Neuigkeiten  Gesichter & Fakten  So helfen Sie mit  Termine & Allgemeines  Gästebuch


Zurück zur vorherigen Seite Katzen

Naira + Tadita

Sanftmütig, angenehm, nicht taub – und trotzdem noch auf der Suche

ZurückWeiter


Fakten

Geboren:
ca. 01.01.2019

Rasse:
Halblanghaar / EKH

Geschlecht:
weiblich

Kastriert:

Gesucht wird

Zuhause:

Pflegestelle:
-

Paten:
-


geimpft:

gechippt:

Katzenaids (FIV):
negativ

Leukose (FeLV):
negativ

Krankheiten:
keine bekannt


Handicap:
Ohrspitzen wurden operativ entfernt (Tadita)


Aufenthaltsort:
85585 Poing



Verträglichkeit / Trieb

Katzen:

Hunde:
unbekannt

Kinder:
unbekannt

Haltungsbedingungen

Freigang:



Alle Angaben entsprechen den Angaben der Pflegestelle. Nicht jedes Tier wird automatisch in Deutschland einem Tierarzt vorgestellt. Ein Tierarztcheck erfolgt dann, wenn ein Grund hierfür besteht. Die Altersangaben können abweichen. Krankheiten sind nicht bekannt, sofern keine Krankheit angegeben ist. Schlummernde Krankheiten sind natürlich immer möglich. Sie adoptieren Second-Hand-Katzen, die vorher kein Familienleben kannten und auf den Straßen ums Überleben gekämpft haben, dies hinterlässt oft psychische Spuren und körperliche Defizite.


Tadita und Naira wurden ursprünglich von unserer sardischen Kollegin in einer Ferienanlage an den Mülltonnen gefunden. Sie lebten dort mit anderen Katzen, die sich von den Resten ernährten, die sie sich mühsam aus dem Abfall der Touristen zusammensuchten. Im April 2021 hatten sie das große Glück, auf eine unserer Pflegestellen nach Deutschland reisen zu können.

Der Anfang war nicht so einfach, denn beide waren von Anfang an sehr misstrauisch. Man merkt, dass ihnen der Kontakt zum Menschen fremd ist, sogar eher negative Seiten hat. Aber wen wundert es bei dieser Vergangenheit? Vermutlich wurden sie mehr als einmal unsanft verscheucht.

Inzwischen haben sie sich an die Anwesenheit der Pflegeeltern gewöhnt, halten sich auch in einem Raum mit ihnen auf, räkeln sich sogar entspannt und suchen nicht sofort ihr Heil in der Flucht. Doch bis heute möchten sie nicht angefasst werden. Dies kann auch daran liegen, dass sie nur sich selbst haben, denn auf der Pflegestelle leben keine weiteren Tiere, die hier als gutes Vorbild dienen könnten. Oft haben wir erlebt, dass verschmuste Katzen oder auch Hunde, die im Haushalt leben, als gutes Beispiel vorangehen und die scheuen Pflegetiere irgendwann über ihren Schatten springen.

Die Pflegestelle beschreibt Naira und Tadita als sehr angenehme Zeitgenossen. Sie sind brav, machen nichts kaputt, sind stubenrein - also "fast" perfekte Katzen.

Mittlerweile genießen die edlen Schönheiten Freigang und kommen auch immer verlässlich nach Hause; im Grunde entfernen sie sich nie weit weg von der Terrasse und der vertrauten Umgebung. Leider haben sie ein paar oder auch ein paar mehr Gramm auf den hübschen Rippen.

Was suchen wir nun also für diese majestätischen Geschöpfe? Ganz einfach geduldige Fitnesstrainer mit bereits vorhandenem tierischen Anhang. Ein gemeinsames Spiel sorgt für Fitness und Bindung und wir denken, dass die beiden noch weiter auftauen werden. Ob sie absolute Schmusekatzen werden, können wir natürlich nicht garantieren, aber hier ist die Zeit sicher der Schlüssel zum Erfolg.

Ob Tadita und Naira zu viel im ersten Teil ihres Lebens erlebt haben, das sie immer ein wenig misstrauisch bleiben lässt? Wir wissen es nicht. Wir wünschen uns von Herzen, dass sie irgendwann mit Ihrer Hilfe vertrauen, dass das Gute, was ihnen jetzt widerfährt, von ewiger Dauer ist. Wo sind die ‚richtigen' Menschen, die den beiden Kätzinnen ein Zuhause geben können; ein Zuhause, in dem sie sein dürfen, wie sie sind - vielleicht immer ein wenig auf Abstand, aber dennoch fest zu ihren Menschen gehörend. Ein Zuhause, in dem sie Freigang bekommen und in das sie immer -wie in einen sicheren Hafen- zurückkehren können, ohne eine große Erwartungshaltung erfüllen zu müssen. Mit anderen Worten, wo sie sein dürfen, wie sie sind.

Wo stehen Nairas und Taditas neue Körbchen? Wer träumt ab jetzt ‚in weiß' und holt die beiden zu sich nach Hause? Natürlich sollte ihr Zuhause nicht direkt an viel befahrenen Straßen oder in der Nähe von Bahnschienen liegen.

Beide sind negativ auf Katzenaids und Katzenleukose getestet, komplett geimpft und kastriert.

Wir vermitteln bundesweit, wenn Sie bereit sind, Tadita und Naira auf ihrer Pflegestelle zu besuchen und abzuholen.


Ansprechpartner

Bei weiteren Fragen wenden Sie sich bitte an:

Ansprechpartner Bernadette Brandt


Vermittlung Katzen

Telefon: (02202) 96 28 29 2
E-Mail: bernadette.brandt@streunerherzen.com


© 2013 STREUNERHerzen e.V.    Sitemap   |    Links   |    Kontakt   |    Bankverbindung   |    Impressum