Neuigkeiten  Gesichter & Fakten  So helfen Sie mit  Termine & Allgemeines  Gästebuch


Zurück zur vorherigen Seite Katzen

Nneka + Minu

Unsere Welt steht Kopf!

ZurückWeiter


Fakten

Geboren:
ca. 01.05.2012

Rasse:
EKA

Geschlecht:
weiblich

Kastriert:

Gesucht wird

Zuhause:

Pflegestelle:
-

Paten:
-


geimpft:

gechippt:

Katzenaids (FIV):
negativ

Leukose (FeLV):
negativ

Krankheiten:
Nneka hat FORL


Handicap:
-


Aufenthaltsort:
59555 Lippstadt



Verträglichkeit / Trieb

Katzen:

Hunde:
unbekannt

Kinder:
nein

Haltungsbedingungen

Freigang:



Alle Angaben entsprechen den Angaben der Pflegestelle. Nicht jedes Tier wird automatisch in Deutschland einem Tierarzt vorgestellt. Ein Tierarztcheck erfolgt dann, wenn ein Grund hierfür besteht. Die Altersangaben können abweichen. Krankheiten sind nicht bekannt, sofern keine Krankheit angegeben ist. Schlummernde Krankheiten sind natürlich immer möglich. Sie adoptieren Second-Hand-Katzen, die vorher kein Familienleben kannten und auf den Straßen ums Überleben gekämpft haben, dies hinterlässt oft psychische Spuren und körperliche Defizite.


Für die Schwestern Minu und Nneka suchen wir nach vielen glücklichen Jahren ein neues Zuhause.

Die beiden Katzendamen wurden im Alter von sechs Wochen auf Sardinen von einer Familie am Strand gefunden, die die kleinen Mäuse allerdings nicht behalten konnte. Und so sind die Jungspunde direkt ins Flugzeug gestiegen und hatten nach wenigen Tagen ein liebevolles Zuhause gefunden, in dem sie die vergangenen acht Jahre Prinzessinnen sein durften. Liebevoll umsorgt von ihren beiden Dosenöffnern, genossen sie gemeinsame Spielstunden, Kuschelorgien im Bett, Sonnentage auf dem Balkon, Lachsfrühstück vom Tisch, spannende Klickertrainings und Streicheleinheiten abends auf dem Sofa. Kurzum, die beiden standen voll und ganz im Mittelpunkt und genossen ihr ruhiges Leben.

Nun wurde die Welt der beiden Stubentiger komplett auf den Kopf gestellt - die Dosenöffner haben Familienzuwachs bekommen und das gefällt Minu und Nneka so überhaupt nicht. Dieses schreiende Etwas ist laut und stört unheimlich, im Bett ist morgens kein Platz mehr, im Königreich gibt es plötzlich Orte, an denen sie nicht schlafen dürfen und die sonst so pünktlichen Fütterungszeiten können plötzlich unverschämterweise nicht mehr zuverlässig eingehalten werden.

Die beiden wundervollen Katzendamen haben genug vom Zusammenleben mit Baby, was bald anfängt zu krabbeln und ihnen dann auch noch gefährlich nahe kommen wird. Schon jetzt sind sie drauf und dran, selbst dafür zu sorgen, dass der kleine Mensch aufhört, so einen Lärm zu machen... Unglaublich schweren Herzens, aber mit der großen Hoffnung, dass Minu und Nneka bald wieder genauso glücklich sein können wie früher, suchen wir ein neues, liebevolles Zuhause- ohne Brülläffchen und Pampersrocker.

Die getigerte Minu ist unglaublich verschmust und liebt es, stundenlang zu kuscheln und zu schmusen. Wenn sie sich so richtig wohlfühlt, schmeißt sie sich rücklings in den Arm ihres geliebten Menschen, am liebsten Kopf an Kopf und schnurrt, was das Zeug hält. Sie braucht die Nähe und Aufmerksamkeit ihrer Menschen. Wer meint, Apportieren ist nur was für Hunde, kennt Minu noch nicht. Sie hat eine unglaubliche Freude daran, ihr nicht mehr als Maus erkennbares Spielzeug immer wieder zu holen. Sie ist eine ruhige Katzendame, die gerne in ihrem gemütlichen Körbchen am Fenster liegt, Besuch neugierig empfängt und mit Begeisterung beim Klickertraining die Kommandos ausführt. Was daran liegen könnte, dass sie unglaublich gerne frisst - aber pssst.

Ihre Schwester Nneka ist eine echte Schönheit und eher der unabhängige Freigeist. Gerne immer und überall dabei, aber Streicheln bitte nur auf Aufforderung. Und wenn es ihr plötzlich reicht - dann zeigt sie das auch.&xnbsp; Ihr Futter erarbeitet sie sich lieber selbst, das zieht sie sogar dem maulgerecht servierten Futter auf dem Tellerchen vor- vielleicht auch, weil ihre gefräßige Schwester es immer auf ihre Portion abgesehen hat. Hat sie ihre „5-Minuten“, ist sie blitzschnell unterwegs und kein Schrank zu hoch. Auf dem Bett dem Laserpointer hinterher zu jagen oder fliegende Mäuse aus der Luft zu schnappen, powert sie aus und macht sie zufrieden. Nneka hat die Zahnerkrankung FORL, die ab einem Alter von 5 Jahren jede zweite Katze betrifft. Eine regelmäßige Kontrolle ist für sie wichtig, bisher mussten zwei Zähnchen gezogen werden.

So unterschiedlich die beiden sind, und auch wenn kleinere Differenzen manchmal in einer kurzen Prügelei münden, sollen sie nicht voneinander getrennt werden. Wie ein altes Ehepaar kennen sie sich in- und auswendig und wenn jeder auf seiner Seite des Sofas bleibt, ist alles gut.

Sie wünschen sich von Herzen, wieder überall dabei sein zu dürfen, sich geliebt zu fühlen und nicht mehr dem Stress ausgesetzt zu sein, dass jederzeit der Babyalarm ertönen kann. Und das haben diese wunderbaren, treuen Mädels so sehr verdient.

Gesucht wird ein ruhiges Zuhause mit katzenerfahrenen Dosenöffnern in einer verkehrsberuhigten Wohngegend, in der Minu und Nneka in ihrer zweiten Lebenshälfte nach einer Eingewöhnung vorsichtig die Natur entdecken, Mäuse fangen und nach erlebten Abenteuern zuhause wieder Prinzessinnen sein können.

Minu und Nneka sind kastriert, gechippt und gegen Tollwut, Katzenschnupfen und Katzenseuche geimpft, sowie auf die Katzenkrankheiten Leukose und Katzenaids negativ getestet.

Wir vermitteln bundesweit, wenn Sie bereit sind, Minu und Nneka auf der Pflegestelle kennenzulernen und abzuholen.


Ansprechpartner

Bei weiteren Fragen wenden Sie sich bitte an:

Ansprechpartner Stefanie Richter


Mitglied des Vorstands
Vermittlung Hunde

Telefon: (0177) 32 68 50 9
E-Mail: stefanie.richter@streunerherzen.com


© 2013 STREUNERHerzen e.V.    Sitemap   |    Links   |    Kontakt   |    Bankverbindung   |    Impressum