Neuigkeiten  Gesichter & Fakten  So helfen Sie mit  Termine & Allgemeines  Gästebuch


Zurück zur vorherigen Seite Katzen

Tadita

- bekommt sie auch ihre Chance?

ZurückWeiter


Fakten

Geboren:
ca. 01.01.2019

Rasse:
EKH

Geschlecht:
weiblich

Kastriert:
ja

Gesucht wird

Zuhause:

Pflegestelle:

Paten:
-


geimpft:

gechippt:

Katzenaids (FIV):
negativ

Leukose (FeLV):
negativ

Krankheiten:
keine bekannt


Handicap:
fast taub; Krebs an den Ohren - operative Entfernung der Ohrspitzen


Aufenthaltsort:
85585 Poing



Verträglichkeit / Trieb

Katzen:

Hunde:
unbekannt

Kinder:
unbekannt

Haltungsbedingungen

Freigang:



Alle Angaben sind Informationen von unseren sardischen Kollegen und Tierärzten vor Ort. Teilweise werden die Katzen von den Vermittlern besucht und auch beurteilt, so gut dies in den jetzigen Lebensumständen möglich ist. Alter und Größenangabe können abweichen. Wir können keine weiteren Auskünfte im Umgang mit Kindern, Hunden und manchmal Artgenossen machen, wenn hier "unbekannt" angegeben ist. Krankheiten sind nicht bekannt, sofern keine Krankheit angegeben ist. Schlummernde Krankheiten sind natürlich immer möglich.


Tadita wurde von unserer Kollegin in einer Ferienanlage mit Wohnsitz ‚an den Mülltonnen‘ gefunden. Sie lebte dort mit anderen Katzen, die sich von den Resten ernährten, die sie sich mühsam aus dem Abfall der Touristen zusammensuchten. Hin und wieder hatte jemand der Urlauber Mitleid mit ihnen und fütterte die Katzen ein wenig, aber was sind schon eine oder zwei mäßig satte Wochen im Leben einer Katze, die jeden Tag Hunger hat? Dem Betreiber der Ferienanlage war das Ganze zudem ein Dorn im Auge und er machte unmissverständlich klar, dass er die Katzen dort nicht länger duldet. Somit war zügiges Handeln nötig.

Unsere Kollegin nahm sich der Katzen an und gab nicht eher Ruhe, bis sie sie alle in irgendeiner Weise versorgt hatte. Die Kranken wurden sofort behandelt und alle Katzen wurden nach und nach kastriert. Die Scheuen unter ihnen wurden auf eine von ihr täglich betreute Kolonie umgesiedelt und die Fälle, die für ein Leben auf der Kolonie nicht geeignet waren, brachte sie auf einer privaten Pflegestelle unter.

Tadita ist so ein Fall: für ein Leben auf der Kolonie aus mehreren Gründen nicht geeignet: Sie ist fast taub und es hat sich an ihren beiden Ohrrändern durch die unbarmherzige Sonneneinstrahlung im Sommer Hautkrebs gebildet. Die betroffenen Stellen wurden vor Kurzem operiert und durch das Entfernen der Ohrspitzen wurde eine weitere Ausbreitung verhindert. Ihr geht es jetzt das erste Mal in ihrem Leben gut. Wenn da nicht noch eines wäre…

Sie ist eine sehr schüchterne und zum jetzigen Zeitpunkt noch etwas misstrauische Kätzin. Tagaus, tagein hockt sie in ihrem sicheren Käfig und beobachtet alles um sie herum. Der Ablauf bei den Fütterungszeiten ist ihr mittlerweile schon vertraut, aber alles andere macht ihr noch Angst. Wer will ihr aber diese Zurückhaltung auch verübeln? Die bisherigen Erfahrungen, die sie mit Menschen gemacht hat, haben sie noch keine Geduld und kein Einfühlungsvermögen ihr gegenüber kennenlernen lassen. Sie hatte noch keine Chance, den Menschen von seiner fürsorglichen und liebevollen Seite kennenzulernen und ihm Vertrauen zu schenken. Durch die Vielzahl der zu versorgenden Katzen auf der Pflegestelle besteht nicht die Möglichkeit, sich mit ihr außerhalb des Käfigs zu beschäftigen und sie so Schritt für Schritt Vertrauen zum Menschen aufbauen zu lassen. Sie ist keine Katze, die sich in den Vordergrund drängt, sehnt sich aber gleichzeitig so sehr nach einem Leben mit Liebe und Zuwendung.

In den Stunden, in denen sie in ihrem Käfig wartet, träumt sie von dem Menschen, der sie genauso annimmt, wie sie ist. Der ihr ein Zuhause schenkt, in dem sie ankommen darf und der ihr das Gefühl gibt, dass sie richtig ist, so wie sie ist. Der ihr zugesteht, dass sie erst langsam Vertrauen aufbauen darf und dass sie bei allem selbst das Tempo bestimmt. Der keine Erwartungshaltung an sie hat und sich doch mit ihr über jeden kleinen (Fort-)Schritt freut.

Während ich diese Zeilen schreibe, bin ich mir sicher, dass es diesen Menschen für Tadita gibt, jemand, der ihre ganze Schönheit schon jetzt sieht, auch wenn sie auf den bisher verfügbaren Fotos noch nicht viel von sich preisgibt. Momentan weiß sie ihre schneeweiße Schönheit noch nicht gut in Szene zu setzen. Wo warten Taditas eigenes Körbchen und ihr geduldiger Mensch auf die hübsche Kätzin? Sie ist komplett geimpft, kastriert und negativ auf Katzenleukose und Katzenaids getestet. Auch ein Pflegestellenangebot ist herzlich willkommen. Perfekt wäre es, wenn Tadita einen großen katzensicheren Balkon oder eine gesicherte Terrasse nutzen oder sogar gesicherten Freigang bekommen könnte.

Wir vermitteln bundesweit. Die Koffer sind gepackt und Tadita kann nach Deutschland ausreisen.


Ansprechpartner

Bei weiteren Fragen wenden Sie sich bitte an:

Ansprechpartner Dr. Christine Mantey


Leitung Projektkatzen,
Katzenvermittlung

Telefon: (0173) 85 77 63 6
E-Mail: christine.mantey@streunerherzen.com


© 2013 STREUNERHerzen e.V.    Sitemap   |    Links   |    Kontakt   |    Bankverbindung   |    Impressum