Griselda – Ungewöhnliche Flecken im lachenden Gesicht

Die  Informationen stammen von unseren sardischen Kollegen und Tierärzten vor Ort. Alle Hunde werden/wurden meistens mehrfach von den Vermittlern besucht und auch beurteilt – so gut dies in den jetzigen Lebensumständen möglich ist. Alter, Größen- und Gewichtsangaben können abweichen. Wir können keine weiteren Auskünfte im Umgang mit Kindern und Katzen geben, wenn hier „unbekannt“ angegeben ist. Krankheiten sind nicht bekannt, sofern keine Krankheit angegeben ist. Schlummernde Krankheiten sind natürlich immer möglich.


Was ist mir passiert?

Als wir Anfang Mai unser Kooperationstierheim in Tortoli besuchten, lernten wir auch Griselda kennen. Auch sie ist ein Fundwelpe. Oft genug werden Welpen, wenn die Hündin trächtig war, einfach an Freunde und Bekannte verschenkt. Stellen diese dann fest, dass dieser ach so süße Welpe Unsinn macht, Dinge annagt, nicht gehorcht und furchtbar anstrengend ist, wird er einfach im Tierheim abgegeben oder ausgesetzt.

Wo bin ich?

Zum Glück wurde die kleine Hündin gefunden und in Tortoli im Tierheim abgegeben. So kommt sie in unsere Vermittlung und erhält die Chance auf ein Zuhause in Deutschland.

Aber ihr Leben hier ist gerade kein Sonnenschein. Griselda lebt zurzeit in einem kleinen Gehege. Ihr Leben ist ganz schön trist; kein Gras unter den Pfoten, keine kuscheligen Körbchen, kein Spielzeug und höchstens mal alle paar Tage ein kurzer Freilauf, wenn die Gehege gereinigt werden.

Wie bin ich?

Griselda ist ein wirklicher Sonnenschein, die gute Laune strahlt aus ihr heraus. Bei Menschen ist sie noch etwas vorsichtig, schließlich hat sie einfach zu wenig Erfahrungen mit Freundlichkeit und Kraulen machen dürfen. Hunde interessieren sie sehr. Zu gerne würde sie toben, ihren Spaß haben und über die Wiese rennen.

Die junge Hündin hat eine besondere Fellzeichnung. Sie ist weiß, mit schwarzen Abzeichen am Kopf; aber das Besondere ist ihr Schnäuzchen. Rund um ihr Maul zieht sich ein schwarzer Fleck, das ist wirklich einzigartig.

Was suche ich?

Bist du der Mensch, der Spaß daran hat, aktiv etwas mit der hübschen, außergewöhnlichen Hündin zu unternehmen? Ihr das Leben zu zeigen und sie beim Lernen zu unterstützen?

Stubenreinheit, Laufen an der Leine, Benehmen, Umgang mit Artgenossen, all dies und noch viel mehr muss erarbeitet werden. Und natürlich darf ganz viel Schmusen und Toben auch nicht fehlen.

Ein Junghund braucht natürlich noch viel Erziehung, Geduld und Konsequenz, aber ihn durchs Leben zu begleiten, macht einfach nur Spaß. Am Fahrrad laufen oder joggen gehen muss noch warten, bis die Gelenke richtig ausgewachsen sind, aber gegen ausgedehnte Spaziergänge und viel Spielen hat Griselda sicher nichts einzuwenden. Auch den Besuch einer Hundeschule/Welpenschule fände sie bestimmt spannend.

Hat die Kleine dich genauso angesprochen wie mich? Dann nimm gerne Kontakt mit mir auf.

Wir vermitteln bundesweit. Die Koffer sind gepackt und Griselda kann nach Deutschland ausreisen.

Geboren

ca. 02.01.2024

Alterskategorie

Welpen/Junghunde

Rasse

Border Collie Mischling

Schulterhöhe

ca. 43 cm, im Wachstum (Stand Mai 2024)

Gewicht

Liegt nicht vor

Geschlecht

Weiblich

Kastriert

Nein

Geimpft

Ja

Gechippt

Ja

Mittelmeerkrankheiten

Test folgt nach Einreise

Krankheiten

Keine bekannt

Handicap

Nein

Aufenthaltsort

Canile Comunale Tortoli, Sardinien

Gesucht wird

Zuhause

Hundeverträglichkeit

Ja

Katzenverträglichkeit

Unbekannt

Kinderlieb

Unbekannt

Jagdtrieb

Unbekannt

Garten

Gerne

Zweithund

Gerne, kein Muss

Hundeschule

Ja

Ansprechpartner

Petra Niebuhr


Vermittlung Welpen

Telefon: (0171) 12 46 03 2
E-Mail: petra.niebuhr@streunerherzen.com

Video

Rassebeschreibung

Wir stellen vor: Border Collie

Border Collie Mischlinge

Geschichte bzw. Herkunft

Der Border Collie stammt ursprünglich aus der Grenzregion zwischen England und Schottland, wo er bereits im 18. Jahrhundert als Hütehund eingesetzt wurde. Die Rasse entwickelte sich durch gezielte Zucht auf Arbeitseigenschaften, um den Anforderungen der Schafhirten gerecht zu werden. Der Name „Border Collie“ leitet sich von der englisch-schottischen Grenze (“Border”) ab, wo diese Hunde traditionell arbeiteten. Ihre außergewöhnlichen Hütefähigkeiten wurden erstmals Ende des 19. Jahrhunderts auf landwirtschaftlichen Wettbewerben bekannt und geschätzt.

Rassebeschreibung

Der Border Collie ist ein mittelgroßer Hund, der vor allem für seine Intelligenz, Arbeitsfreude und hohe Trainierbarkeit bekannt ist. Diese Rasse zeichnet sich durch ihre enorme Energie und Ausdauer aus, was sie zu idealen Arbeitshunden macht. Border Collies sind bekannt dafür, schnell zu lernen und komplexe Aufgaben zu bewältigen. Sie sind äußerst vielseitig und werden nicht nur als Hütehunde, sondern auch in verschiedenen Hundesportarten und als Rettungshunde eingesetzt.

Erscheinungsbild

Border Collies haben ein harmonisches und athletisches Erscheinungsbild. Sie besitzen eine schlanke, aber muskulöse Statur mit einem wachen und intelligenten Ausdruck. Das Fell kann sowohl kurz als auch mittellang sein und ist wetterfest. Die häufigsten Farben sind schwarz-weiß, aber auch andere Farbkombinationen wie braun-weiß, blau-merle oder tricolor sind möglich. Die Augen sind oft mandelförmig und variieren in der Farbe. Die Ohren können aufrecht oder halbaufrecht getragen werden.

Rassespezifische Charakterzüge

Border Collies sind äußerst intelligent und lernwillig, was sie zu ausgezeichneten Arbeitshunden macht. Sie haben einen ausgeprägten Hütetrieb und eine hohe Sensibilität gegenüber den Anweisungen ihres Besitzers. Diese Hunde sind in der Regel sehr aktiv und benötigen viel geistige und körperliche Beschäftigung. Border Collies sind oft reserviert gegenüber Fremden, aber loyal und anhänglich gegenüber ihren Familienmitgliedern. Ihre hohe Energie und Arbeitsbereitschaft machen sie zu idealen Partnern für aktive Menschen und Familien.

Haltungsempfehlung

Die Haltung eines Border Collies erfordert viel Zeit und Engagement. Sie benötigen tägliche ausgedehnte Spaziergänge, intensive Spielzeiten und geistige Herausforderungen, um glücklich und ausgeglichen zu bleiben. Ein Leben in einer städtischen Wohnung ist für diese Rasse weniger geeignet, es sei denn, es werden ausreichend Bewegungsmöglichkeiten geboten. Ideal ist ein Zuhause mit einem großen Garten und der Möglichkeit, sich frei zu bewegen. Aufgrund ihres starken Hütetriebs sollten sie frühzeitig sozialisiert und trainiert werden. Hundesportarten wie Agility, Obedience oder Dog Dancing sind hervorragend geeignet, um ihre Energie und Intelligenz zu fördern.


Reinrassige Border Collies