Neuigkeiten  Gesichter & Fakten  So helfen Sie mit  Termine & Allgemeines  Gästebuch


Zurück zur vorherigen Seite Katzen

Smilla

Schüchterne Schönheit sucht Zuhause mit Spielgefährtin

ZurückWeiter


Fakten

Geboren:
ca. 15.01.2022

Rasse:
EKH

Geschlecht:
weiblich

Kastriert:
nein

Gesucht wird

Zuhause:

Pflegestelle:
-

Paten:
-


geimpft:

gechippt:

Katzenaids (FIV):
Test folgt

Leukose (FeLV):
Test folgt

Krankheiten:
keine bekannt


Handicap:
-


Aufenthaltsort:
69207 Sandhausen



Verträglichkeit / Trieb

Katzen:

Hunde:
unbekannt

Kinder:
unbekannt

Haltungsbedingungen

Freigang:



Alle Angaben entsprechen den Angaben der Pflegestelle. Wenn keine Auffälligkeiten bei den Tieren, nach Einreise in Deutschland, bemerkt werden, werden sie keinem Tierarzt in Deutschland vorgestellt. Alter und Größenangabe können abweichen. Krankheiten sind nicht bekannt, sofern keine Krankheit angegeben ist. Schlummernde Krankheiten sind natürlich immer möglich. Auf den Pflegestellen lernen unsere Katzen das erste Mal ein Familienleben kennen. Es ist dennoch immer möglich, dass einige Katzen durch das Leben auf der Straße, durch Unfälle oder Misshandlungen in ihrer Vergangenheit bleibende Traumata oder körperliche Defizite erlitten haben.


Update vom 25.06.2022: Die kleine schüchterne Smilla taut auf ihrer Pflegestelle immer mehr auf. Sie lernt, dass man den Menschen vertrauen kann und so ein Familienleben für eine Katze sehr angenehm sein kann. Die Pflegestelle gibt sich alle Mühe, die hübsche Dreifarbige an alles zu gewöhnen und berichtet begeistert, dass es von Tag zu Tag mit Smilla besser klappt. Wir freuen uns von Herzen, dass die Kleine den Käfig hinter sich gelassen hat und ihr Blick jetzt offen, neugierig und voller Katzenabenteuerlust ist… Darf Smilla ihre Katzenabenteuer bei Ihnen bestehen? Können Sie Ihr das neue Zuhause bieten, das wir uns so sehr für die kleine Maus wünschen?

Hier lesen sie ihre Geschichte:

Dieser Blick tut uns weh – eigentlich bedeutet „Smilla“ doch „die Lächelnde“… doch davon ist diese kleine Smilla weit entfernt. Wieviel Traurigkeit passen in so kleine Augen eines Katzenkindes? Was muss ihr widerfahren sein?

Eigentlich sollte ein Kätzchen in dem Alter mit der Mama und den Geschwistern spielen und toben, raufen und glücklich und behütet sein. All das hat die kleine Smilla aber nicht - sie wurde einfach im Garten einer Kollegin entsorgt. Völlig allein und schutzlos in einer völlig fremden Welt. Kein Wunder, dass Smilla sehr weit entfernt ist vom Lächeln.

Natürlich wurde sie sofort liebevoll versorgt. Sie hatte eine kleine Wunde an der Wange, vielleicht ein Abszess, weil sie sich bei dem Versuch, sich zu verstecken, verletzt hat?! Wir können nur ahnen, was in dem Köpfchen dieses kleinen Wesens vorgegangen sein muss, als sie da schutzlos entsorgt wurde.

Nun ist sie zumindest in Sicherheit, lässt sich auch von der Kollegin anfassen und versorgen – doch trotzdem gehört sie dort nicht hin! Smilla sollte so schnell wie möglich in ein Zuhause reisen dürfen, zu lieben Menschen und einem ebenfalls jungen Kätzchen, mit dem sie lustig sein kann, mit dem sie toben und merken kann, wie schön das Leben auch mit dem Menschen sein kann.

Helfen Sie uns, dass Smilla endlich ihrem Namen gerecht leben kann? Natürlich sollte die Kleine später Freigang genießen dürfen, deswegen sollte ihr Zuhause in einer verkehrsarmen Gegend liegen, auch ohne Bahnschienen in der Nähe. Eine zweite junge Katze ist Voraussetzung für die Vermittlung.

Die Kleine wird vor Ausreise noch auf FIV und FeLV getestet, ist geimpft und gechippt und wird mit der kompletten Parasitenprophylaxe versehen.

Wir vermitteln bundesweit, wenn Sie bereit sind, Fräulein Smilla auf ihrer Pflegestelle zu besuchen und abzuholen.


Ansprechpartner

Bei weiteren Fragen wenden Sie sich bitte an:

Ansprechpartner Dr. Christine Mantey


Leitung Projektkatzen,
Katzenvermittlung

Telefon: (0173) 85 77 63 6
E-Mail: christine.mantey@streunerherzen.com


© 2013 STREUNERHerzen e.V.    Sitemap   |    Links   |    Kontakt   |    Bankverbindung   |    Impressum