Neuigkeiten  Gesichter & Fakten  So helfen Sie mit  Termine & Allgemeines  Gästebuch


Zurück zur vorherigen Seite Katzen

Uwe

Ein Autounfall ändert alles

ZurückWeiter


Fakten

Geboren:
ca. 01.03.2015

Rasse:
EKH

Geschlecht:
männlich

Kastriert:

Gesucht wird

Zuhause:

Pflegestelle:
-

Paten:
-


geimpft:

gechippt:

Katzenaids (FIV):
negativ

Leukose (FeLV):
negativ

Krankheiten:
keine bekannt


Handicap:
blind


Aufenthaltsort:
ab 25.04.2021: 24113 Kiel



Verträglichkeit / Trieb

Katzen:

Hunde:
unbekannt

Kinder:
unbekannt

Haltungsbedingungen

Freigang:
✔, geschützt



Alle Angaben sind Informationen von unseren sardischen Kollegen und Tierärzten vor Ort. Teilweise werden die Katzen von den Vermittlern besucht und auch beurteilt, so gut dies in den jetzigen Lebensumständen möglich ist. Alter und Größenangabe können abweichen. Wir können keine weiteren Auskünfte im Umgang mit Kindern, Hunden und manchmal Artgenossen machen, wenn hier "unbekannt" angegeben ist. Krankheiten sind nicht bekannt, sofern keine Krankheit angegeben ist. Schlummernde Krankheiten sind natürlich immer möglich.


Ende Februar wurde dieser bildhübsche Kater fast leblos auf der Straße gefunden. Sehr wahrscheinlich hatte der Kleine einen Autounfall. Er blutete stark aus dem Mäulchen und hatte so einiges an Blessuren abbekommen. Ein tierlieber Passant fand ihn gottlob, packte den armen Tropf schnell ein und brachte ihn in das große Tierheim, die LIDA in Olbia.
Nur dank dieses beherzten Eingreifens erhielt der Kater eine Überlebens-Chance und deshalb trägt er nun stolz den Namen seines warmherzigen Finders: Uwe. An dieser Stelle schicke ich ein herzliches Dankeschön an den Lebensretter Uwe, ich werde für ‚seinen‘ Kater Uwe ein ganz tolles Zuhause finden, versprochen!

Im Tierheim wurde Klein-Uwe sofort zum Tierarzt gebracht, der seinen kritischen Zustand erst einmal stabilisierte und ihn mit Schmerzmittel versorgte.
Uwe, der vom Tierarzt auf ca. 6 Jahre geschätzt wurde, erholte sich erstaunlich schnell, aber er hat durch den Unfall sein Augenlicht eingebüßt.

Der Grau-Tiger wurde noch auf Sardinien einem Augenspezialisten vorgestellt. Dieser geht davon aus, dass sich durch das Schädel-Hirn-Trauma ein Hämatom gebildet hat, das auf die Sehnerven gedrückt und sie vermutlich irreparabel geschädigt hat. Mit anderen Worten: die Tierärzte gehen davon aus, dass Uwe blind bleiben wird.

Die Pfleger sind ganz begeistert von ihrem Schützling, Sie erzählen, Uwe sei sehr schmusig und dankbar, wenn jemand Zeit findet, ihn zu kraulen. Er sei sehr lieb und sozial, einfach ein ganz feiner Kerl.

Eine liebevolle Pflegestelle hat sich sofort bereit erklärt, den freundlichen Grauen bei seinen ersten Schritten in Deutschland zu unterstützen. So darf Uwe schon Ende April seinen Käfig verlassen.

Erklärtes Ziel ist aber, dass der smarte Grau-Tiger zügig ein eigenes Zuhause bei liebevollen Menschen findet, die, auch nach Corona, viel Zeit und Freude daran haben, den hübschen Kerl zu bespaßen und zu umsorgen.

Haben Sie sich bereits in den lieben Uwe verguckt, aber zögern noch wegen seiner Blindheit?
Die Adoptanten meiner bisherigen blinden Vermittlungskatzen erzählen, dass die Katzen ihr neues Reich erst einmal langsam ertasten und sich dabei vermutlich eine innere Landkarte einprägen. Dafür ist wichtig, dass es keine offenen Treppen oder andere Gefahrenquellen gibt oder ständig verrückte Möbel. Dann ist für eine blinde Katze die Eingewöhnung meistens problemlos, weil die anderen Sinne umso ausgeprägter sind. Sie lernen schnell, sich im Haushalt frei und ohne Furcht zu bewegen. Bei vielen Katzen merkt man die Blindheit später nicht mehr und sie toben genauso ausgelassen wie ihre sehenden Artgenossen. Apropos, ein sozialer Katzenkumpel würde Uwe bei der Eingewöhnung helfen, als Einzelkater sehen wir unseren sozialen Burschen auf keinen Fall.

Außerdem wäre ein ausbruchssicherer Garten oder Freilauf perfekt, die Mindestanforderung ist ein großer eingenetzter Balkon oder Terrasse. Denn Uwe möchte wieder den Wind um die Nase spüren und sich die Sonne aufs Fell scheinen lassen.

Wenn ich Ihre Bedenken auflösen konnte und Sie die Voraussetzungen für Uwes Aufnahme erfüllen können, freue ich mich sehr, wenn Sie sich für diesen prachtvollen Tiger bei mir telefonisch oder per Mail melden.

Wir vermitteln bundesweit, wenn Sie bereit sind, Uwe auf seiner Pflegestelle in Kiel zu besuchen und abzuholen.
Uwe ist bereits kastriert, gechippt, gegen Tollwut, Katzenschnupfen und -Seuche geimpft, negativ auf Katzenaids und Leukose getestet und wird vor der Einreise entwurmt und mit einem Spot-On gegen Parasiten versehen.


Ansprechpartner

Bei weiteren Fragen wenden Sie sich bitte an:

Ansprechpartner Christine Bininda


Vermittlung Katzen

Telefon: (089) 43 54 98 24
E-Mail: christine.bininda@streunerherzen.com


© 2013 STREUNERHerzen e.V.    Sitemap   |    Links   |    Kontakt   |    Bankverbindung   |    Impressum