Sprache: it | de


Neuigkeiten  Gesichter & Fakten  So helfen Sie mit  Termine & Allgemeines  Gästebuch






"Tiere suchen ein Zuhause" auf Sardinien

Simone Sombecki hat uns Ende September 2021 zu unseren Projekten auf Sardinien begleitet. Die Sendung rund um die STREUNERHerzen wurde am 30.01.2022 um 18.00 Uhr im WDR gezeigt.

Es lohnt sich die Teile unserer Arbeit anzuschauen.

Hier gelangen Sie auf den Beitrag in der Mediathek des WDR!

   




Was muss und kann ich tun, wenn ich ein Tier im Urlaub auf Sardinien finde?

Was ist, wenn Sie so ein Tier finden? Worauf müssen Sie achten, was müssen Sie befolgen? Alle wichtigen Informationen finden Sie hier.




Geprüfte Organisation nach §11

NewsTicker!




29.01.2023

Können Sie sich noch an den großartigen Gabriele erinnern?

Der Start in sein Leben war holprig und hätte ihn fast sein Leben gekostet. Angeschossen und mehr tot als lebendig wurde er in unser Partnertierheim gebracht. Doch er hat gekämpft, wurde von unseren sardischen Kollegen der L.I.D.A. gesund gepflegt und hat endlich das Ticket nach Deutschland in eine sehr erfahrene Pflegefamilie gelöst.

Lesen Sie hier, wie es dem Hübschen jetzt geht.

   


21.12.2022

Wir verlassen das Tierheim am 21.01. ...

nach Vaterstetten:



  Max kommt in Pflege

   


nach Viernheim:



  Berta , Frony , Hippi und Poldo im Glück

   


  Ursula , Kimberly im Glück und Gisela kommt in Pflege

   


  Baunei und Balia im Glück

   


und nach Pulheim:



  Indian , Kito , Pelle Grino und Stefano im Glück

   


  Fulmine , Pasquale und Cecilia im Glück

   


  Chi , Mia , Farrah und Piu kommen in Pflege

   


  Ikarus , Chicca , Daria und Palla kommen in Pflege

   


  Ilvie , Ignazina , Ignazino und Sylvestrina kommen in Pflege

   


  Nara und Rosita kommen in Pflege

   



18.01.2023

.

Bollicina sagt ‚mille grazie‘ für Ihre Unterstützung

Wir hatten Sie vor einigen Monaten um Unterstützung für Bollicina gebeten. Pflegefrauchen hatte eine Beule an ihrem Bauch entdeckt, die sich als Nabelbruch entpuppte. Um die kleine Bollicina keinem unnötigen Risiko bezüglich der Narkose auszusetzen, sollte ein Blutbild gemacht werden.

Lesen Sie hier, wie es Bollicina dank Ihrer Spenden jetzt geht.

   


16.01.2023

.

Angelo - frei sein, wo immer Du jetzt bist...

Vor einigen Monaten haben wir Sie um Unterstützung für Angelo gebeten. Er wurde fast am Ende seiner Kräfte in Lugosanto gefunden und kam auf eine unserer Pflegestellen. Hier wurden ihm die tierärztliche Hilfe und die Fürsorge zuteil, die er wohl in seinem vorherigen Leben nie kennenlernen durfte. Seine offenen Wunden wurden behandelt, jeden Tag gereinigt und das nekrotische Gewebe entfernt. Er bekam die notwendige Antibiotikatherapie und das hypoallergene Futter, das er aufgrund des Verdachts einer Futtermittelallergie bekommen sollte. Obendrein eine große tägliche Portion Streicheleinheiten…

Lesen Sie hier den Abschied von Angelo.

   


14.12.2022

Traumerfüller gesucht...

Auf Sardinien gibt es sehr viele Tiere, die von ihrem eigenen Zuhause träumen. Ein Zuhause in dem sie Familienanschluss finden und es jemanden gibt, der ihnen genügend Aufmerksamkeit schenkt.

Zum Glück haben auch auf unserem kommenden Transport wieder etliche unserer Schützlinge die Chance, nach Deutschland und damit in ihr eigenes Zuhause oder auf eine liebevolle Pflegestelle zu reisen. Doch mehr denn je laufen uns die Transportkosten davon!

Bitte schauen Sie doch noch einmal, ob Sie nicht dem einen oder anderen unserer Schützlinge als Traumerfüller in eine warme und behütete Stube helfen möchten.

Hier sehen Sie alle unsere Tiere, auf die zwar eine Familie in Deutschland wartet, die aber noch keinen Traumerfüller gefunden haben.



13.01.2023

Kater Mini - ein Happy End für unseren kleinen großen Kämpfer

Sie erinnern sich bestimmt an Mini - unseren kleinen großen Kämpfer, für den wir dank Ihrer Hilfe so Einiges geschafft haben. Wir konnten mit Ihrer Unterstützung ein MRT anfertigen lassen, dessen Ergebnis einfach nur schockierend war. Denn der kleine blinde Kater hatte eine Schädelfraktur erlitten, die mit großer Wahrscheinlichkeit von Schlägen auf die rechte Seite des Kopfes herrührte. Sein Trommelfell im rechten Ohr ist nicht mehr vorhanden und er kann sein linkes Ohr fast nicht bewegen. Unfassbar, was dieses kleine Geschöpf, zusätzlich zu seinem Autounfall, in seinem jungen Leben bisher schon erleben musste. Umso schöner, dass es ein Happy End für Mini gab.

Lesen Sie hier, wie es dem Hübschen jetzt geht.

   


12.01.2023

Dedda - muss sie nach fast sieben Jahren alleine zurückbleiben?

Die Geschwister Ber, Chi und Dedda sitzen seit fast sieben Jahren in unserem Partnertierheim in Olbia und fast genauso lange haben wir sie auch in der Vermittlung. Jahrelang hat sich niemand für die drei bezaubernden, freundlichen Hunde interessiert. Vor gute einem Jahr durfte endlich Ber als Erster der Geschwister nach Deutschland reisen und hat sich dort zu einem Traumhund entwickelt. Nun hat sich auch für Chi eine Pflegestelle gemeldet und er kann im Januar mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Doch das bedeutet, dass Dedda als letzte der Geschwister allein im Tierheim zurückbleiben muss, wenn nicht noch ein kleines Wunder geschieht. Können Sie dieses Wunder wahr machen und der verschmusten, menschenbezogenen Dedda ein Zuhause oder eine Pflegestelle anbieten?

Hier gelangen Sie auf Deddas Vermittlungsseite.

   


02.01.2023

Happy birthday...

Wir möchten an diesem Tag im Jahr denen einen Geburtstag schenken, die bisher noch kein Glück hatten und stellen Ihnen hier monatlich unsere Geburtstagskinder vor.

Hier kommen Sie zu unseren Geburtstagskindern im Monat Januar

   


29.12.2022

Jonni und Gimmi – zwei Brüder, ein Wunsch: „auf kurzen Beinchen ins Leben durchstarten“

Jonni und Gimmi sind zwei Hunde, deren Geschichte nicht trauriger sein könnte. Sie kamen bereits im Welpenalter zu Laura, wo sie Liebe und Futter bekamen. Doch ihre Junghund-Bedürfnisse konnten im kleinen Zwinger nicht erfüllt werden. So kennen sie keine Spaziergänge, kein wildes Umherflitzen, keine aufregenden Spiele. Als wir uns entschieden, Jonni und Gimmi in die Vermittlung aufzunehmen, waren wir überzeugt, dass diese kleinen, menschenbezogenen Hunde schnell ein Zuhause finden werden. Doch es kam anders, denn für beide gibt es bis heute keine Anfrage.

Als dann die Beschlagnahmung von Lauras Hunden drohte, konnten die beiden in ein privates Rifugio umziehen. Dort spürten sie das erste Mal Gras unter den Pfoten. Den Sozialkontakt zu den Hunden, Katzen und Hühnern in der Pension genießen sie sehr. Da wird geflitzt, gespielt, gesprungen - endlich Hund sein.

Doch das Schicksal der Beiden meint es ein weiteres Mal nicht gut.

Denn nun wird das Haus Ende Januar vom Schwiegervater verkauft. Somit stehen Jonni und Gimmi ohne ein Dach über dem Kopf da. Beide haben sich, trotz den veränderten Gegebenheiten, ihre ansteckende Lebensfreude bewahrt. Besucht man sie, springen sie einem förmlich in den Arm. Mittlerweile kennen sie kleine Spaziergänge an der Leine und sie fahren problemlos im Auto mit.

Menschenfreundlich, jede Zuwendung aufsaugend, sozial gegenüber anderen Hunden. Mit ihren kurzen Beinchen sind beide Traumhunde!

Wann erfüllt sich ihr großer Traum von einer eigenen Familie?

Bitte melden Sie sich bei uns, wenn sie Jonni und / oder Gimmi den Start ins Leben schenken möchten.

Hier gelangen Sie zu den Vermittlungsseiten von Jonni und Gimmi.

   


Zum News-Archiv


© 2013 STREUNERHerzen e.V.    Sitemap   |    Suche   |    Links   |    Kontakt   |    Bankverbindung   |    Datenschutz   |    Impressum

Optimale Darstellung mit dem Internet Explorer® ab Version 8.