Neuigkeiten  Gesichter & Fakten  So helfen Sie mit  Termine & Allgemeines  Gästebuch


News-Archiv

Nachrichten bei STREUNERHerzen e.V. aus dem aktuellen Jahr


28.01.2020

Mino - Charmeur sucht dringend Pflegestelle oder Endzuhause!

Mino kam im Sommer 2019 als Notfall in einem desolaten Zustand auf eine liebevolle Pflegestelle nach Kremmen. Sein Pflegefrauchen kümmerte sich gewissenhaft um ihn und sorgte auch für eine dringend notwendige Gewichtsreduktion. Im Oktober konnte Minos Hüfte operiert werden.

Es geht ihm inzwischen insgesamt sehr gut, die OP war ein voller Erfolg.

Leider ist Minos Pflegefrauchen sehr krank geworden und muss regelmäßig ins Krankenhaus. Die minderjährige Tochter ist mit der Bewältigung des Haushalts/ des Hoflebens, der Versorgung aller Tiere und der eigenen Ausbildung überfordert, so dass wir gemeinsam entschieden haben, Mino möglichst sofort auf eine andere Pflegestelle umzusetzen. Er versteht sich mit Hunden beiderlei Geschlechts und ist auch katzenkompatibel. Mino fährt sehr gern im Auto mit. Man kann ihn auch gut mit ins Restaurant mitnehmen. Kinder mag er sehr gern.

Bitte helfen Sie und bieten ihm einen Pflegestellenplatz oder eine Endstelle.

Hier kommen Sie auf Minos Vermittlungsseite.

   


25.01.2020

Nerina – dringende OP notwendig!

Nerina aus Porto Rotondo wurde von Anke und Uwe mit diesem großen Abszess am Bauch vorgefunden.

Sie haben sie eingefangen und schnellstmöglich zur Untersuchung zum Tierarzt gebracht. Doch eine OP kann noch nicht erfolgen.

Lesen Sie hier, was Nerina gerade durchmacht und wie Sie uns helfen können.

   


22.01.2020

Cicetto - ein Weihnachtsfest voller Einsamkeit und Traurigkeit!

Cicettos Weihnachtsfest war ein trauriges. Er sitzt seit einigen Wochen in einer Tierpension, nachdem ein zunächst vielversprechender Vermittlungsversuch gescheitert ist, da die vorhandenen Hündin der Familie und er sich nach positivem Anfang nicht verstanden. Jetzt hoffen wir, dass dieses neue Jahr Cicetto die Familie schenkt, die er unbedingt benötigt. Wir suchen für ihn hundeerfahrene Menschen, die ihm einen Lebensplatz als Einzelhund geben. In der Hundepension ist Cicetto vollkommen unauffällig. Aber er benötigt eine souveräne Führung, auch Erziehungsarbeit. Wer möchte diesem wunderschönen Rüden eine Perspektive schenken?

Hier geht es zu seiner Vermittlungsseite.

   


20.01.2020

Burt - das vermutlich schlimmste Kapitel Deines Lebens!

Man glaubt immer, dass wenn man ein Tier vermittelt, was einen schlechten Start ins Leben hatte, endlich das Schlimmste überstanden hat. Bei Burt ist es nicht so und darum brauche ich Ihre Hilfe. Bitte posten Sie und verbreiten Sie diesen Aufruf so weit und oft es geht, denn für Burt zählt jetzt jeder Tag. Wir und er haben eine Frist erhalten, die am 02.02. ausläuft.

Warum?

Burt wurde als Junghund auf eine Pflegestelle geholt. Von dort wurde er im August 2017 mit ca. 7 Monaten von seiner Familie adoptiert und abgeholt. Seitdem lebt Burt in der Familie. Er hatte von Anfang an viel Angst außerhalb der eigenen vier Wände. Die Problematik wurde uns nach einiger Zeit von der Familie geschildert. Im Haus, auf dem Grundstück ein Traum. Mit dem großen vorhandenen Rüden gab es nie Probleme. Mit den Kindern gab es nie Probleme. Aber sobald es auf Spaziergänge ging, lief bei Burt ein Film ab, aus den man ihn nicht rausbekam. Er war dann weder lernfähig noch konnte man ihn aus diesen Ängsten rausholen. Die Familie gab alles, versuchte es mit Hundetrainern und kam selbst nach Köln zu einem Hundetrainer, den wir empfohlen haben. Dort sah man, dass es durchaus möglich war Burt auch anders draußen zu führen und ihn Schritt für Schritt aus seinen Ängsten zu lotsen. Leider fanden sie keinen Hundetrainer bei sich in der Umgebung, der diesen Weg weiterging.

Nun hat es auch Zuhause zu den ersten Schwierigkeiten geführt. Burt hat nach dem Klavierlehrer der Kinder geschnappt. Wir kennen die Situation nicht und können hierrüber kein Urteil abgeben. Klar ist nun für die Familie, die sich erstmalig Anfang Dezember meldete, dass Burt weg muss, da er eine Gefahr darstellt. Natürlich haben wir Burt schnell auf die Vermittlungsseiten und Foren gestellt und begonnen eine Pflegestelle oder Endstelle zu finden. Aber so einfach ist das nicht. Burt ist ein Herdenschutzhundmischling und eben nicht einfach. Kaum Pflegestellen können die Möglichkeiten zur Verfügung stellen, die wir hier brauchen.

- Hundeerfahrung
- Angsthundeerfahrung
- Haus mit Grundstück, wo Burt erst einmal ankommen darf
- gerne vorhandene, souveräne und freundliche Hunde
- klare Kommunikation, wo Burt sich fallen lassen kann

Wenn Sie Burts Geschichte eine Wendung geben möchten, melden Sie sich bitte bei uns. Die Familie hat sogar zugestimmt, Burt in ein Tierheim zu geben, wenn wir keine andere Lösung finden. Was das für einen Hund bedeutet, der immer in einer Familie gelebt hat, brauche ich nicht zu erklären. Er wird in einer Pension oder in einem Tierheim sitzen ohne menschlichen Anschluss, ohne Gassigänge - meistens in einem Gehege / Zwinger. Für einen stubenreinen Hund ist dies eine Qual.

Bitte teilen Sie diesen Beitrag, damit wir bis zum 02.02. eine bessere Lösung gefunden haben als einen Pensionsplatz in einer Pension oder einem Tierheim, wo er einfach nur vor sich hinvegetieren wird - verlassen und einsam wird er die Welt nicht mehr verstehen. Und vielleicht führt das zu weiteren Verhaltensstörungen.

Hier gelangen Sie auf die Vermittlungsseite von Burt.

Sehen Sie hier ein Video von Burt:

Video von YouTube anschauen

   


16.01.2020

Last calling für Tommasina

Tommasina, zu gerne würde ich dir erklären, dass du mit deinen Ausbruchsversuchen alles nur noch schlimmer machst. Leider ist mir das aber nicht möglich....ich kann hier nur von deinem Leid berichten und hoffen, dass du endlich gesehen wirst. Nachdem du mit deinem Hundekumpel wieder in ein größeres Gehege gesetzt wurdest, damit du wieder mehr Platz hast und du dir wenigstens ein bisschen die Beine vertreten kannst, hast du wieder einen Ausbruchsversuch gewagt.

Dein Verlangen nach menschlicher Zuneigung ist einfach so groß, dass du jede Hürde dafür in Kauf nehmen würdest.

Die Konsequenz ist nun, dass du jetzt ein einen sehr kleinen Käfig gesetzt wurdest. Hier hast du absolut keine Möglichkeiten auszubrechen. Doch was ist das für ein Leben für dich, anschmiegsame Tommasina? 24 Stunden am Tag nur Gitterstäbe sehen, sich nicht bewegen können, keine Abwechslung, keine menschliche Zuneigung.

Du sehnt dich so sehr nach einem Menschen. Wie lange kannst du dem Tierheimalltag noch standhalten? Leider schreckt deine „Krankheit“ viele Leute ab. Manche mögen vielleicht auch dein schwarzes Fell nicht. Aber kommt es nicht auf die inneren Werte an?

Du hättest es mehr als verdient, endlich ausreisen zu dürfen. Du bist ein Goldstück, weggesperrt in einem Käfig. Ist das fair?

Lesen Sie hier mehr über unser Goldstück Tommasina.

   


12.01.2020

ENDSPURT: Gemeinsam sind wir stark – Platz schaffen mit Herz

Wir haben jetzt den Platz 4 erreicht und somit würden wir 1.000 Euro erhalten, wenn wir aber auf den den 3. Platz gelangen, erhalten wir 2.000 Euro. Darum möchten wir nochmal herzlich alle STREUNERHerzen-Fans bitten, diesen Aufruf zu verteilen. Es fehlen nur noch wenige Stimmen um uns den 3. Platz zu sichern!

Das aktuelle Voting endet am 31.01.2020 um 12 Uhr.

Den aktuellen Stand zum Voting finden Sie hier.

Bei Fragen wenden Sie sich weiterhin bitte an carolynn.elschenbroich@streunerherzen.com


09.01.2020

Camillo und Camilla - in linea d`attesa - in der Warteschleife!

Ihr lieben STREUNERHerzen Follower - hier möchte ich euch Camilla und Camillo vorstellen. Beide sind noch nicht auf unserer Homepage, denn sie befinden sich noch in der "Warteschleife".

Warum? - Das können Sie hier lesen.

   


08.01.2020

Sabatina - Die Katze mit den vielen Leben

Und als wäre Deine Geschichte nicht schon traurig genug, finden wir in Deutschland auch noch diese Überraschung.

Lesen Sie hier, was Sabatina alles erleiden musste.

  


08.01.2020

Spendenbescheinigungen 2019

Liebe Spender,
Spendenbescheinigungunsere Spendenbescheinigungen werden in Kürze verschickt. Wenn Sie das erste Mal 2019 gespendet und keine Adresse angegeben haben, dann würden wir uns sehr freuen, wenn Sie uns diese jetzt noch mitteilen, damit auch Ihre Spendenquittung pünktlich bei Ihnen ankommt.

Ihre Adressdaten senden Sie bitte an: spendenbescheinigung@streunerherzen.com

Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung im letzten Jahr!


04.01.2020

Astor - Kostenpunkt Tierarztbesuch

Jeden Tag sind wir mit unvorhergesehen Kosten konfrontiert, die wir so nicht eingeplant hatten, die uns ziemlich auffressen und die wir alleine nicht mehr stemmen können. Astors OP gehört ebenfalls dazu.

Lesen Sie hier seine ganze Geschichte.

   


01.01.2020

Elvis - der Sturm hat dir fast dein Leben genommen

Oktober 2019 - du warst so fröhlich, lustig, aufgeweckt, niedlich und voller Lebensfreude. Ja, so habe ich dich kennengelernt. Du bist ein Junghund, witzig, voller Tatendrang und Wissbegierde. Dann kam der furchtbare Tag im Dezember 2019, der dein Leben veränderte und sogar fast auslöschte. Ein extrem starker Sturm fegte über Sardinien hinweg und machte natürlich auch vor unserem Partnertierheim keinen Halt. Da sind noch die alten Gehege, die der Witterung ständig ausgeliefert sind und das Material inzwischen so instabil, dass der Sturm leichtes Spiel hatte und einige verrostete Türen rausgebrochen sind und die Hunde dadurch wild in den Gängen umherliefen. Und dabei war Elvis der große Verlierer. Eine ganze Meute Hunde stürzte sich auf ihn und zerbissen Elvis furchtbar. Gott sei Dank hat er dieses Szenario überlebt und ist nun sicher im Ambulatorio untergebracht und bekommt intensive medizinische Betreuung.

Doch trotzdem ist dieser Ort natürlich nicht optimal für Elvis, da einfach die Zeit fehlt, ihm Zuwendung, Streicheleinheiten und Fürsorge zu geben. Denn das ist zusätzlich zu der medizinischen Versorgung zwingend erforderlich, um auch die seelischen Schäden, die diese schreckliche Beißerei möglicherweise angerichtet hat, zu behandeln. Zudem wird Elvis aufgrund dieses Vorfalls in absehbarer Zeit nicht wieder in eines der Gehege integriert werden können.

Deshalb suchen wir für Elvis dringend eine Pflegestelle oder besser noch ein Endzuhause, in dem sich der hübsche Junghund von seinen bösen Erfahrungen erholen und fallen lassen kann.

Hier gelangen Sie auf Elvis Vermittlungsseite.

   


© 2013 STREUNERHerzen e.V.    Sitemap   |    Links   |    Kontakt   |    Bankverbindung   |    Impressum