Sprache: it | de


Neuigkeiten  Gesichter & Fakten  So helfen Sie mit  Termine & Allgemeines  Gästebuch


Prävention

Diese Rubrik soll Ihnen eine wichtige Säule des Vereins näher bringen. Eine Säule, die nicht immer beliebt und die in der Wahrnehmung vieler Menschen ein Schattendasein führt. Ein Spendenaufruf ohne Tiergesichter ist unpopulär - somit werden Spenden nicht gerne und nicht bereitwillig getätigt. Doch sie sind so extrem wichtig, denn sie retten nicht nur ein Tier, sie retten indirekt hunderte Tiere!

Die Zusammenarbeit mit Menschen auf Sardinien und in Deutschland sind uns überaus wichtig und wir halten sie für höchst unterstützungswert. Diese Menschen haben mit wichtigen Arbeiten, Ideen und Projekten enthusiastisch begonnen und können diese manchmal aufgrund fehlender Finanzen nicht weiterführen. Sie leben mit ihren Projekten von Tag zu Tag und können jederzeit scheitern. Hier schalten wir uns ein, sehen uns die Idee, das Vorhaben an, interessieren uns für die Menschen dahinter, greifen ihnen unter die Arme und entscheiden uns für eine Kooperation. Wir binden uns an diese Menschen und ihr Projekt, geben finanzielle Sicherheit und helfen langfristig.

Prävention ist ein großer Bestandteil unserer Arbeit. Die Tatsache, dass ein einziges Katzenpaar innerhalb von 10 Jahren den Nachwuchs von etwa 80 Millionen Kitten hervorbringt, überzeugt von der Dringlichkeit dieses Projektes.

Nur durch eine dauerhaft kontrollierte Population wird es uns gelingen, das Tierelend zu minimieren und eine grundlegende Veränderung auf Sardinien zu erreichen. So haben wir verschiedene Präventionsprojekte ins Leben gerufen und hoffen auch hier auf Ihre Unterstützung.

NewsTickermeldungen aus 2020


28.06.2020

Budoni schwer erkrankte Katze und ihre Gefährten brauchen Hilfe!

In Budoni, wo wir schon an die 30 Katzen eingefangen und kastriert haben und somit die Vergrößerung der Population eingedämmt haben, sowie die vorhandenen Kolonien durch Helfer vor Ort versorgen, ist ein neuer Notfall aufgefallen.

Lesen Sie hier, warum wir heute Ihre Hilfe brauchen.

   


12.06.2020

Die Katzen von La Sasima eine ungewisse Zukunft

Für die Katzen von La Sasima, einem verlassenen Stall in der Nähe vom idyllischen Bergdorf San Pantaleo, war die Welt bisher in Ordnung. Die Kolonie befindet sich auf einem Nachbargrundstück eines Agriturismo, den landestypischen Restauranthöfen auf Sardinien.

&xnbsp;Lesen Sie hier, warum wir uns hier einsetzen möchten.

   


08.05.2020

Mozart, der Kater aus Capo Coda mit der traurigen Musik

Aus der Katzenkolonie Capo Coda Cavallo haben wir einen Kater kastriert, bei dem sich herausgestellt hat, dass er auf einem Auge blind ist und auf dem anderen wegen eines Roll-Lids auch nicht sehen kann. Fest steht, dass er operiert werden muss, so dass er zumindest auf einem Auge sehen kann.

Lesen Sie hier, wofür wir Ihre Hilfe benötigen.

   


04.05.2020

Capo Coda Cavallo- neue Kolonie in verlassener Hotelanlage

In der Katzenkolonie Capo Coda Cavallo haben sich bei näherem Hinsehen weitere Dringlichkeiten ergeben, bei denen wir helfen möchten. Eine weitere Kolonie unweit derer, die uns im letzten November gemeldet wurde, wurde von unserer Kollegin Sandra entdeckt, die auch noch mehrere kranke Exemplare beherbergt.

Lesen Sie hier, wofür wir Ihre Hilfe jetzt nochmals dringend benötigen.

   


03.04.2020

Die Tiere brauchen uns weiterhin trotz der schwierigen Zeit!

In San Teodoro gibt es mehrere Katzen, um die wir uns jetzt kümmern müssen. Zum einen handelt es sich um 3 Kitten, die in einem Flussbett entsorgt wurden und zum anderen um drei weiße Katzen, deren Ohren von der Sonne verbrannt sind.

Lesen Sie hier, was wir tun wollen und wie Sie uns dabei helfen können.

   


06.03.2020

Lu Fraili Kastrationen dringend notwendig, um die Kolonie klein zu halten

In einer der drei Kolonien in Lu Fraili, die von unserer Kollegin Sandra Frank betreut wird, sind in kurzer Zeit 10 neue Katzen aufgetaucht (7 Weibchen, 3 Kater), die wir schnell einfangen und kastrieren möchten.

Hier lesen Sie, wie Sie uns helfen können.

   


07.02.2020

Porto-Rotondo die Katzenfutterreserven sind wieder fast aufgebraucht

Ein halbes Jahr ist vergangen seit unserem letzten Aufruf für Futter, das in Porto Rotondo für die ca. 200 Katzen täglich benötigt wird, um die Tiere gesund und fit zu halten. Jetzt neigen sich die Reserven wieder rasant dem Ende zu.

Hier lesen Sie, wie Sie helfen können.

   


25.01.2020

Nerina dringende OP notwendig!

Nerina aus Porto Rotondo wurde von Anke und Uwe mit diesem großen Abszess am Bauch vorgefunden.

Sie haben sie eingefangen und schnellstmöglich zur Untersuchung zum Tierarzt gebracht. Doch eine OP kann noch nicht erfolgen.

Lesen Sie hier, was Nerina gerade durchmacht und wie Sie uns helfen können.

   



© 2013 STREUNERHerzen e.V.    Sitemap   |    Links   |    Kontakt   |    Bankverbindung   |    Impressum