Sprache: it | de


Neuigkeiten  Gesichter & Fakten  So helfen Sie mit  Termine & Allgemeines  Gästebuch






"Tiere suchen ein Zuhause" auf Sardinien

Simone Sombecki hat uns Ende September 2021 zu unseren Projekten auf Sardinien begleitet. Die Sendung rund um die STREUNERHerzen wurde am 30.01.2022 um 18.00 Uhr im WDR gezeigt.

Es lohnt sich die Teile unserer Arbeit anzuschauen.

Hier gelangen Sie auf den Beitrag in der Mediathek des WDR!

   




Was muss und kann ich tun, wenn ich ein Tier im Urlaub auf Sardinien finde?

Sardinien ist wunderschön, eine Trauminsel, die jeden Besucher in seinen Bann zieht. Traumhafte Strände, türkisblaues Meer, duftende Macchia, unberührte Natur im Hinterland, idyllische Dörfchen.

Doch Sardinien ist nicht nur Traumurlaub - viele Urlauber werden mit dem auf der Insel allgegenwärtigen Tierelend konfrontiert. Struppige, kranke Katzen prägen manches Straßenbild, hungrige, abgemagerte Katzen siedeln sich an Hotelanlagen an, in der Hoffnung, von den Küchenabfällen satt zu werden. Man sieht Kitten, die mangels Kastrationen ungewollt das Licht der Welt erblicken, mit verklebten Augen und Nasen kämpfen sie jeden Tag ums Überleben.

Was ist, wenn Sie so ein Tier finden? Worauf müssen Sie achten, was müssen Sie befolgen? Alle wichtigen Informationen finden Sie hier.




Geprüfte Organisation nach §11

NewsTicker!




10.08.2022

Spilla - diesmal muss es für immer sein

Spilla verliert nach zwei Jahren Vermittlungszeit wiederholt ihr Zuhause. Der Grund: Spilla hat in einer alltäglichen Situation, ohne erkennbaren Grund, nach ihrem Frauchen geschnappt. Ein derber Rückfall für die Familie. In der Anfangszeit war es auch schon mal zu der ein oder anderen blöden Situation gekommen, aber mit viel Training hatten sie, bis zu dem Zwischenfall, ein harmonisches Zusammenleben mit Spilla. Dieser Rückschlag traf sie jetzt enorm und sie haben sich schweren Herzens dazu entschieden, Spilla abzugeben. Besonders Frauchen hat das Vertrauen in die Hündin verloren.

Warum Spilla manchmal unvermittelt nach vorne geht, können wir im Moment leider nur mutmaßen. Bisher war nie ein klarer Grund für ihr Verhalten ersichtlich. Medizinisch wurde sie nochmal durchgecheckt und es folgt noch eine Untersuchung der Schilddrüse. Vielleicht spielt auch eine Fehlfunktion der Schilddrüse eine Rolle. Es ist bei ihr immer nur dieser kurze Moment und danach ist sie wieder völlig normal. Ihre jetzigen Menschen fassen ihr Verhalten anschließend sogar eher so auf, als wolle sie sich danach dafür entschuldigen.

Wir brauchen für Spilla jetzt Menschen, die sich davon nicht abschrecken lassen und Hunde gut lesen und führen können. Bringt man diese Eigenschaften mit, bekommt man mit Spilla eine tolle Hündin, die schon viele Dinge gelernt hat und im Alltag eine entspannte Begleiterin ist.

Haben Sie Lust mit Spilla weiterzuarbeiten, dann freue ich mich über Ihre Kontaktaufnahme. Ihre jetzige Familie hat uns ein Ultimatum von 28 Tagen gesetzt. Bis dahin müssen wir eine neue Bleibe für Spilla gefunden haben.

Hier können Sie noch mehr über Spilla und auch die Kontaktdaten erfahren.

   


09.08.2022

Vier Monate Kooperation mit dem Canile Comunale Tortoli unter der Leitung von Sandro – was bisher so geschah und wie geht es weiter?

Die ersten vier Monate der neuen Kooperationsperiode unter der Leitung von Sandro sind vorbei. Zwischenzeitlich waren auch wir zweimal schon vor Ort und konnten uns so selbst einen Überblick über die aktuelle Situation und Zustand des Canile verschaffen.

Lesen Sie hier, was wir Dank Iher Hilfe bisher schon alles bewirken konnten und weshalb wir auch weiterhin dringend Ihre Unterstützung benötigen…

   


06.08.2022

Sie möchten aktiv helfen im Team der STREUNERHerzen?

Es gibt immer genug zu tun und viele helfende Hände können auch viel bewegen. Deswegen wächst unser Team und so sind wir auf der Suche nach weiterer Verstärkung.

Sie sind Profi im Bereich Webmaster? Sie sind Datenschutzbeauftragte/r und möchten im Tierschutz helfen? Oder Sie haben ein gutes Händchen für Menschen und Katzen und möchten die Vermittlung unterstützen? Oder oder oder... Es gibt immer unglaublich viel zu tun!

Dann ist vielleicht die ehrenamtliche Mitarbeit bei den STREUNERHerzen etwas für Sie. Wir suchen nette KollegInnen in mehreren Tätigkeitsbereichen zur Erweiterung unseres fleißigen Teams.

Was Sie dafür mitbringen sollten und wie die ehrenamtliche Tätigkeit aussieht, erfahren Sie in unserer Jobbörse.


04.08.2022

Wir nehmen Abschied von Gloria – viel zu kurz war ihr Katzenleben

Wir können es kaum fassen, dass Gloria von uns gegangen ist. Ihr ging es plötzlich sehr schlecht und sie hatte das Fressen eingestellt. Leider konnte der Tierarzt ihr nicht mehr helfen, zu stark war der Zustand der kleinen Maus schon durch ihre Vorerkrankungen in Mitleidenschaft gezogen.

Nehmen Sie hier Abschied von Gloria.

   


03.08.2022

Tofu – knapp 5 Monate und schon ein Dreibeinchen??

Video von YouTube anschauen

Tofu wurde von tierlieben Touristen in einer Hotelanlage gefunden. Die kleine Katze schleppte sich schreiend durch das Gebüsch der Anlage und zog ihr linkes Vorderbein auf eine unnatürliche Weise hinter sich her. Sie hatte zudem entsetzlichen Hunger.
Ihre Finder taten das Richtige: sie besorgten umgehend Katzenfutter und benachrichtigten uns. Tofu ist jetzt auf einer unserer sardischen Pflegestellen, aber die Diagnose der sardischen Tierärzte bedeutet eine Amputation des linken Vorderbeinchens, denn sie hat eine Lähmung, die offensichtlich keine andere Wahl lässt...

Wir wollen das schnellstmöglich durch eine Zweitmeinung in Deutschland klären lassen und suchen dringend für die kleine Tofu eine Pflegestelle. Wer kann der Kleinen helfen und mit ihr die notwendigen Tierarztbesuche machen? Unsere große Hoffnung ist, dass ihr Beinchen durch regelmäßige Physiotherapiebesuche erhalten werden kann und auch wieder ‚einsatzfähig‘ sein wird.

Wer Tofus Rettungsanker sein kann, meldet sich bitte ganz schnell, denn sie könnte am 19.08. auf dem Transport ausreisen. Christine Mantey unter Telefon (0173) 85 77 63 6 oder per Email christine.mantey@streunerherzen.com

   


02.08.2022

Mamy und Tina – wenn es wirklich eilt!

Die beiden Schätze waren Fundkatzen. Mamy wurde in der L.I.D.A. herzensgute Mama und Tina konnte sich dort von ihren Lungenwürmern erholen. Dann kamen sie gemeinsam auf Pflegestelle. Und nun suchen sie ganz, ganz eilig einen neuen Platz.

Auf der derzeitigen Pflegestelle befinden sich weitere Katzen und ein Leukosefall trat auf. Leukose ist ansteckend und ob es Mamy und Tina auch erwischt hat, steht noch nicht fest. Da Kontakt zu der Leukose erkrankten Katze bestand, müssen beide ganz dringend umziehen. Dort sollten sie keinen Kontakt zu anderen Katzen haben, denn bis feststeht, ob sie sich mit dem Leukose-Virus infiziert haben, gilt eine sechswöchige Quarantäne.
Puuh, das klingt nach viel, ist es aber nicht. Beide Katzen sind ausgesprochen lieb und übrigens auch ganz toll mit katzenverträglichen Hunden! Für Hunde ist das Leukosevirus nicht ansteckend!

Mamy ruht in sich, ist geduldig, toll mit Menschen und eine verspielte Maus. Sie hat ihre Kinder mit einer Engelsgeduld großgezogen, obgleich in der L.I.D.A. vielerlei Gewusel herrscht. Als sie Aufmerksamkeit von unserem Teammitglied bekam, war sie so dankbar für ein paar Streicheleinheiten und zeigte keinerlei Scheu. Mamy hat einen starken Charakter. Sie ist eine ganz Feine.

Tina ist in der Pflegestelle eine freiheitsliebende Katze, die am liebsten den ganzen Tag herumstreunt. Allerdings ist sie derzeit eine Katze unter weiteren. Ein bisschen mehr Zeit für Tina würde vielleicht eine Schmusekatze aus ihr entlocken. Anfassen und streicheln lässt sie sich bereits. Hier wünschen wir uns Geduld, Liebe und ein bisschen Spaß an der Herausforderung. Tina möchte noch erobert werden. Das Highlight wäre ein gesicherter Garten, um Tina von Beginn an Freigang zu ermöglichen, denn den liebt sie sehr.

Also, wer kann und will ganz schnell helfen. Die beiden Katzen mögen sich und Sie bekommen ein eingespieltes Team.

Bitte, es eilt!

Wenn Sie helfen möchten, melden Sie sich bitte bei Bernadette Brandt unter 02202 - 96 28 29 2 oder per Email bernadette.brandt@streunerherzen.com

Und wer sich langfristig für Mamy und Tina interessiert: Beide sind sehr soziale Katzen und schmusen und kuscheln viel mit den anderen Miezen der Pflegestelle.
Nach der Quarantäne könnten sie je nach Testergebnis entweder zu weiteren Leukosekatzen, oder zu gesunden Katzen vermittelt werden.

Bitte helfen Sie Mamy und Tina und den STREUNERHerzen. DANKE!

Hier erfahren Sie mehr über Mamy und Tina.

   


28.07.2022

Ali – Jeder Tag im Tierheim ist ein trauriger…

Als ich Ali im Mai in der L.I.D.A. besuchte, verstand ich die Welt nicht mehr. Ich fand eine so aufgeschlossene und freundliche Hündin vor, dass ich mir bis heute nicht erklären kann, warum sich keiner für sie interessiert. Die hübsche Hündin kam sofort zu uns und gab mir erst einmal einen feuchten Kuss zur Begrüßung. Sie wich uns nicht mehr von der Seite und wollte am liebsten in uns hineinkriechen. Trotz der enormen Anzahl der Hunde, die zurzeit in der L.I.D.A. sind, erschien Ali sehr ruhig und noch voller Hoffnung, endlich aus dem Tierheimalltag gerettet zu werden.

Daher suchen wir umso dringender für die großartige und menschenbezogene Hündin eine Pflegestelle oder ein Endzuhause. Wir wünschen es ihr so sehr, dass sie die Tierheimpforten endlich hinter sich lassen kann und ihre neue Familie mit ihrem Charme um die Pfoten wickeln kann.

Hier können Sie noch mehr über Ali erfahren.

   


26.07.2022

Hilfe für den großartigen Gabriele

Endlich haben wir eine tolle Pflegestelle für unseren wunderschönen Gabriele gefunden und er durfte am 22. Juli nach Deutschland reisen. Höchste Zeit, denn es stehen wichtige Untersuchungen an.

Lesen Sie hier, wie Sie Gabriele diese ermöglichen können.

   


22.07.2022

Wir verlassen das Tierheim am 23.07. ...

nach Taufkirchen:



  Clarence , Taralluccia , Whoopi und Savanno im Glück

   


  Spillo , Rita , Zen und Rigia kommen in Pflege

   


nach Viernheim:



  Sparviero , Uma , Pepper und May im Glück

   


  Walt , Carla und Cristina im Glück

   


  Babicio , Matteo , Uriel und Fanny kommen in Pflege

   


  Koda , Lara und Tigrotta kommen in Pflege

   


und nach Pulheim:



  Carmen , Silvio , Tuba und Venere im Glück

   


  Felicia , Elisabetta , Apollo und Samir im Glück

   


  Nero und Balu im Glück

   


  Gabriele , Jackie Giobbe , Birba und Andy kommen in Pflege

   


  Flock , Kasy , Zola und Chicco kommen in Pflege

   


  Toby kommt in Pflege

   


  Ivette , Ivana , Mogli und Milo kommen in Pflege

   



20.07.2022

Strom und Wasser im verlassenen Haus sind abgestellt - ABER WAS WIRD AUS IVA UND IVAN???

Sie erinnern sich an die vier Katzen, die noch eine begrenzte Zeit zum Verbleib im Haus ihres verstorbenen Herrchen hatten? Mutter Iva und ihre Kinder Ivan, Ivana und Ivette wurden nach dem Tod ihres Herrchens an und in dem Haus versorgt, wo sie mit ihm zusammen ca. 9 Jahre glücklich gelebt haben.

Das Haus soll in Kürze verkauft werden. Strom und Wasser wurden schon abgestellt und die Uhr tickt sehr laut für die Vier. Glücklicherweise haben Ivana und Ivette eine Zusage für eine Pflegestelle und können am 22.07. mit nach Deutschland fahren.

Aber was wird aus Iva und Ivan? Wo sind die Menschen, die jetzt kurz entschlossen Verantwortung für diese beiden kerngesunden Katzen übernehmen und ihnen einen Platz bieten? Ein Pflegestellenangebot ist sehr willkommen, denn wir müssen für die Beiden schnellstmöglich eine Lösung finden. Bitte zögern Sie nicht und melden sich ganz schnell bei der Vermittlerin, damit die beiden am 22.07. mitfahren können!

Lesen Sie mehrüber die beiden hübschen Katzen.

   


20.07.2022

Traumerfüller - auch uns laufen die Kosten davon!

Wie so viele Menschen derzeit merken auch die Vereine die extrem ansteigenden Kosten der letzten Wochen und Monate.
Die Spritpreise steigen, die Tierarztkosten ziehen an und auch viele Hersteller müssen ihre Warenpreise erhöhen, um einigermaßen über die Runden zu kommen.

Dies bedeutet nun auch für uns, dass alle Kosten extrem ansteigen und gerade im Zusammenhang mit den Transporten unserer Schützlinge nach Deutschland wissen wir noch nicht wirklich, wie wir das alles in Zukunft stemmen sollen: die Transportkosten selbst, die Sicherheitsgeschirre, die Parasitenprophylaxe, die ersten Tierarztkosten für Pflegetiere - alles Kosten, deren Anstieg uns langsam auffrisst.

Deshalb möchten wie Sie, liebe SpenderInnen bitten: Werden Sie Traumerfüller für unsere Schützlinge. Helfen Sie uns, dass wir die Hunde und Katzen auch weiter in eine sichere Zukunft holen können!

Schauen Sie doch hier nach, welche Tiere im Juli schon eine Pflegestelle oder sogar ein Zuhause sicher haben und reisen können, wenn wir die Kosten decken können!



19.07.2022

Pinnacula - Kastrationen der Katzen vor Ort

Uns erreichte ein Hilferuf von der sardischen Tierschützerin Lucia, die vor einer Weile eine Katzenkolonie in Pinnacula am Ortsrand von Olbia entdeckt hat. Da Kastrationen zu unserem täglich Brot gehören, möchten wir hier natürlich unterstützen.

Lesen Sie hier, was benötigt wird und wie Sie uns helfen können.

   


13.07.2022

Paperino – das Entlein ist auf Pflegestelle

...und watschelt ganz schön durch sein neues Leben. Er hat viel gelernt und manchmal wächst er über sich hinaus und stibitzt charmant die Schuhe im Haus. Wenn denn auch die Beinchen harmonisch wachsen würden...

Bitte lesen Sie über Paperinos Entwicklung.

   


09.07.2022

Kein leichter Weg für Kater Mini

Eigentlich hofften wir auf ein Happy End für unseren kleinen Kater Mini. Nachdem er Anfang dieses Jahres von einem Auto angefahren wurde, erlitt er folgenschwere Traumata. Dank der mühevollen Pflege seiner Pflegemama war Mini bereit für die Ausreise nach Deutschland. Sein großes Glück war, dass er ein Zuhause gefunden hatte. Mit seinem Handicap im Gepäck, der beidseitigen Blindheit, durfte er Anfang Juni zu seiner neuen Familie ziehen.

Bereits kurz nach der Ankunft bemerkte die Familie, dass etwas mit Mini nicht stimmte...

  


Zum News-Archiv


© 2013 STREUNERHerzen e.V.    Sitemap   |    Suche   |    Links   |    Kontakt   |    Bankverbindung   |    Datenschutz   |    Impressum

Optimale Darstellung mit dem Internet Explorer® ab Version 8.