Neuigkeiten  Gesichter & Fakten  So helfen Sie mit  Termine & Allgemeines  Gästebuch


Zurück zur vorherigen Seite Katzen

Giotto + Orfeo

Zwei junge Prinzen wollen durchstarten

ZurückWeiter

Video von Giotto und Orfeo:

Video von YouTube anschauen


Fakten

Geboren:
ca. 01.08.2020

Rasse:
EKH-Mix / EKH

Geschlecht:
männlich

Kastriert:

Gesucht wird

Zuhause:

Pflegestelle:
-

Paten:
-


geimpft:
bei Ausreise Tollwut, Katzenschnupfen, Katzenseuche

gechippt:

Katzenaids (FIV):
negativ

Leukose (FeLV):
negativ

Krankheiten:
Einschränkungen aufgrund von Unfallschäden


Handicap:
Giotto hatte Bruch der Wirbelsäule, Orfeo leicht steifes Hinterbein


Aufenthaltsort:
L.I.D.A Olbia, Sardinien (ab Mai in 40470 Düsseldorf auf Pflegestelle)



Verträglichkeit / Trieb

Katzen:

Hunde:
unbekannt

Kinder:
unbekannt

Haltungsbedingungen

Freigang:
✔, gesichert



Alle Angaben sind Informationen von unseren sardischen Kollegen und Tierärzten vor Ort. Teilweise werden die Katzen von den Vermittlern besucht und auch beurteilt, so gut dies in den jetzigen Lebensumständen möglich ist. Alter und Größenangabe können abweichen. Wir können keine weiteren Auskünfte im Umgang mit Kindern, Hunden und manchmal Artgenossen machen, wenn hier "unbekannt" angegeben ist. Krankheiten sind nicht bekannt, sofern keine Krankheit angegeben ist. Schlummernde Krankheiten sind natürlich immer möglich.


Hier mal wieder ein Dreamteam, das die richtige Familie sucht – der leicht puschelige Giotto und sein zuckersüßer Freund Orfeo:

Muss man sich in diese zwei Burschen nicht sofort verlieben? Giotto ist ein großer Charmeur und wird wohl ein Zuhause gehabt haben. Er ist total aufgeschlossen und benimmt sich wie ein menschenliebendes Hauskätzchen. Trotzdem ist man entweder seiner überdrüssig geworden oder hat nicht gut auf ihn aufgepasst. Giotto wurde angefahren und bewusstlos auf der Straße gefunden. Sein ganzer Körper war geprellt und die Wirbelsäule im Lumbosakralbereich gebrochen – da ging erst einmal gar nichts mehr. Aber die lieben Kollegen in der LIDA geben nicht so schnell auf! Man hat ihn dem Neurologen vorgestellt, ihn umsorgt und ihm geholfen, sich zu erleichtern. Und wieder einmal überraschte uns die Zähigkeit und Regenerationsfähigkeit von Katzen. Nach gut einer Woche hatte sich der kleine Mann schon erstaunlich erholt und konnte sich schon alleine auf die Pfötchen stellen. Offenbar haben sich die Nerven gut regeneriert, denn das Katerchen „funktioniert“ wieder von ganz alleine. Und dass er trotz allem seine Fröhlichkeit nicht verloren hat, kann man ihm ansehen. Auch laufen kann er - wenn auch noch nicht so ganz rund. Man muss damit rechnen, dass er eingeschränkt bleiben wird in seiner Beweglichkeit und sein Unfall noch Nachwehen haben könnte.

Orfeo wurde am selben Tag wie Giotto in den Außenbezirken von Olbia gefunden und in die LIDA gebracht. Der wunderhübsche hellgrau-getigerte Katerbub hatte hinten rechts ein gebrochenes Beinchen. Davon ist eine leichte Steifigkeit „hintenrum“ geblieben, die man kaum erahnen kann. Der kleine Prinz ist manchmal noch etwas skeptisch bei den Menschen, aber scheu ist er nicht. Er hat ja auch seinen Kumpel Giotto, der ihm vormacht, wie toll die Zweibeiner sind. Neugier ist da und streicheln ok, aber Platz zum Spielen haben – das wäre noch viel besser! Wie soll man auch in so einem Käfig ausprobieren, was das Fahrwerk und die Pfoten so alles hergeben; von einem angemessenen Training ganz zu schweigen?

Weil „der Antrieb“ und die Balance bei beiden Jungs nicht top sind, sprich die Wendigkeit in Stresssituationen nicht ausreichen könnte, wünschen wir uns für die kleinen Kerle einen schönen katzensicheren Garten zum Sonnenbaden, Toben und Schmetterlinge beobachten. So als Italiener will man auch gepflegt abhängen (dolce far niente), mal dem ein oder anderen Blatt hinterherjagen (den Mädels zeigen, was man so kann) und das Leben genießen (la dolce vita) … Sie verstehen? Am besten natürlich mit Katzenklappe für alle Freiheiten, die möglich sind. Unsere kleinen Prinzen suchen eine liebe Familie, gerne mit größeren Kindern (ca. 12 Jahre), die sie streicheln, mit ihnen kuscheln, Katzenangeln bedienen und dabei auf die Einschränkungen achten. Und natürlich soll für leckeres Futter und gute tierärztliche Versorgung gesorgt sein. Neben Impfungen wird sicher mal die ein oder andere Kontrolle erforderlich sein, ob alles weiter gut heilt, wächst und seinen Dienst tut.

Haben Sie ein schönes Zuhause mit Höhlen, Kratzbaum, Spielsachen, viel Liebe und Aufmerksamkeit? Wollen Sie vielleicht 20 schöne Jahre mit diesen zwei Prachtstücken verbringen? Dann freue ich mich auf Ihre Kontaktaufnahme per E-Mail oder Telefon.

Die zwei Zuckerschnuten sind natürlich geimpft (RCP), kastriert, gechippt, auf FIV und FelV negativ getestet und bekommen vor Ausreise noch einmal eine Parasitenbehandlung. Einem guten Katzenleben steht also nichts im Wege! Giotto und Orfeo werden nur zusammen vermittelt.

Wir vermitteln deutschlandweit, wenn Sie bereit sind, die Kater auf ihrer Pflegestelle zu besuchen und abzuholen.


Ansprechpartner

Bei weiteren Fragen wenden Sie sich bitte an:

Ansprechpartner Bärbel Schäfer


Vermittlung Katzen

Telefon: (0176) 43 60 66 03
E-Mail: baerbel.schaefer@streunerherzen.com


© 2013 STREUNERHerzen e.V.    Sitemap   |    Links   |    Kontakt   |    Bankverbindung   |    Impressum