Sprache: it | de


Neuigkeiten  Gesichter & Fakten  So helfen Sie mit  Termine & Allgemeines  Gästebuch






"Tiere suchen ein Zuhause" – im Studio und vor Ort auf Sardinien

Am 30.01.2022 um 18.00 Uhr im WDR in der Sendung „Tiere suchen ein Zuhause“ dürfen wir diesmal nicht nur Hunde und Katzen vorstellen, sondern es werden vier Reportagen über unsere Arbeit auf Sardinien gezeigt. Der WDR war mit uns Ende September vor Ort und begleitete unsere Arbeit.

Hier erfahren Sie mehr!


   



Geprüfte Organisation nach §11

NewsTicker!




22.01.2022

Tita - ihr Leben wendet sich gerade zum Besseren, doch ein paar Stolpersteine bleiben noch

Tita und Skay stammen von einem Jäger auf Sardinien, der ihrer überdrüssig wurde. Glücklicherweise wurde ein Bekannter des Jägers darauf aufmerksam und bat uns um Hilfe.

Für die zwei sollte dies nun der Wendepunkt für ein besseres Leben werden, doch zuvor heißt es, für Tita noch ein paar Stolpersteine aus dem Weg zu räumen.

Welche das sind und wie Sie uns dabei helfen können, lesen Sie hier.

   


21.01.2022

Gibt es denn keine Namen mehr?

Da sitzen diese beiden Winzlinge auf einer Pflegestelle auf Sardinien und haben doch tatsächlich noch keine Namen! Aber ohne Namen können wir doch kein Zuhause für sie suchen...

Aber wir sind sicher, dass sich da doch noch Namenspaten finden, damit die Zwerge ihre eigenen Namen und damit eine Chance auf Vermittlung bekommen, oder, liebe STREUNERHerzen-Spender?

Lesen Sie hier, wie Sie Namenspate werden können.

   


20.01.2022

Spendenbescheinigungen 2021

Liebe Spender,
Spendenbescheinigungunsere Spendenbescheinigungen werden in Kürze verschickt. Wenn Sie das erste Mal 2021 gespendet und keine Adresse angegeben haben, dann würden wir uns sehr freuen, wenn Sie uns diese jetzt noch mitteilen, damit auch Ihre Spendenquittung pünktlich bei Ihnen ankommt.

Ihre Adressdaten senden Sie bitte an: spendenbescheinigung@streunerherzen.com

Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung im letzten Jahr!


19.01.2022

Ein 2. Wunder für Joshua, dringend Pflegestelle gesucht!

Hier möchten wir Ihnen unseren bildschönen Langhaarmix-Kater Joshua vorstellen.

Ein 1. Wunder ist in seinem Leben bereits geschehen: Nach wochenlanger Überzeugungsarbeit unserer Kollegin konnten Joshua und seine Geschwister aus einer Hotelanlage auf Sardinien vor dem Verhungern und den herumstreunenden Hunden gerettet werden.

Die Kitten wurden gemeinsam auf einer sardischen Pflegestelle untergebracht und die Ausreise Ende Januar war fest geplant.

Doch nun der Schock: Joshua wurde positiv auf das FeLV-Virus getestet, seine Geschwister negativ!

Weil dieses Virus unter Katzen ansteckend ist, müssen wir Joshua von seinen Geschwistern trennen. Die Pflegestelle kann ihn jedoch nicht separieren, so wird er notgedrungen für mindestens sechs Wochen in einen kleinen Quarantänekäfig gesperrt, ein absoluter Albtraum für den sozialen und verspielten Kater.

Das möchten wir unbedingt verhindern! Wir brauchen ein 2. Wunder für Joshua und dafür benötigen wir Ihre Hilfe: Wir suchen hier in Deutschland dringend eine liebevolle Pflegestelle ohne weitere Katzen!

Zurzeit können wir ihn weder mit gesunden Katzen vergesellschaften, noch mit Leukose-positiven Katzen. Denn erst in sechs Wochen können wir den Test wiederholen, und erst dann ist sicher, ob Joshua das Virus überwunden hat, oder ob er dauerhaft infiziert bleibt.

Die Zeit läuft uns davon. In ein paar Tagen müssen wir ihn verbindlich für den Transport anmelden, oder akzeptieren, dass wir ihm den Käfigaufenthalt nicht ersparen können.

Wenn Sie Joshua eine Pflegestelle bieten können, melden Sie sich bitte unter christine.mantey@streunerherzen.com.

Er ist ein süßer kleiner Wirbelwind, der seinen Menschen viel Freude bringen wird.

Erfahren Sie hier mehr über den wunderschönen Jungkater.

   


18.01.2022

Wenn das Herz einfach stehen bleibt

Es gibt Leiden, das so unbeschreiblich ist, dass uns der Atem stockt und die Tränen nicht aufhören zu laufen. Die vier Geschwister Mio, Max, Mathilda und Mia haben so ein Leid erlebt. Sie kamen als Kitten in die L.I.D.A. und haben alle eine Seheinschränkung, teilweise sind sie blind… aber damit nicht genug, die Augen waren dreifach vergrößert, verkrustet, entzündet - einfach unbeschreiblich.

Lesen Sie hier, wie die Geschichte weitergeht und an welcher Stelle wir alle helfen können.

   


18.01.2022

Rocco – hat der Alptraum ein Ende?

Erinnern Sie sich an Rocco? Der kleine Held mit dem Tumor am Penis? Eigentlich hätte nach der Operation alles gut sein sollen, aber leider geht das Leben manchmal andere Wege, als wir es uns wünschen und so brauchen wir wieder einmal Ihre Unterstützung.

Was passiert ist und wie wir alle helfen können, lesen Sie hier.

   


16.01.2022

Reisende soll man nicht aufhalten?!

Tragisch ist das aber dann, wenn es weniger am guten Willen liegt als an den Kosten, die durch diese Reise entstehen und die die Reisenden dann zwangläufig aufhalten.

So ist es leider auch bei den STREUNERHerzen. Der nächste Transport steht Ende Januar auf dem Plan, auch etliche Pflegestellen freuen sich auf ihre Pflegetiere - doch die können nur reisen, wenn zumindest ein Teil der Kosten gedeckt ist...

Und dafür brauchen sie Sie, liebe STREUNERHerzen-Spender! Schauen Sie doch rein bei den Traumerfüllern, alle Tiere, die dort stehen, haben eigentlich einen Platz frei auf unserem Transport... Werden Sie Traumerfüller und ermöglichen Sie diese Reise in eine bessere Zukunft!

Einige Notfellchen möchten so gerne reisen - so. z.B. unsere zarten Hündinnen Bonnie und Sissi, die es endlich schaffen könnten. Oder Kätzin Maiorca, ein Bild des Jammers, die dringend in ein stabiles Umfeld muss. Die M-Kitten, die eingesperrt seit Monaten im Käfig inzwischen zu jungen Katzen geworden sind. Oder oder oder... Alle haben es verdient, dass die Kosten sie nicht aufhalten werden!

   


15.01.2022

Julio - Ein Hund, ein Schutzengel und viele helfende Hände

Julio und seine Schwester waren Minis, als sie von einem Sarden irgendwo auf Sardiniens Straße gefunden wurden. Julios Bein war geschwollen, er hinkte gewaltig und der großartige Finder hat nicht nur hingesehen und gehandelt, sondern auch die Tierarztrechnung und das Röntgen bezahlt.

Trotzdem braucht Julio dringend unsere Hilfe, warum, lesen Sie hier.

   


15.01.2022

Gege – Glück im Unglück

Gege wurde in der Nacht bei der Überquerung einer Landstraße von einem Auto angefahren. Er sprang aus der Dunkelheit hinter einer anderen Katze her, direkt in das Auto. Sein Glück war, dass es das Auto einer Volontärin war. Die hatte natürlich einen Riesenschock, aber sie zögerte keine Sekunde, den Kater ins Auto zu packen und in die Notfallklinik nach Olbia zu fahren. Nun brauchen wir bitte Ihre Unterstützung.

Lesen Sie hier, wie es Gege heute geht und wie Sie uns bei den Kosten für seine Klinikrechnung helfen können.

   


12.01.2022

Capo Coda Cavallo- Katzenfamilie in elender Verfassung

Südöstlich von Olbia auf der Landzunge vor der Insel Isola Molara, betreut unsere Freundin und Kollegin Sandra die Katzenkolonie Capo Coda Cavallo. Leider hat eine Katze dort, die noch nicht kastriert wurde, drei Kitten bekommen. Diesen geht es nicht gut! Eines von ihnen frisst kaum, die zwei anderen haben offene Wunden - das ist nur das Hauptanliegen, für das wir Ihre Hilfe benötigen, um schnell handeln zu können.

Lesen Sie hier, wie Sie uns dabei unterstützen können

   


12.01.2022

Jolande – für sie kam das Wunder zu spät

Jolande hat es leider nicht geschafft und ist über die Regenbogenbrücke gegangen. Sie bekam plötzlich hohes Fieber, stellte das Fressen ein und war apathisch. Trotz intensivmedizinischer Betreuung hat sie es nicht geschafft. Ihre kleine Lunge war voll mit Lungenwürmern, für sie kam jede Hilfe zu spät.

Wir sind dankbar, dass sie ihre letzten Tage in unserer Obhut verbringen durfte. So hat sie in ihrem kurzen Leben das Gefühl von Sicherheit, Wärme und Zuwendung erfahren dürfen. Run free kleine Jolande, du hast deinen festen Platz in unseren Herzen.

   


11.01.2022

Fonnys große Chance

Vielen von Ihnen kennen bereits Fonnys Geschichte und viele haben den hübschen Kerl in ihr Herz geschlossen.

An dieser Stelle lesen Sie, wie es mit Fonny weiterging und Sie erfahren, warum wir wieder Ihre große Unterstützung für den kleinen Helden brauchen.

   


10.01.2022

Siamkaterchen Viriathus kämpft um sein Leben und braucht dringend Ihre Hilfe!

Wenn ich die letzten Wochen an den kleinen Viriathus dachte, dann musste ich immer sofort schmunzeln. Augenblicklich kamen mir die Bilder und Videos der Pflegestelle in den Sinn. Ein weißes Knäuel Katzen, Viriathus und sein Bruder Blue sind unzertrennlich, gehen zusammen durch dick und dünn. Sie meistern alle Herausforderungen gemeinsam, ob es eine Ohrentzündung ist (auch mit Halskragen lässt sich kuscheln) oder allerlei Unfug anstellen, wie die Umdekoration des Hauses, es gibt sie nur im Doppelpack. Sie sind wirklich ganz besonders bezaubernde und liebenswerte Kater, für die ihr Leben nun endlich starten soll, die bald in ein eigenes, liebevolles Zuhause umziehen möchten.

Doch warum das Schicksal uns vor Herausforderungen stellt, können Sie hier lesen.

   


10.01.2022

Eine Glücksträhne für Thiago Senior

Sie erinnern sich an unseren kleinen Rentner in großen Nöten, für den wir vor einigen Monaten dringend um Hilfe gebeten hatten? Dank Ihrer Spenden konnten wir einen großen Teil der Kosten für den liebenswerten Opi stemmen – vielen Dank dafür.

Lesen Sie hier, was dem Kerlchen sonst noch so an tollen Ereignissen widerfahren ist.

   


07.01.2022

Im Moment ist es wie verhext – Queenie entpuppt sich als SOS-Mäuschen

Im Moment ist es wirklich wie verhext! Die Nottiere werden immer mehr und auch Tiere, bei denen wir gar nicht damit rechneten, entpuppen sich als SOS-Tiere.

Und nun braucht auch die kleine Queenie dringend Ihre Hilfe, damit sie weiterhin das bunte, fröhliche Leben genießen kann.

Warum wir wieder Ihre Unterstützung benötigen, lesen Sie hier.

   


07.01.2022

Stellina – Hilfe für unser kleines weißes Sternchen

Stellina - unser kleines weiße Sternchen – hat sich gut auf ihrer Pflegestelle eingelebt. Alles könnte so harmonisch sein, wenn da nicht diese Schmerzen wären, die von der Zahnfleischentzündung herrühren. Die Beschwerden stören sie mittlerweile beim Fressen und wir wollen ihr schnell helfen, damit es nicht noch schlimmer wird. Auch wollen wir bei diesem Tierarztbesuch ihre trüben Augen vom Tierarzt untersuchen lassen und abklären, ob die Veränderungen auf der Hornhaut behandelt werden können bzw. müssen.

Lesen Sie hier, wie Sie Stellina unterstützen können.

   


07.01.2022

Und jeden Tag geht die Sonne auf...

Erinnern Sie sich an Stella? Die süße Lady, die erblindet war und so dringend Geld für eine Augenoperation brauchte?

Vor einigen Wochen war es so weit, Dank Ihrer super großzügigen Hilfe freuen wir uns, bekannt zu geben...

   


21.12.2021

Das Glück war schon zum Greifen nah

Vielleicht haben Sie unseren Notfall Carla bereits auf unserer Vermittlungsseite entdeckt. Eine Schäferhündin, die als Kettenhündin ihr Leben fristen musste und im Alter von acht Jahren endlich gerettet werden konnte. In der L.I.D.A. angekommen, wurde sie erst einmal gepäppelt und erhielt die dringend nötige Leishmaniose-Therapie. Inzwischen hat Carla sich sehr gut erholt und unsere Freude war riesig, als sich schon bald jemand meldete, der ihr ein liebevolles Zuhause in Deutschland schenken wollte.

Kurz vor dem anstehenden Vorbesuch schlug das Schicksal jedoch erneut zu. Die privaten Umstände der Familie änderten sich durch einen Unfall, sodass nun die nötige Zeit für Carla fehlen würde. Meine Enttäuschung war groß, denn voller Optimismus hatte ich der bedauernswerten Hündin bereits ein Plätzchen auf dem nächsten Transport reserviert.

Dennoch haben wir die Hoffnung noch nicht verloren, Carla im Januar in Deutschland willkommen heißen zu können. Wohin führt Carlas Weg? Vielleicht zu Ihnen?

Hier gelangen Sie auf die Vermittlungsseite der freundlichen Schäferhündin.

   


12.12.2021

Unser Sprungbrett - Jeden Monat überleben

Das Leben ist manchmal ziemlich kompliziert - und das ÜBERleben erst recht. Die Zeiten sind für viele Menschen schwer und in Folge ist die Spendenbereitschaft zurückgegangen. Wir haben aber auf Sardinien, neben den beiden Tierheimen L.I.D.A. und Canile Tortoli, noch drei große, tolle Projekte, die wir unterstützen und dafür brauchen wir ganz dringend Ihre Hilfe, damit unsere Tiere dort bleiben können.

Lesen Sie hier, wie Sie bei deren Überleben helfen können.

   


30.11.2021

Sie haben Lust sich ehrenamtlich einzubringen?

Sie sind Datenschutzbeauftragte/r und möchten im Tierschutz helfen? Sie haben Spaß am Videoschnitt oder möchten uns bei dem Einstellen der Vermittlungstiere in den Vermittlungsforen helfen?

Dann ist eventuell die ehrenamtliche Mitarbeit in einem der folgenden Bereiche etwas für Sie.

Was Sie dafür mitbringen sollten und wie die ehrenamtliche Tätigkeit aussieht, erfahren Sie
hier für die Arbeit als Datenschutzbeauftragte/r ,
hier für die Bearbeitung des Videoschnitts ,
hier für die Forenarbeit Hunde und
hier für die Forenarbeit Katzen.


Zum News-Archiv


© 2013 STREUNERHerzen e.V.    Sitemap   |    Suche   |    Links   |    Kontakt   |    Bankverbindung   |    Datenschutz   |    Impressum

Optimale Darstellung mit dem Internet Explorer® ab Version 8.