Tiere treffen bei uns ein und brauchen sofort Hilfe. Die Samtpfoten werden hier medizinisch versorgt und liebevoll aufgepäppelt.

Sie haben die Möglichkeit, sich in großzügigen Gehegen frei zu bewegen. Es gibt Klettermöglichkeiten, Kratzbäume, Rückzugsmöglichkeiten, aber vor allem viel Raum zum Spielen und Toben.

Gerade junge Katzen, die noch im Wachstum sind, brauchen Bewegung für den Knochen- und Muskelaufbau sowie ausreichend Tageslicht, um sich gesund zu entwickeln.

In der so wichtigen Sozialisierungsphase zwischen 6 – 12 Wochen prägen wir mutterlose Kitten im Umgang mit Artgenossen. Nach einer Quarantänephase, in der die Kitten entfloht, entwurmt und geimpft werden, leben sie in kleinen Gruppen. Da fliegen mal die Fetzen, da wird geschmust und sich gegenseitig geputzt. Neue Freundschaften entstehen, denn nicht jedes Kitten hat das Glück mit einem Geschwisterchen aufgefunden zu werden.

Im Ort der Geborgenheit für Katzen lernen die Kitten auch den Umgang mit den Hunden der Welpenstation. Scheue, schüchterne Kitten gewöhnen wir an den Menschen, indem wir immer wieder in engen Kontakt gehen; sie streicheln, mit ihnen schmusen und spielen und zum Schnurren bringen. Meist ganz schnell verstehen sie, dass der Mensch ihnen Gutes möchte. Wir versuchen unsere Tiere bestmöglich an ein Leben in einer Familie zu gewöhnen.

..
  

Bankverbindung

STREUNERHerzen e.V.
Kreissparkasse Köln
IBAN DE93370502990157284821
BIC COKSDE33


Spendenformular 136 KB

Im Moment gibt es zwei Freigehege, zwei Quarantäne- bzw. Ankunftsboxen und ein Zimmer für kranke Katzen. Gerade in der Hochsaison, wo uns täglich Touristennotrufe erreichen, nehmen wir auch erwachsene, kranke und verletzte Katzen zur Pflege auf.

Und wenn die Zeit gekommen ist, bereiten wir die Katzen auf ihr großes Abenteuer einer eigenen Familie oder Pflegestelle in Deutschland vor.

Die Kosten für die Unterbringung pro Tier betragen vier Euro täglich, zusätzlich übernehmen wir die Ausgaben für Tierarzt, Medikamente, Katzenstreu, Spielsachen und Zubehör wie z.B. Katzenklos.

Wenn du Teil dieser wundervollen Arbeit werden möchtest, freuen wir uns über Patenschaften, die monatlich abgeschlossen werden können. Schon ein Dauerauftrag ab 10,- Euro im Monat hilft den Katzen. Aber natürlich kannst du auch gerne einer Katze den ganzen Monat lang Futter und Unterkunft für 120,- Euro spendieren.

Es geht hier nicht darum, die Welt zu retten, aber mit einer Patenschaft rettest du das Leben von Geschöpfen, die niemanden haben, der sich um sie kümmert und die oft noch nie eine liebevolle menschliche Geste erfahren durften.

Bitte fasse dir ein Herz und richte deinen Dauerauftrag mit dem Vermerk “Patenschaft Katzenstation auf unser Vereinskonto ein.

Natürlich helfen auch Einmalspenden.

Von Herzen sagen wir Danke!

Dein STREUNERHerzen – Team mit allen Samtpfoten, denen du jeden Monat den Aufenthalt im Ort der Geborgenheit ermöglichst

Ansprechpartner

Bei weiteren Fragen wende dich bitte an:

Spendenbetreuung:

Ines Paschmanns


Betreuung SOS Aufrufe/Sonderaufrufe,
Betreuung Allgemeine Spenden

Telefon: (0152) 34 22 19 40

E-Mail: ines.paschmanns@streunerherzen.com

 

Bankverbindung

STREUNERHerzen e.V.
Kreissparkasse Köln
IBAN DE93370502990157284821
BIC COKSDE33


  

Spendenformular 136 KB
Hier
findest du Informationen zu unseren Spendenbescheinigungen.