Sprache: it | de


Neuigkeiten  Gesichter & Fakten  So helfen Sie mit  Termine & Allgemeines  Gästebuch





Geprüfte Organisation nach §11

NewsTicker!


11.06.2019

Muss Cettina die Hoffnung aufgeben, dass sie eines Tages doch noch ihr Zuhause finden wird?

Ein knappes Jahr ist es nun schon her, dass Cettina von ihrer Familie einfach im Stich gelassen wurde. Vermutlich waren die Beweggründe ihre gesundheitlichen Probleme, weshalb Cettina ihre Familie verlor. Seitdem sitzt sie nun auf einer privaten Pflegestelle auf Sardinien und hofft so sehr, dass sie doch noch ihr Zuhause finden wird.

Cettina ist ein richtiger Pechvogel, nicht nur ihre Megaösophagus Erkrankung, nein auch noch ihre Leishmanioseerkrankung erschweren eine Vermittlung in ein liebevolles Zuhause. Denn bisher gab es noch keine einzige Anfrage für die zarte kleine Hündin. Dabei sind hier nur wenige Dinge zu beachten und auch Cettina kann ein fast normales und unbeschwertes Leben genießen. Gerne helfen wir Ihnen hier in allen Fragen weiter.

Auf der Pflegestelle, wo Cettina derzeit lebt, sind noch viele andere Hunde, sodass regelmäßig eine unruhige Atmosphäre herrscht und dies stresst die kleine Hündin sehr.

Dabei wäre es auch für Cettinas Erkrankung umso wichtiger, dass sie endlich wieder das Gefühl der dauerhaften Sicherheit und vor allem Liebe und Fürsorge bekommt, die diese arme Hündin so dringend benötigt. Cettina sucht sehr den Kontakt zum Menschen und ist mit der dortigen Situation auf der Pflegestelle völlig überfordert.

Die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt und daher bin ich zuversichtlich und suche für Cettina, die es so sehr verdient hat, eine Pflegestelle oder ein Endzuhause, wo sie endlich zur Ruhe und die benötigte Fürsorge bekommen kann.

Wenn Sie die Möglichkeit haben Cettina zu helfen, dann melden Sie sich bitte ganz schnell bei mir.

Hier gelangen Sie zur Vermittlungsseite von Cettina.

   


10.06.2019

Update Notfälle in Porto Rotondo

Natürlich ist seit unserem Aufruf im Februar viel passiert. Uwe und Anke haben uns ein Update zu allen Tieren geschickt. Sowohl traurige Nachrichten, als auch sehr erfreuliche Nachrichten haben wir bekommen und möchten diese natürlich mit Ihnen teilen.

Zuallererst: Der arme Balu hat es leider nicht geschafft. Anke und Uwe waren bis zuletzt bei ihm und waren auch noch mehrere Male mit ihm bei Tierarzt, aber zu den ganzen Problemen, die er hatte, kam am Schluss ein aufgebrochenes Magengeschwür hinzu. Schon bei der Beruhigungsspritze ist er für immer eingeschlafen. Er hat es überstanden und war in gewisser Weise ja auch ein Glückskater, denn er wurde gepflegt, medizinisch betreut, hat Schmerzmittel bekommen und das Wichtigste: er wurde gesehen und geliebt.

Samantha: Sie braucht täglich 80-100 ml Infusion, was sie aber nicht gerne übersichergehen lässt. Die Nieren sind auch nicht ok, sie hat oft Durchfall, trotzdem konnte sie von 1800g auf fast 2kg aufgepäppelt werden. Sie sollte mindestens noch 200-300g zulegen. Damit sie einigermaßen frisst, wird ihr ständig etwas angeboten. Sie ist trotz allem superlieb und gerne draußen.

Beppo: Er lässt sich nach all dem Tierarzt-Stress wieder streicheln, will aber draußen leben. Mit dem Vorderbein scheint er gut klarzukommen, er hoppelt unglaublich schnell auch mit dem verletzen Vorderbein mit den anderen im Garten herum. Solange es so ist, soll er nicht mit einem neuen Tierarztbesuch oder gar einer Amputation gestresst werden.

Chiaro: Vor etwa 3 Wochen wurde Chiaro mit einer schlimmen Wunde an der Flanke am Futterplatz entdeckt. Bis der Transportino geholt war, war er dann weggelaufen und für über 10 Tage verschwunden. Da er sonst täglich am Futterplatz war und er nirgendwo auftauchte, wurde schon das Schlimmste vermutet. Doch dann kam er wieder und konnte eingefangen werden. Der Tierarzt diagnostizierte eine tiefe Fleischwunde ungewisser Herkunft. Genäht werden sollte nicht, da Eiter und Flüssigkeit ablaufen sollte. Seine Nierenwerte sind schlecht, aber das kann auch mit der Verletzung zusammenhängen. Er bekommt nun Antibiotika und täglich 100 ml Infusion. Weitere Tierarztbesuche stehen an.

Die 5 Katzen, die kastriert werden sollten, wurden kastriert (siehe ‚Prävention-Erfolgte Kastrationen‘)

Nochmals herzlichen Dank an alle Spender, die diese Tierarztbesuche und Kastrationen finanziell unterstützt haben! Ohne Sie wäre dies alles nicht möglich! Mille Grazie auch aus Porto Rotondo!

   


07.06.2019

Wessen Herz kannst du berühren?

Liebe Cinta, wie sehr haben wir gehofft, dir in Deutschland ein schönes Leben geben zu können. Deinen Traum vom großen Glück wollten wir dir erfüllen – wir versprachen dir, deine Menschen zu finden, an die du dein Herz für immer verschenken darfst, Menschen, die mit dir durch Dick und Dünn gehen und bei denen du endlich für immer ankommen darfst.

Stattdessen stehen wir nun hilflos da und sind unendlich traurig und verzweifelt, denn trotz unserer Aufrufe in den vergangenen Wochen meldete sich niemand für dich. Schweren Herzens mussten wir letztendlich das Angebot eines Pensionsplatzes für dich annehmen. Der Gedanke daran, dass du zuvor bereits in den Genuss gekommen warst, in einer Familie zu leben, ist beinahe unerträglich.

Halte durch großes Mädchen – wir dürfen die Hoffnung nicht verlieren. Irgendwann wird dein Traum wahr werden - vielleicht liest deine Familie genau in diesem Moment diese Zeilen…

Hier gelangen Sie auf Cintas Vermittlungsseite.

   

Sehen Sie hier auch ein neues Video von Cinta:

Video von YouTube anschauen


28.05.2019

Und wieder einmal sieht es so aus, als darf ich nur hinterher schauen, wenn viele andere auf große Reise gehen… Warum sieht mich denn keiner?

"Bereits vor einiger Zeit habe ich mein Gehege verlassen und wurde, wie man mir sagte, für meinen großen Tag vorbereitet. Ich wurde geimpft, es wurde ein Pass für mich ausgestellt etc. und es hieß ich werde meine Reise ins Glück antreten. Was das bedeutet, weiß ich leider bis jetzt nicht, denn kurze Zeit später saß ich wieder in meinem staubigen Gehege.

Vor wenigen Wochen bekam ich dann Damenbesuch. Wie ich erfuhr war unter anderem meine Vermittlerin dabei. Als sie mich sah, nahm sie mich ganz fest in den Arm und sagte sehr traurig zu mir, dass es ihr unendlich leid tue, dass ich noch immer hier sitzen muss. Hoffnungsvoll gab sie mir das Versprechen, dass sie alles Erdenkliche erneut versuchen werde, dass ich beim nächsten Transport meine Reise ins Glück doch noch antreten darf."

Der Anblick von Federico hat mich sehr getroffen. Federico ist ein ganz friedlicher, freundlicher und total verschmuster Rüde, der versucht alles richtig zu machen. Und wieder keine einzige Anfrage für ihn.

Er hat es mehr als verdient, sein Köfferchen ist schon gepackt und er ist für die große Reise ins Glück vorbereitet.

Wenn Federico Sie ebenso wie mich berührt hat, dann würde ich mich wirklich sehr über Ihren Anruf oder Ihre E-Mail mit den Worten „Wir möchten Federico ein Zuhause bzw. einen Pflegeplatz anbieten“ unsagbar freuen.

Hier gelangen Sie zu Federicos trauriger Geschichte.

   


23.05.2019

Werden Sie Traumerfüller auf unserem Landtransport

Am 25.05. gehen wieder viele unserer Schützlinge auf ihre große Reise in ein schönes und behütetes Leben. Wir freuen uns immer wieder, dass viele der Tiere ein Zuhause oder eine tolle Pflegestelle gefunden haben!

Für uns bedeuten diese Transporte immer große Kosten, die wir zwar sehr gerne, aber immer mit großen Mühen stemmen.

Deswegen suchen wir dringend Traumerfüller, die für diese Tiere den Weg ebnen in ihr neues Leben.

Schauen Sie hier in unsere Rubrik und lassen Sie den Traum eines Tieres in Erfüllung gehen!

Und sehen Sie, welche Schützlinge die große Reise ihres Lebens antreten:


Wir verlassen das Tierheim am 25.05. ...

nach Unterhaching



  Figlietta , Olmo , Itaca und Paperino im Glück

   


  Cannella im Glück und Rebecca Bianca , Ryder und Valle kommen in Pflege

   


  Katinka , Kira , Leila und Mandi kommen in Pflege

   


  Giuliano , Tizianeddu und Red kommen in Pflege

   


nach Sinsheim



  Iron , Zumba , Vittorina und Phoenix im Glück

   


  Salvo , Ermenegildo und Carolina kommen in Pflege

   


nach Pulheim



  Ariel Seconda , Lacky , Zita und Rosamunde im Glück

   


  Mercoledi , Chloe , Kid und Gina im Glück

   


  Bobby Piccolo , Cassandra und Milord im Glück

   


  Elide , Susanna , Antoine und Lucianino kommen in Pflege

   


  Blackie , Varenne , Charlotte und Mousequeton kommen in Pflege

   


  Sara , Trentina , Giusy und Blekka kommen in Pflege

   


  Black , Milo Tigrato , Anita und Befanino kommen in Pflege

   


  Primo , Baldo und Salina kommen in Pflege

   


  Oscar , Leone und Leonessa kommen in Pflege

   



21.05.2019

Wir verlassen das Tierheim...

am 22.05. nach Hannover

Folgende Streunerherzen sind mit an Bord:

  Kasimir und Karim kommen in Pflege

   



18.05.2019

Brunetto, jetzt müssen wir unser Versprechen einlösen!

Wir haben versprochen Brunetto zu helfen, wenn er Hilfe benötigt. Als er damals nach Deutschland kam, sagten die Ärzte, dass er noch nicht operiert werden muss. Dann fand Brunetto ein tolles Zuhause. Jetzt aber hat er Schmerzen und wir stehen zu unserem Versprechen. Helfen Sie uns, dieses nun auch einlösen zu können.

Hier gelangen Sie auf die SOS Seite von Brunetto.

   


18.05.2019

Wir verlassen das Tierheim...

am 19.05. nach Düsseldorf

Folgende Streunerherzen sind mit an Bord:

  Lulu und Steffy kommen in Pflege

   



16.05.2019

Kein Lichtblick für Cinta?

Cinta ist nun bereits fast sieben Monate auf ihrer Pflegestelle und fühlt sich in der Gegenwart ihrer Menschen sehr wohl. Leider kann die Pflegefamilie Cinta aus privaten Gründen nicht mehr länger behalten und wir suchen nun ganz dringend einen neuen Platz für die liebenswerte Hündin, für die es leider bisher noch keine Anfrage gab.

Auch unser Aufruf vor wenigen Wochen war leider nicht von Erfolg gekrönt und jetzt läuft uns die Zeit davon! Uns bleibt genau noch eine Woche, dann müssen wir eine Lösung für die anhängliche Hündin gefunden haben! Bitte helfen Sie uns, einen schönen Platz für Cinta zu finden, vorzugsweise als Einzelprinzessin. Cinta liebt den Menschen sehr und wäre überglücklich, wenn sie ihn durch dick und dünn begleiten darf. Wo warten ihre zweibeinigen Freunde mit Hundeverstand, die sie auf ihrem weiteren Weg begleiten?

Hier gelangen Sie auf Cintas Vermittlungsseite.

   


14.05.2019

Dringend Rettungsanker für unzählige Tiere gesucht!

Strenge Kontrollen könnten auch unser Partnertierheim treffen! Dabei geht es nicht um die medizinische Versorgung oder Dokumente, hier geht es um die Anzahl der Hunde, die in der L.I.D.A. Olbia einen Zufluchtsort gefunden haben. Tiere, die bereits mit wenigen Tagen ausgesetzt werden, Tiere, die krank oder angefahren gebracht werden, Tiere, die einfach niemand mehr versorgen möchte. All diese Geschöpfe finden bei den Tierheimleitern Cosetta und Sergio eine Bleibe. Für Futter und tierärztliche Behandlungen ist hier gesorgt, aber die Anzahl der erlaubten Tiere ist überschritten und jetzt bangen sie um jedes einzelne Tier.

Warum? Das können Sie hier nachlesen.

   


Zum News-Archiv


© 2013 STREUNERHerzen e.V.    Sitemap   |    Suche   |    Links   |    Kontakt   |    Bankverbindung   |    Datenschutz   |    Impressum

Optimale Darstellung mit dem Internet Explorer® ab Version 8.