Neuigkeiten  Gesichter & Fakten  So helfen Sie mit  Termine & Allgemeines  Gästebuch


Zurück zur vorherigen Seite Katzen

Dagobert

ZurückWeiter


Auch der bildschöne Dagobert, der schließlich von Tag zu Tag noch hübscher und langhaariger wurde, hat nun ein tolles Zuhause gefunden. Lesen sie hier die wunderschönen Zeilen des Adoptanten:

Weit war er, der Weg zu Dagobert. Eine wochen- ja monatelange Suche im Internet und dann eine insges. 1.000 km lange Fahrt. Als ich meine Freunde davon unterrichtete, dass ich am Montag schwer zu erreichen sei da ich nach Deißlingen fahren würde, fragten diese ganz neugierig, was ich denn dort zu suchen hätte. Ich erklärte ihnen, dass ich dort meine neue Katze abholen würde und sah in erstaunte Gesichter: "Gibt es denn hier keine Katzen mehr"? Doch, aber keine die so gut zu uns passt wie Dagobert, dachte ich mir. Also fuhr ich an jenem Montag los und holte Dagobert ab.

Kaum in Mönchengladbach angekommen, verließ Dagobert den Transportkorb und wollte erst einmal das neue Zuhause erkunden, als er merkte, ich bin hier nicht der einzige Kater. Seba, hatte schon die ganze Zeit über gelauert und gespannt gewartet, was da wohl aus dem Transportkorb kommt. Das war klein Dagobert zu viel. Fünf Stunden autofahren, nicht fressen, sich nicht bewegen können und dann dieser große graue Kater. So nahm Dagobert erst einmal Reißaus und versteckte sich im Keller. Das gefiel mir natürlich gar nicht, wollte ich ihn doch sehen und dass er frisst und sich wohl fühlt. Aber was sollte ich machen? Ihn suchen, also "jagen". Nein das hätte die Furcht ja nur vergrößert. Also hieß es Geduld bewahren. Nachts hörte ich dann das Geklappere der Näpfe in der Küche und die Geräusche zweier Katzen. Er war also hochgekommen! Fortan war der Keller kein Thema mehr auch wenn er sich noch versteckte, wenn man den Raum betrat. Auch Seba wurde eher mit einem Knurren oder Fauchen begrüßt als mit Freude. Unsicherheit. Seba hingegen nahm die Situation gelassen auf.

Nach wenigen Tagen war das Eis zwischen Dagobert und mir aber endgültig gebrochen. Er sprang regelmäßig zu mir auf die Couch und liebte es gestreichelt zu werden. Er ist auch sehr kommunikativ und neugierig. Er muss überall hin mit. Sei es das Büro, die Küche oder das Bad. Eine Art "Freundschaft" zu Seba hatte sich allerdings noch nicht entwickelt, was ich mit Besorgnis registrierte. Schließlich war dieser mit der Hauptgrund für die Anschaffung von Dagobert. Seba sollte ja nach dem Verlust seines Kumpels Armon nicht weiter alleine sein!

Doch auch das legte sich nach einer weiteren Woche und ein paar kleinerer Raufereien. Mir kam es tatsächlich so vor, dass Seba Dagobert erst einmal klar machen wollte wie "der Kater hier läuft" und danach war dann gut. Inzwischen sind die beiden beste Freunde und unternehmen fast alles zu Zweit. So habe ich Dagobert auch das erste Mal aus dem Haus gelassen. Als ich Seba wie jeden Morgen nach dem Fressen durch die Küchentür in den Garten gelassen habe war Dagobert im Wohnzimmer. Doch Seba wollte nicht alleine raus. Der stand plötzlich vor der Wohnzimmertür - an der Dagobert saß und maunzte. Ein wenig nervös öffnete ich die Tür und Seba zeigte Dagobert sofort den Garten. Seit dem verbringen die beidem gerade bei schönen Wetter viel Zeit draußen und spielen.

Dagobert, Seba und ich sind in kurzer Zeit zu einem echten Team zusammengewachsen und ich möchte keinen von den beiden missen. Dagobert hat sich hier prächtig entwickelt, ist sehr zutraulich, total verschmust und verspielt. Aber auch Seba hat der Familienzuwachs gut getan. Er ist viel munterer und verspielter als vor ein paar Wochen. Das wiederum bestärkt mich in meiner Meinung , dass Katzen eben nicht ausnahmslos Einzelgänger sind. In der Regel lieben sie die Gesellschaft eines Artgenossen und eines Menschen.

Weit war er der Weg zu Dagobert - aber er hat sich gelohnt. Und ich kann jeden Tierfreund, der sich ein neues Tier anschaffen möchte nur ermutigen, zuerst beim Tierschutz zu suchen und evtl. auch weite Wege zu gehen!

So hat Dagobert nach längerer Suche sein Zuhause plus Kumpel am 13.03.2017 in 41069 Mönchengladbach gefunden.

Mach`s gut mein Süßer. Wir freuen uns auf weitere Berichte und Fotos aus deinem Leben.


ZurückWeiter


© 2013 STREUNERHerzen e.V.    Sitemap   |    Links   |    Kontakt   |    Bankverbindung   |    Impressum