Sprache: it | de


Neuigkeiten  Gesichter & Fakten  So helfen Sie mit  Termine & Allgemeines  Gästebuch




Geprüfte Organisation nach §11

NewsTicker!


25.08.2016

Die unglaubliche Geschichte von Peppino!

Nehmen Sie sich die Zeit, lesen Sie hier die Geschichte von Peppino, die von seiner Pflegefamilie erzählt wird. Eine Geschichte, die viele traurige Zeilen beinhaltet, aber schlussendlich wunderschön endet. Eine Geschichte, die es sich lohnt zu lesen!

Kein „Happy End“ für Peppino – aber dennoch ein „Hund im Glück“ …

   


25.08.2016

Nomade - unser Bärchen verabschiedet sich

Ich sehe ihn noch vor mir, wie er im Gehege auf dem staubigen Boden liegt und ins Leere starrt. Nomade musste viele Jahre im Tierheim verbringen und man sah ihm seine Langeweile an. Er hatte aufgegeben. Aufgegeben einen Kampf zu führen, den er sowieso niemals alleine ausfechten konnte, denn er war gefangen. Gefangen in einem Gehege, einer Tristesse ohne Gleichen.

Dann kam die Erlösung, sein Flug, sein Leben in einer ganz besonderen Familie. Und er hat es zurückgegeben, tausendfach, millionenfach. Trotzdem ist er zu früh gegangen. Sein Körper hat ihm die Zeit gestohlen, die er so gerne noch in seiner Familie gelebt hätte. Wir lassen ihn ziehen, mit der Gewissheit, dass es 17 wunderbare Monate waren, die seinem Leben nochmal einen Sinn gegeben haben.

Lesen Sie hier den Abschied.

   


24.08.2016

Wir verlassen das Tierheim...

am 25.08. nach Düsseldorf

Folgende Streunerherzen sind mit an Bord:

  Julia und Bricchola im Glück

   



23.08.2016

Epifanio - Dein Zustand gefällt uns garnicht!

Epifanio baut immer mehr ab. Seine neurologischen Aussetzer werden immer schlimmer. Wir konnten einen Notfalltermin an der Uni Gießen bekommen und so wird Epifanio im Laufe diesen Mittwochs dort vorgestellt. Ob ihm noch zu helfen ist, werden wir dann erfahren. Alle Daumen sind gedrückt und wir danken Ihnen für die vielen Spenden!

   


22.08.2016

Wir verlassen das Tierheim...

am 23.08. nach Berlin

Folgende Streunerherzen sind mit an Bord:

  Redondo , Rigel und Nanetta kommen in Pflege

   



19.08.2016

Zampa – zu früh und völlig unerwartet bist Du in den Armen Deines Frauchens gestorben!

Manchmal fehlen einem die Worte. So ist es mir ergangen als ich vor den Zeilen von Zampas Frauchen saß und sie immer wieder las und nicht verstehen wollte…

Lesen Sie hier den Abschied seiner Familie und der Vermittlerin.

   


19.08.2016

Reisepaten gesucht!

Viele unserer Tiere suchen wieder Reisepaten, damit sie die Reise nach Deutschland antreten können. Vielleicht schenken Sie einem der Tiere die Möglichkeit auf eine bessere Zukunft?

Hier gelangen Sie zu den möglichen Ausreisen.



18.08.2016

Wir verlassen das Tierheim...

am 20.08. nach Berlin

Folgende Streunerherzen sind mit an Bord:

  Pulo im Glück und Mondino , Ingia und Marcello kommen in Pflege

   



18.08.2016

Ray hat die Operation soweit gut überstanden!

Ray wurde vorgestern operiert. Der Arzt hat uns kurz informiert, dass die OP sehr gut verlaufen ist und der Shunt gut sitzt. Es gab keinerlei Komplikationen. Nun sind wir gespannt wie schnell der kleine Mann wieder auf die Pfoten kommt und sich sein Verhalten ändert. Sobald wir aktuelle Bilder haben, stellen wir diese natürlich ein!

Hier gelangen Sie nochmals auf Ray's ganze Geschichte.

   


18.08.2016

Dudu - Du warst der Anfang der STREUNERHerzen!

Lieber Dudu, vor fast genau drei Jahren bist Du nach Deutschland gekommen. Du warst Hund Nr. 14 nach unserer Gründung. Einer der ersten Hunde, die wir als STREUNERHerzen vermitteln konnten. Niemals werden wir Dich vergessen, Du warst immer schon so entspannt und freundlich. Und ganze drei Jahre hatte Deine Familie große Freude mit Dir. Du bist am 09.08. friedlich in ihren Armen eingeschlafen bist.

Lesen Sie hier den Abschied der Familie und der Vermittlerin.

   


16.08.2016

Serba, eine von vielen denen wir helfen wollten, aber nicht durften….

Serba war eine ganz sanfte Seele. Nie hat sie gefordert, immer nur Liebe und Sanftmut ausgestrahlt und sich über jede noch so winzige Zuneigung wahnsinnig gefreut. Dabei hat ihr ganzes Gesicht gelächelt.

Jetzt ist sie tot, sie musste eingeschläfert werden, weil der Krebs ihren zarten Körper zerstört hat.

Letztes Jahr kam sie in die L.I.D.A., aufgegriffen, während sie ziellos umherstreunte, abgemagert, allein und ohne jede Hilfe.

Da sie einen serbischen Chip implantiert hatte, wurde geschlussfolgert, dass sie einem serbischen Jäger davongelaufen war oder davongejagt wurde oder, oder, oder - die Möglichkeiten sind unendlich

Dieser Chip ist auch Serbas einziger Vermittlungstodesstoß gewesen, denn der Besitzer meldete sich nie und da er sie nicht freigab, durfte sie nicht vermittelt werden, da die Gesetze in Italien es nicht anders vorsehen.

Viele weitere Hunde, die in null Komma Nichts ein neues Zuhause finden würden, werden so in der L.I.D.A. sterben müssen, weil die Besitzer es nicht für nötig halten, eine einfache Unterschrift zur Freigabe zu leisten und den Tieren so ihre Zukunft verwehren.

Serba war eine von Vielen, denen es genauso erging. Sie war schon auf unserer Warteliste, in der Hoffnung, dass die Freigabe doch noch erteilt wird. Aber unsere Hoffnung wurde zunichte gemacht. Auch wenn sie keine Chance mehr bekam ihre eigenen Menschen zu finden, so hat sie mit ihrer Sanftmut alle die sie kannten um die Pfote gewickelt. Ihr Pfleger und die Tierärztin des Tierheims waren bei ihr als sie die letzte Reise antrat. Den Pfleger hat es so getroffen, dass er weinend davon lief, als ihr Herz aufhörte zu schlagen.

Serba soll auch für Sie ein Gesicht bekommen, damit sie und alle anderen niemals in Vergessenheit geraten.

Wir werden dich sehr vermissen, kleine zauberhafte Serba.

   


15.08.2016

Wir verlassen das Tierheim...

am 15.08. nach Köln

Folgende Streunerherzen sind mit an Bord:

  Bea, Cip, Rosina und Rosy kommen in Pflege

   


  Indonesia im Glück

   



15.08.2016

Speranza - ganz plötzlich ist sie gegangen!

Speranza war eine unserer ersten Katzen, nach Gründung des Vereins, um die wir uns gekümmert haben. Viel zu lang musste sie in einem kleinen Käfig in unserem Partnertierheim leben. Doch dann kam die große Wende....

Auch wenn ihr nicht viel Zeit blieb, hat sie diese Zeit gut genutzt und ihr Leben genossen.

Lesen Sie hier den Abschied von Speranza.

   


13.08.2016

Wir verlassen das Tierheim...

am 14.08. nach Düsseldorf

Folgende Streunerherzen sind mit an Bord:

  Sofia und Mirtilla kommen in Pflege und Lucky und Pepe im Glück

   



08.08.2016

Teo...wir werden wohl nie erfahren, was dir zugestoßen ist

Ein Alptraum für alle Hundebesitzer ist wahr geworden. Viel zu jung ist er nun gegangen, er war nicht krank und nicht alt! Aus dem Leben gerissen, entsprechend ist die große Leere und es fehlen die Worte um Abschied zu nehmen.

Lesen Sie hier den Abschied von Teos Vermittlerin.

   


08.08.2016

Unser Opa Wisky hat uns verlassen...

und obwohl er mit 14 Jahren aus unserem Partnertierheim in seine Familie kam, verblieben ihm noch über 4 Jahre bis er uns nun verliess.

Lesen Sie hier seine Geschichte und seinen Abschied.

   


08.08.2016

Olga und Ovietta - ein langer Weg liegt vor Ihnen!

Das war wohl von Anfang an klar, denn beide Hündinnen leben bereits ihr ganzes, langes Leben in einem kleinen Zwinger im Tierheim auf Sardinien. Bis, ja bis eine Kollegin die beiden in die Vermittlung aufnahm. Und selbst da, dauerte es sehr lange bis sich eine geeignete Pflegestelle fand, die zusagte beide Tiere zusammen aufzunehmen. Auch mit dem Hintergrund, dass Olga und Ovietta vielleicht niemals ein Zuhause finden werden. Wie die ersten Wochen verlaufen sind und was die beiden Schwestern schon erlebt haben, möchten wir Ihnen nicht vorenthalten. Denn Sie haben massgeblich dazu beigetragen, dass die Schwestern reisen durten!

Lesen Sie hier das Update der beiden Schwestern und sehen Sie die ersten Bilder auf der Pflegestelle.

   


08.08.2016

Valencia und Bilbao verlieren ihre Pflegestelle

Valencia und Bilbao, zwei sympathische Wuschels, die ihr ganzes bisheriges Leben zusammen verbracht haben, lebten auf Sardinien in Freiheit in einer Hotelanlage. Dort wurden sie auch vom Hotelbesitzer mit Futter versorgt. Leider fingen einige Touristen, die es sicher gut mit den Hunden meinten an, die beiden zu füttern, so dass der entstandene Müll natürlich für Unmut in der Anlage sorgte. Das Ergebnis war, dass die beiden weg mussten, was dem Hotelbesitzer unendlich schwer fiel, da er die beiden schon sehr ins Herz geschlossen hatte. Es gelang uns, das Hundepärchen Anfang April auf einer Pflegestelle in Deutschland unterzubringen.

Dort können sie leider nur noch bis Ende August bleiben, da die Pflegestelle beruflich so ausgelastet ist, dass sie sich leider nicht mehr dazu in der Lage sieht, den eigenen Hunden und den Pflegehunden gerecht zu werden. Wenn wir es bis dahin nicht schaffen , eine neue Stelle für sie zu finden, müssten die beiden ins Tierheim umziehen, was wir ihnen natürlich ersparen wollen.

Wir suchen deshalb ganz dringend eine neue Pflegestelle oder noch besser eine Endstelle für das Pärchen. Valencia und Bilbao werden nicht getrennt, das mussten wir sowohl dem Hotelbesitzer als auch der Tierheimleitung auf Sardinien versprechen. Die beiden Hunde sind ein unproblematisches, gut aufeinander eingespieltes Team. Beide vertragen sich mit Hunden und Kindern und beide können in entsprechendem Gelände bereits abgeleint werden.

Wenn Sie sich vorstellen können, unserem Dreamteam eine Pflegestelle oder gar ein Endzuhause zu bieten, so setzten Sie sich bitte mit ihrer Vermittlerin in Verbindung.

Hier gelangen Sie auf die Vermittlungsseite.

Und hier gelangen Sie zu dem Video aus der Sendung "Tiere suchen ein Zuhause", wo sich die beiden unkomplizierten Hunde super präsentierten, wenn auch leider ohne Erfolg!

   


08.08.2016

Franchino nero hat ein Zuhause gefunden

Der tolle Rüde durfte zu seiner neuen Familie nach Deutschland reisen. Er hat sein Zuhause am 1.08.2016 über einen anderen Verein gefunden. Wir freuen uns sehr, dass der schwarze Schatz nun nicht länger am Tierheimzaun warten muss und verabschieden ihn hiermit aus unserer Vermittlung. Mach's gut, Du süßer Hundebub!

   


05.08.2016

Wir verlassen das Tierheim...

am 06.08. nach Stuttgart

Folgende Streunerherzen sind mit an Bord:

  Neno im Glück

   



02.08.2016

Timmi - der zweite Patenschaftskater nimmt Abschied!

Timmi, der Kumpel von Nemo, ist kurz nach dem Abschied von Nemo nun auch gegangen. 6 Wochen lagen dazwischen und obwohl die beiden Kater nicht wirklich eng miteinander waren, haben sie beide nun die letzte Reise angetreten.

Wir verabschieden Timmi von der Patenschaftsseite und die letzten Zeilen stammen von seiner Vermittlerin.

   


01.08.2016

Rex - ihm bleibt nun nicht mehr viel Zeit

Im Frühjahr 2016 bat uns eine sardische Familie, für ihren Schäferhund Rex ein neues Zuhause zu finden. Sie mussten ihr Haus verkaufen und in die Stadt ziehen und dort war für einen Hund wie Rex kein Platz mehr. Natürlich nahmen wir Rex sofort in die Vermittlung auf, denn es passiert nicht oft, dass ein Schäferhund ein gutes Zuhause hatte und den Besitzern einiges daran liegt, dass dies auch so bleibt. Doch leider gab es bisher keine einzige Anfrage für Rex und nun tickt die Uhr für ihn. Aus dem Haus, in dem er anfangs geblieben war und sein Herrchen täglich kam, um ihn zu versorgen, musste er inzwischen raus. Nun ist er bei der Großmutter untergebracht, die diesem stattlichen Kerl natürlich schon körperlich keine Spaziergänge bieten kann, und so sitzt er nun dort auf kleinem Raum und weiß gar nicht mehr, was los ist, denn sein Herrchen schafft es einfach nicht mehr, ihn täglich zu besuchen. Da auch dies nur eine zeitlich sehr, sehr begrenzte Lösung war, ist der nächste Schritt vorprogrammiert, so schwer es der Familie auch fällt: Rex wird den Bauern der Umgebung angeboten. Und die werden ihn sofort und mit Kusshand nehmen - denn an der Kette macht so ein ganzer Kerl richtig was her. Dann wird Rex den Rest seines Lebens an einer kurzen Kette hängen, sehr schlecht versorgt werden und wir haben absolut keine Chance mehr, ihm zu helfen.

Deswegen suchen wir nun händeringend nach schäferhunderfahrenen Menschen, die Rex ein Zuhause oder zumindest vorläufig eine Pflegestelle bieten, damit er in Sicherheit ist.

Lesen Sie hier mehr über den wunderschönen Rüden.

   


01.08.2016

George – zerfleischt wurde er aufgefunden!

Unser kleiner George ist ein kleiner Macho. Er ist gegenüber anderen Hunden durchaus dominant, dabei aber nicht unfreundlich. Für manchen Hund sicherlich nervig, wenn er durch George immer zurückgesetzt wird. Gerade der Mensch spielt für George eine wichtige Rolle. Er möchte gefallen, schmusen und ist unzertrennlich. Wenn dabei ein anderer Hund in die Nähe kommt, zeigt er gerne alle Zähne. Aber ganz ehrlich, diese kleinen Prinzen und Prinzessinnen sind doch oft so. George hat seine Quittung dafür erhalten und das so arg, dass wir alle um sein Leben bangen mussten! Er wurde über hundertmal in seinem Gehege gebissen. Man fand ihn am Morgen mit zerfleischtem Bauch, die Organe hingen heraus. Die Hinterbeine total blutig und zerfleischt. Eine Not-Operation war die Folge, eine Woche Klinikaufenthalt und das Bangen um sein Leben. Unser kleiner George war kaum ansprechbar und absolut abgemagert, als wir ihn im Tierheim zurück begrüßen konnten.

Mittlerweile sind die Wunden gut geheilt und George ist auch schon wieder guter Dinge. Er lebt nun auf wenigen Quadratmetern, um sein Leben zu schützen. Eine Pflegestelle konnten wir mittlerweile finden und George wird am 02.08. nach Stuttgart fliegen. Wenn Sie George eine Endstelle bieten können, dann freuen wir uns über Ihren Kontakt.

Hier gelangen Sie zu seiner Vermittlungsseite.

   


31.07.2016

Wir verlassen das Tierheim...

am 02.08. nach Düsseldorf

Folgende Streunerherzen sind mit an Bord:

  Fiocco und Tina kommen in Pflege

   


und nach Stuttgart

Folgende Streunerherzen sind mit an Bord:

  George kommt in Pflege

   



28.07.2016

Wir verlassen das Tierheim...

am 29.07. nach Hamburg

Folgende Streunerherzen sind mit an Bord:

  Orchidea und Pitona im Glück und Chop und Stella kommen in Pflege

   



27.07.2016

Wir verlassen das Tierheim...

am 28.07. nach Berlin

Folgende Streunerherzen sind mit an Bord:

  Liuba , Ribes , Ballerino und Patty Carino im Glück

   


und nach Köln

Folgende Streunerherzen sind mit an Bord:

  Panda kommt in Pflege

   



26.07.2016

Pinikla – startet durch!

Pinikla können wir nun verabschieden als SOS-Hund und möchten uns bei ihren Spendern bedanken, die ihr ermöglicht haben, die Reise zu ihrer Pflegefamilie nach Deutschland anzutreten.

Pinikla ist mehrfach untersucht worden in Deutschland, ihre Zähne bzw. das Zahnfleisch sind nicht mehr entzündet und die Zahnstummel, die verblieben sind, können im Moment so bleiben, wie sie sind. Ihre Blutergebnisse waren zufriedenstellend; sie hat Herzwürmer, gegen die sie in regelmäßigen Abständen behandelt wird. Die Behandlung sieht so aus, dass sie alle paar Wochen einen Spot On in den Nacken bekommt, mehr ist nicht zu tun.

Was der Omi noch fehlt, ist ein Zuhause, bisher hatte sie nicht eine einzige Anfrage, was wir nicht verstehen können, sie ist sehr menschenbezogen, kann noch einen längeren Spaziergang am Tag absolvieren, freut sich, wenn sie in der Sonne dösen kann und ist ansonsten eine hübsche, ältere und bescheidene Hündin, die endlich „ihre“ Menschen beschmusen möchte.

Hier gelangen Sie auf die Vermittlungsseite.

   


26.07.2016

Mama mit acht Welpen im Süden - wer kann helfen?

Ein Touristenanruf und damit kam und kommt eine Menge Arbeit auf uns zu. Tief im Süden Sardiniens spielte sich eine Tragödie mit einer Hündin und ihren acht Welpen ab. Dort zu helfen war fast unmöglich, weil wir im Norden Sardiniens arbeiten. Aber mit Hilfe netter sardischer Kollegen, gelang uns auch dies.

Was genau passiert ist und warum die Hündin mit ihren acht Welpen nun auch ihre Hilfe braucht, können Sie hier nachlesen.


Zum News-Archiv


© 2013 STREUNERHerzen e.V.    Sitemap   |    Suche   |    Links   |    Kontakt   |    Bankverbindung   |    Impressum

Optimale Darstellung mit dem Internet Explorer® ab Version 8.