Neuigkeiten  Gesichter & Fakten  So helfen Sie mit  Termine & Allgemeines  Gästebuch


Zurück zur vorherigen Seite Katzen

Ginevrina

ZurückWeiter


Ginevrina

Nach längerer Zeit im Käfig auf Sardinien und einer kurzen Zeit auf ihrer Pflegestelle, schaffte die süße Ginevrina den Sprung in ein glückliches Leben bei einer wundervollen Familie. Auch wenn sie nach wenigen Monaten bei ihrer Familie ihre geliebte kleine Schwester – Ginestra – verloren hat, ist es nun dennoch an der Zeit, sie als Herz im Glück zu verabschieden, denn sie hat eine wunderbare Familie gefunden, die immer für sie da ist und Alles tut um Ginevrina glücklich zu machen. Und das ist – bei allem Unglück – ein wunderbares Glück für Ginevrina.

Lesen Sie hier was Ihre Familie schreibt:

"Ginevrina kam eigentlich mit ihrem bildhübschen, schwarzen Schwesterchen Ginestra Ende Mai 2017 bereits zu uns. Wir haben uns direkt in beide verliebt, als wir sie das erste Mal in der Pfegestelle sahen. Unser Glück war perfekt, als wir die beiden adoptierten und sie in unser Zuhause mitnahmen.

Auch die Eingewöhnungszeit mit unserer vorhandene älteren Katzendame Mo lief rückblickend doch sehr schnell und gut. Natürlich nicht ohne auch ein wenig Gefauche und unter Protest von Mo - aber wer von uns kennt das nicht, der eine Katzenzusammenführung macht?!

Der größte Dank ist nach dieser Zeit doch immer, wenn sich alle Katzen wohlfühlen, ihre Plätze finden und alle zufrieden sind. So war es auch bei uns. Und es gibt so unendlich viele schöne Erinnerungen seit dem Einzug, bei dessen Gedanken daran wir noch immer schmunzeln müssen.

Ginevrina zeigte sich als absolut liebes Katzenmädel, welche sich nicht von Mo‘s Gefauche unter kriegen ließ. Nein, sie zeigte fast Verständnis für ihr Verhalten, ließ keinen Moment ungenutzt immer wieder ihre Nähe zu suchen. Sie beobachte Mo und versuchte ihr Verhalten zu kopieren. Es war witzig mit anzusehen, wie einige markante Eigenschaften von Mo von Ginevrina 1:1 kopiert wurden.

Auch Mo fing an sich an die beiden zu gewöhnen. So brachte sie nach kurzer Zeit „Geschenke“ mit in den Garten, in dem sich die zwei Kleinen noch bevorzugt aufhielten. Nach und nach begann Ginevrina mit Mo dann zusammen los zu ziehen, es hatte den Anschein, dass unsere ältere Katze Mo gefallen darin fand wieder eine Begleiterin auf ihre Ausflüge mitzunehmen. Hatte Mo doch erst vor kurzen ihre geliebte Schwester, mit der sie aufwuchs, Lilly, verloren. Mo und Ginevrina freundeten sich gut miteinander an - und entdecken ihr Revier nun zusammen.

Wir freuen uns, dass alles so gut verlief! Ginevrina ist eine sehr liebe und aufgeweckte Kätzin, die vielem offen gegenübersteht und die uns - alle - mehr als glücklich macht.

Wir möchten uns an dieser Stelle auch bei allen bedanken, die sich für die beiden eingesetzt haben. Ein herzlicher Dank somit an die Pflegestelle, die Pflegestellenbetreuerin, die Vermittlerin von Sardinien und ihre Flug-und Pflegepatin, die die Kosten für sie übernommen hatte für den Flug und sich um die medizinische Versorgung gekümmert hat (sie hat die beiden Mäusezähnchen genannt). Danke, Ihnen allen!"

Damit Ginevrina auch nach dem Tod ihrer Schwester einen gleichaltrigen Spielkameraden hat, hat ihre Familie zwischenzeitlich den kleinen Fiocco adoptiert. Tja und den ersten Bildern nach, sind Ginevrina und Fiocco schon jetzt ein tolles Team. Machs gut du süße Maus. Wir wünschen Dir noch viele wundervolle Jahre im Kreis Deiner Familie.


ZurückWeiter


© 2013 STREUNERHerzen e.V.    Sitemap   |    Links   |    Kontakt   |    Bankverbindung   |    Impressum