Godam – Wenn die Regenbogenbrücke ruft

Mit schwerem Herzen müssen wir den Verlust von Godam bekannt geben. Godam, der als Welpe in die L.I.D.A. kam, wurde kürzlich leblos in seinem Gehege aufgefunden. Es gab keine Anzeichen von Verletzungen oder Bissen – manchmal schlägt das Schicksal einfach ohne Vorwarnung zu. Besonders traurig dabei ist, dass Godam in seinem kurzen Leben nie einen Fuß aus der L.I.D.A. setzen konnte.

Godams Start ins Leben war bereits ein Vorbote: Zusammen mit seinen Geschwistern, Giakarta und Gabon, wurde er als kleiner Welpe ausgesetzt und verwaist aufgefunden. Ohne Mutter und Schutz waren die drei kleinen weißen Engel dem Schicksal und der Gleichgültigkeit der Menschen ausgeliefert. Von Beginn an bezauberten die drei Geschwister mit ihren dunklen Kulleraugen und ihrem flauschigen, weißen Fell. Giakarta, die kleine Hündin, und ihre Brüder Gabon und Godam eroberten jedes Herz im Sturm. Sie waren neugierig, verspielt und voller Energie – kleine Hunde, die das Leben entdecken wollten.

Im April 2022 wuchsen Godam und Gabon aus ihrem niedlichen Welpenalter heraus und entwickelten sich zu prächtigen Junghunden. Sie unterschieden sich äußerlich kaum voneinander, beide trugen stolz ihre angeborene, etwas zu kurze Rute. Godam war der etwas zurückhaltendere und vorsichtigere Rüde der beiden, doch immer freundlich und sozial, sowohl zu Menschen als auch zu anderen Hunden.

Mit seinem plötzlichen Tod hat der Himmel einen weißen Engel mehr unter seine Fittiche genommen. Seine Geschichte erinnert uns daran, dass jedes Leben kostbar ist und wie wichtig es ist, Liebe und Fürsorge zu geben, wo sie am meisten gebraucht wird.

Der Nachruf für Godam ist gleichzeitig ein Aufruf an euch – jedes Jahr kommen unzählige Welpen in die Tierheime auf Sardinien. Viele von ihnen finden ein tolles Zuhause, doch viele bleiben auch für immer dort. Helft uns mit unseren Präventionsprojekten, die Zahl zu minimieren und die Vermittlung dieser Hunde zu fördern, damit keiner mehr im Tierheim sterben muss.

Godam ruht in Frieden, jenseits der Regenbogenbrücke, wo er endlich frei und glücklich sein kann. 🌈