Neuigkeiten  Gesichter & Fakten  So helfen Sie mit  Termine & Allgemeines  Gästebuch


Zurück zur vorherigen Seite Katzen

Peppeddu

Aus akuter Gefahr gerettet - Straßenkater sucht ein sicheres, warmes Plätzchen

ZurückWeiter


Fakten

Geboren:
ca. 07.02.2017

Rasse:
EKH

Geschlecht:
männlich

Kastriert:

Gesucht wird

Zuhause:

Pflegestelle:

Paten:
-


geimpft:
bei Ausreise Tollwut/Katzenschnupfen

gechippt:

Katzenaids (FIV):
positiv

Leukose (FeLV):
positiv

Krankheiten:
Leukose


Handicap:
-


Aufenthaltsort:
Pflegestelle, Sardinien



Verträglichkeit / Trieb

Katzen:

Hunde:
unbekannt

Kinder:
unbekannt

Haltungsbedingungen

Freigang:
✔, gesichert



Alle Angaben sind Informationen von unseren sardischen Kollegen und Tierärzten vor Ort. Teilweise werden die Katzen von den Vermittlern besucht und auch beurteilt, so gut dies in den jetzigen Lebensumständen möglich ist. Alter und Größenangabe können abweichen. Wir können keine weiteren Auskünfte im Umgang mit Kindern, Hunden und manchmal Artgenossen machen, wenn hier "unbekannt" angegeben ist. Krankheiten sind nicht bekannt, sofern keine Krankheit angegeben ist. Schlummernde Krankheiten sind natürlich immer möglich.


Endlich in Sicherheit! Da konnten wir erst einmal aufatmen, als Peppeddu eingefangen werden konnte und auf einer unserer Pflegestellen auf Sardinien untergebracht wurde. Er hielt sich mit einigen anderen Katzen in einer Ferienanlage bei La Taverna auf. Diese ist im Winter natürlich gottverlassen und der Hausmeister der Anlage ist bekannt dafür, dass er Katzen überhaupt nicht mag. Zudem lebt in dieser Anlage beim Schlauchbootverleih noch ein ebenso katzenunfreundlicher Hund, dem es offensichtlich große Freude bereitet, Samtpfoten zu drangsalieren.

Auf der Pflegestelle angekommen, wurde Peppeddu tierärztlich untersucht und auf FIV und FeLV getestet. Hier hat das Schicksal mal wieder voll zugeschlagen. Peppeddu trägt beide Viren in sich. Das bedeutet für ihn, dass er nie wieder ein ganz normales freies Katzenleben führen kann und auch das Leben mit Artgenossen nur eingeschränkt möglich ist.

Die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt und so suche ich einmal wieder eine ganz liebe Familie, die ihr Herz für diese liebe Katerseele öffnen kann um ihm ein schönes Leben in einer sicheren Umgebung zu bieten. Mit allem, wofür Peppeddu die ersten vier Jahre seines Lebens so kämpfen musste: ein gefüllter Napf, ein ruhiges weiches Plätzchen zum Schlafen und Menschenhände, vor denen er keine Angst haben muss. Peppeddu ist ein friedlicher und sozialer Zeitgenosse, er kann auch mit Katzen zusammenleben, die mindestens das FeLV Virus in sich tragen. Sein Verhältnis zu Hunden ist möglicherweise angstbesetzt, wir können es aber nicht sicher sagen. Für Peppeddus zukünftiges Zuhause suchen wir eine Familie mit Haus oder Wohnung, die mindestens Balkon oder Terrasse zur Verfügung hat, auf dem er sein Bäuchlein gemütlich in die Sonne strecken kann – katzensicher eingenetzt natürlich. Ein Traum wäre ein kleiner katzensicherer Garten, denn schließlich kannte Peppeddu ja das Leben draußen viel besser.

Wenn Sie Peppeddu ein Körbchen und viel Liebe schenken wollen, dann melden Sie sich doch gerne bei mir. Rufen Sie an oder schreiben Sie mir eine Mail. Auch wenn Sie Fragen zum Thema Leukose haben, können wir darüber gerne sprechen.

Um unserem Notfellchen einen guten Start in Deutschland zu ermöglichen, würde ich mich auch sehr über ein Pflegestellenangebot freuen.

Für Peppeddu warten wir noch auf ein Flugticket ins Glück. Er ist bereits gechippt und kastriert und bei Ausreise mit allen erforderlichen Impfungen und Parasitenprophylaxe versorgt.


Ansprechpartner

Bei weiteren Fragen wenden Sie sich bitte an:

Ansprechpartner Dr. Christine Mantey


Leitung Projektkatzen,
Katzenvermittlung

Telefon: (0173) 85 77 63 6
E-Mail: christine.mantey@streunerherzen.com


© 2013 STREUNERHerzen e.V.    Sitemap   |    Links   |    Kontakt   |    Bankverbindung   |    Impressum