Neuigkeiten  Gesichter & Fakten  So helfen Sie mit  Termine & Allgemeines  Gästebuch


Zurück zur vorherigen Seite Katzen

Mayo

Leben und Leben lassen – mit Geduld ist alles möglich

ZurückWeiter

Video von Mayo:

Video von YouTube anschauen


Fakten

Geboren:
ca. 01.03.2011

Rasse:
EKH

Geschlecht:
männlich

Kastriert:

Gesucht wird

Zuhause:

Pflegestelle:
-

Paten:
-


geimpft:
Tollwut/ Katzenschnupfen/ Katzenseuche

gechippt:

Katzenaids (FIV):
negativ

Leukose (FeLV):
negativ

Krankheiten:
keine bekannt


Handicap:
durch alten Beckenbruch Nervenschädigung rechter Hinterlauf


Aufenthaltsort:
Ihlienworth, Niedersachsen



Verträglichkeit / Trieb

Katzen:

Hunde:

Kinder:
nein

Haltungsbedingungen

Freigang:
✔ , in geschütztem Rahmen



Alle Angaben entsprechen den Angaben der Pflegestelle. Nicht jedes Tier wird automatisch in Deutschland einem Tierarzt vorgestellt. Ein Tierarztcheck erfolgt dann, wenn ein Grund hierfür besteht. Die Altersangaben können abweichen. Krankheiten sind nicht bekannt, sofern keine Krankheit angegeben ist. Schlummernde Krankheiten sind natürlich immer möglich. Sie adoptieren Second-Hand-Katzen, die vorher kein Familienleben kannten und auf den Straßen ums Überleben gekämpft haben, dies hinterlässt oft psychische Spuren und körperliche Defizite.


Mayo entstammt unserer großen Katzenkolonie vor den Toren der LIDA Olbia, unseres Partnertierheims. Im Oktober 2019 wurde er eingefangen, weil er stark hinkte und sich aus dem Rudel zurückzog. Als er von den Tierärzten untersucht wurde, stellte sich als Ursache für die Lahmheit ein alter Beckenbruch heraus, vermutlich wurde Mayo einmal von einem Auto erfasst. Außerdem war sein Gebiss sanierungsbedürftig, auf Sardinien wurden ihm einige Zähne gezogen.

Mittlerweile lebt der 10 jährige Mayo schon beinahe ein Jahr hier in Deutschland auf einer besonders geduldigen und katzenerfahrenen Pflegestelle, zusammen mit drei weiteren Katzen und zwei kleinen Hunden.
Mayo war anfangs ziemlich scheu, ließ sich weder fotografieren, geschweige denn, anfassen. Zu den Tieren auf der Pflegestelle war er aber von Beginn an sozial und tolerant.
Die Zeit ging ins Land und unser Mayo hat sich, Monat für Monat, tatsächlich „entwickelt“. Da er auf dem platten Land ganz ungefährdet lebt, hat er auch wieder Freigang bekommen, was ihm sichtlich gut tut. Seine Pflegemama hatte anfangs Bedenken, er käme dann nicht wieder. Dies war ganz unbegründet.
Mayo weiß, wo sein Napf steht und sein stets hungriger Bauch zeigt ihm seinen Weg. Sein Selbstbewusstsein hat einen Riesenschub nach oben gemacht, seit er ein „Revier“ hat. Ungeachtet seiner Gehbehinderung, die ihn offenbar nicht weiter beeinträchtigt, verjagt er alle Eindringlinge aus seinem Reich. Auch drinnen hat sich Mayo inzwischen zum Chef der kleinen Tierfamilie hochgearbeitet. Das gefällt der Senior Kätzin nicht so besonders, aber das Zusammenleben funktioniert weiterhin.
Das größte Wunder geschah allerdings vor etwa einem Monat: Mayo ist über seinen Schatten gesprungen und lässt sich nun von Pflegefrauchen genüsslich den Kopf kraulen. Was für eine Verwandlung! Selbst, wenn Mayo vermutlich nicht mehr der größte Schmuser auf Erden wird, so hat sich doch sein Vertrauen in den Menschen stark gefestigt und er hat seine große Scheu verloren.

Also, Karten noch einmal neu gemischt für Mayo. Ich suche für den großen Kater einen wirklich ruhig gelegenen Freigangsplatz auf dem Land, z.B. einem Hof, oder in einer sehr ruhigen Wohngegend. Mayo sollte nicht über 6 Zäune klettern müssen, um auf eine Mäusewiese zu gelangen, dies ist etwas zu beschwerlich für ihn. Er kann durchaus mit gechillten Artgenossen in ähnlichem Alter leben, Kater bevorzugt. Auch mit Hunden, die Katzen kennen, kommt Mayo gut klar. Ich bin sicher, Mayo wird sich auch an eine(n) neue(n) Dosi gut gewöhnen und deutlich schneller Vertrauen fassen. Mayo braucht seine Zeit und man sollte ein wenig Geduld haben ihn „kommen zu lassen“. Dann steht einem gemütlichen Zusammenleben mit dem stattlichen Kater Senior nichts mehr im Wege.

Ich würde mich sehr freuen, wenn Mayo noch sein Körbchen auf Lebenszeit bei einer katzenerfahrenen Familie finden kann. Mayo ist der geeignete Partner für ruhige, geduldige Menschen, die das Motto „Leben und Leben lassen“ verstehen. In einem Haus mit Kindern sehe ich Mayo nicht.

Bitte melden Sie sich per Mail oder telefonisch, wenn Sie Mayo einen schönen Platz bieten können.
Der Kater ist kastriert, gechippt, geimpft und negativ auf FIV und FeLV getestet. Ein Besuch auf seiner Pflegestelle ist gerne möglich. Wir vermitteln bundesweit, wenn Sie bereit sind Mayo den Weg zu sich nach Hause ermöglichen.


Ansprechpartner

Bei weiteren Fragen wenden Sie sich bitte an:

Ansprechpartner Dr. Christine Mantey


Leitung Projektkatzen,
Katzenvermittlung

Telefon: (0173) 85 77 63 6
E-Mail: christine.mantey@streunerherzen.com


© 2013 STREUNERHerzen e.V.    Sitemap   |    Links   |    Kontakt   |    Bankverbindung   |    Impressum