Neuigkeiten  Gesichter & Fakten  So helfen Sie mit  Termine & Allgemeines  Gästebuch


Zurück zur vorherigen Seite Katzen

Peppeddu

Aus akuter Gefahr gerettet - Straßenkater sucht ein sicheres, warmes Plätzchen

ZurückWeiter


Fakten

Geboren:
ca. 07.02.2017

Rasse:
EKH

Geschlecht:
männlich

Kastriert:

Gesucht wird

Zuhause:

Pflegestelle:
-

Paten:
-


geimpft:
Tollwut/Katzenschnupfen

gechippt:

Katzenaids (FIV):
positiv

Leukose (FeLV):
positiv

Krankheiten:
Leukose


Handicap:
-


Aufenthaltsort:
81543 München



Verträglichkeit / Trieb

Katzen:

Hunde:
unbekannt

Kinder:
unbekannt

Haltungsbedingungen

Freigang:
✔, gesichert



Alle Angaben entsprechen den Angaben der Pflegestelle. Nicht jedes Tier wird automatisch in Deutschland einem Tierarzt vorgestellt. Ein Tierarztcheck erfolgt dann, wenn ein Grund hierfür besteht. Die Altersangaben können abweichen. Krankheiten sind nicht bekannt, sofern keine Krankheit angegeben ist. Schlummernde Krankheiten sind natürlich immer möglich. Sie adoptieren Second-Hand-Katzen, die vorher kein Familienleben kannten und auf den Straßen ums Überleben gekämpft haben, dies hinterlässt oft psychische Spuren und körperliche Defizite.


Update 22.10.2021:
Peppeddu ist auf eine erfahrene und liebevolle Pflegestelle nach Deutschland gereist und genießt es, das erste Mal in seinem Katerleben einen Menschen fast für sich zu haben und liebevoll umsorgt zu werden. Er ‚teilt‘ sich Pflegefrauchen mit einer weiteren FeLV positiven Katze, die sich langsam an den großen sanften Katermann gewöhnt, der irgendwie immer Hunger zu haben scheint. Pflegefrauchen sorgt immer sehr gut dafür, dass ihre Portion auch wirklich für sie bleibt :-)

Unten lesen Sie die Geschichte von Peppeddus Herkunft und seinen bisherigen Entbehrungen. Und wenn Sie genauso begeistert von dem hübschen Kater sind wie ich, freue ich mich auf Ihren Anruf, denn ich möchte für ihn eine ganz liebe und besondere Familie finden. Eine Familie, die ihr Herz für diese liebe Katerseele öffnen kann, um ihm ein schönes Leben in einer sicheren Umgebung zu bieten. Mit allem, wofür Peppeddu die ersten vier Jahre seines Lebens so kämpfen musste: ein gefüllter Napf, ein ruhiges weiches Plätzchen zum Schlafen und Menschenhände, vor denen er keine Angst haben muss.

Peppeddu ist ein friedlicher und sozialer Zeitgenosse, er kann auch mit Katzen zusammenleben, die mindestens das FeLV Virus in sich tragen. Sein Verhältnis zu Hunden ist möglicherweise durch seine Erfahrungen auf Sardinien angstbesetzt, wir können es aber nicht sicher sagen.
Für Peppeddus zukünftiges Zuhause wäre ein Haus oder eine Wohnung schön, die mindestens einen Balkon oder eine Terrasse zur Verfügung hat, auf dem er sein Bäuchlein gemütlich in die Sonne strecken kann – katzensicher eingenetzt natürlich. Ein Traum wäre ein kleiner katzensicherer Garten, denn schließlich kannte Peppeddu ja das Leben draußen viel besser.

Wenn Sie Peppeddu ein Körbchen und viel Liebe schenken wollen, dann melden Sie sich doch gerne bei mir. Rufen Sie an oder schreiben Sie mir eine E-Mail. Auch wenn Sie Fragen zum Thema Leukose haben, können wir darüber gerne sprechen.

Peppeddus Geschichte: Endlich in Sicherheit! Da konnten wir erst einmal aufatmen, als Peppeddu eingefangen werden konnte und auf einer unserer Pflegestellen auf Sardinien untergebracht wurde.
Er hielt sich mit einigen anderen Katzen in einer Ferienanlage bei La Taverna auf. Diese ist im Winter natürlich gottverlassen und der Hausmeister der Anlage ist bekannt dafür, dass er Katzen überhaupt nicht mag. Zudem lebt in dieser Anlage beim Schlauchbootverleih noch ein ebenso katzenunfreundlicher Hund, dem es offensichtlich große Freude bereitet, Samtpfoten zu drangsalieren.
Auf der sardischen Pflegestelle angekommen, wurde Peppeddu tierärztlich untersucht und auf FIV und FeLV getestet. Hier hatte das Schicksal mal wieder voll zugeschlagen. Peppeddu trägt beide Viren in sich. Das bedeutet für ihn, dass er -wie oben beschrieben- ein speziell auf ihn zugeschnittenes Plätzchen sucht.

Wir vermitteln bundesweit, wenn Sie bereit sind, Peppeddu auf seiner Pflegestelle zu besuchen und abzuholen.


Ansprechpartner

Bei weiteren Fragen wenden Sie sich bitte an:

Ansprechpartner Dr. Christine Mantey


Leitung Projektkatzen,
Katzenvermittlung

Telefon: (0173) 85 77 63 6
E-Mail: christine.mantey@streunerherzen.com


© 2013 STREUNERHerzen e.V.    Sitemap   |    Links   |    Kontakt   |    Bankverbindung   |    Impressum