Lingua: it | de


Novità  Volti & Fatti  Cosi puoi aiutare  Date & Generalità  Libro degli ospiti






WIR ZEIGEN SOLIDARITÄT!

Auch die STREUNERHerzen sind in Gedanken und im Herzen verbunden mit dem ukrainischen Volk!







"Tiere suchen ein Zuhause" auf Sardinien

Simone Sombecki hat uns Ende September 2021 zu unseren Projekten auf Sardinien begleitet. Die Sendung rund um die STREUNERHerzen wurde am 30.01.2022 um 18.00 Uhr im WDR gezeigt.

Es lohnt sich die Teile unserer Arbeit anzuschauen.

Hier gelangen Sie auf den Beitrag in der Mediathek des WDR!

   



zooplus.de

Mai-Aktion: Bei zooplus.de einkaufen und die STREUNERHerzen noch mehr unterstützen

Im Mai gibt es eine besondere Aktion beim Zooplus Onlineshop: Für jeden über Zooplus.de getätigten Einkauf gibt es eine extra Spende für unseren Verein! Wer zum Beispiel zum ersten Mal bei Zooplus über den Link auf unserer Homepage bestellt, beschert uns im Mai 5% des Einkaufspreises als Spende (sonst sind es 3%), und auch die Spende für Einkäufe von Bestandskunden wird in diesem Monat von 1% auf 2% erhöht. Machen Sie also mit, bestellen Sie das Futter und Zubehör für Ihre Fellnasen bei Zooplus.de über unseren Link und unterstützen Sie damit gleichzeitig unsere Arbeit! Vielen Dank!

zooplus.de
Geprüfte Organisation nach §11

NewsTicker!




27.05.2022

Notruf für Vassallo

Vassallo’s Geschichte ist eine von zahlreichen traurigen Ereignissen, die täglich auf Sardinen passieren – seine ist jedoch besonders ergreifend und hat uns nach Tagen des Hoffens und des Bangens zu Tränen der Erleichterung gerührt!

Lesen Sie hier die Geschichte von Vassallo und wie Sie Teil davon werden können.

   


27.05.2022

Der ‚Hauskauf mit Folgen‘ – für die Katzen dank Ihrer Unterstützung ein großartiger Erfolg

Sie erinnern sich bestimmt an die Überraschung, die unsere ehemalige Adoptantin und ihr Mann erlebten, als sie mit dem Erwerb eines Ferienhauses auf Schlag ca. zehn Katzen ‚ihr eigen‘ nannten: die Mutterkatze mit ihren Kitten und einige unkastrierte junge Katzen, die sich an dem Haus angesiedelt hatten, an dem es seit kurzem immer regelmäßige Mahlzeiten gab…

Lesen Sie hier, wie es mit dem "Hauskauf mit Folgen" weiterging.

   


23.05.2022

Hilfe – der kleine Tino verliert am Samstag, den 28.05. seine Pflegefamilie!

Tino ist ein Pechvogel! Im vergangenen Jahr landete er in unserem Kooperationstierheim, die L.I.D.A. in Olbia, wo er vom täglichen Tierheimstress völlig überfordert war. Glücklicherweise fand sich schnell ein Pflegeplatz in Deutschland, aber Tino verstand sich überhaupt nicht mit dem vorhandenen Rüden und zog nach wenigen Wochen auf eine neue Pflegestelle. Dort ist nun die eine der beiden Hündinnen schwer erkrankt, benötigt intensive Pflege und das arme Kerlchen muss schon wieder sein Köfferchen packen!

Die Zeit drängt sehr – wer wird Tino’s Rettungsanker und fängt ihn auf?

Hier erfahren Sie mehr über Tino.

   


24.05.2022

Nerina - und plötzlich ist es so still hier

Nerina durfte über 7 Jahre bei ihrem Frauchen leben und eine glückliche Zeit verbringen. Ihr Tod kam viel zu schnell und viel zu früh, aber wann ist der richtige Zeitpunkt für ein geliebtes Tier? Ist es nicht immer zu früh, zu überraschend? Auf jeden Fall ist es immer sehr schmerzhaft, auch wenn man weiß, dass diesem Tier sicherlich viele schlimme Jahre in einem Canile auf Sardinien bevorgestanden hätte, ist dies oftmals kein Trost für den Verlust.

Lesen Sie hier wie Nerina die letzten Jahre verbracht hat.

   


24.05.2022

Perdi – ein letzter Gruß

Am 29.07.2016 durfte Perdi, damals noch Orchidea, ihre Reise ins Glück antreten. Damals war sie schon geschätzte 9 Jahre. Insgesamt fast 6 Jahre durfte sie das Gefühl von Liebe, Glück und Familie kennen und lieben lernen. Nun hieß es Abschied nehmen und wie schwer das jedes Mal ist, kann jeder der mit Tieren lebt nachempfinden.

Lesen Sie hier den Abschied von Perdis Familie.

   


23.05.2022

Dringend Futter für Katzenkolonien benötigt!

Es ist wieder einmal so weit, Sandra, die viele Kolonien in und um San Teodoro betreut, bat uns, ob wir sie erneut mit Futter unterstützen können. Das möchten wir natürlich und dafür brauchen wir auch Ihre Hilfe!

Lesen Sie hier, wie Sie die Hungerperiode verhindern können.

   


23.05.2022

Den Nachwuchs rechtzeitig "entsorgt" – was ist aus unserem Kartonkitten geworden?

Mali, unser "Kartonkitten" , hat sich dank Ihrer Unterstützung prächtig entwickelt. Die ersten kritischen Tage wurde er liebevoll auf unserer sardischen Pflegestelle umsorgt und mit der Flasche aufgepäppelt. Schon bald kam er zu Kräften und stellte die Welt der Pflegestelle auf den Kopf. Nichts war vor ihm sicher, er tollte mit den anderen Katzen der Pflegestelle um die Wette und konnte dann Ende Januar in sein neues Zuhause nach 64823 Groß-Umstadt reisen. Mittlerweile hat er sich zu einem prächtigen Jungkater entwickelt, der sein Leben in vollen Zügen genießt und eine dicke Katerfreundschaft mit Tiger (unserem ehemaligen Schützling Otis) pflegt...

An dieser Stelle ein Grazie mille an alle Spender*innen, die durch ihre Unterstützung Teil dieses Happy Ends geworden sind. Hier können Sie die ganze Geschichte nachlesen.

   


18.05.2022

Unsere Welpen haben HUNGER!

Wie heißt es bei Winnie Pooh doch so schön: „Manchmal nehmen die kleinsten Dinge den größten Platz in unserem Herzen ein.“ So wahr! Die Rede ist natürlich von unseren treuen Fellnasen. Tatsächlich geht es heute um die Kleinsten im Bunde: unsere Welpen.

Lesen Sie hier wie Sie den „kleinsten Dingen“ helfen können.

   


18.05.2022

Lola und die Wellen des Lebens

Was ist eigentlich aus unserer SOS Lola geworden? Die Leishmaniose Hündin, die in unserer Welpenstation gepäppelt wurde, damit sie nicht ins Tierheim muss?

Lesen Sie hier, wie schnell sich das Leben für die junge Hündin verändert hat!

   


17.05.2022

Hilferuf von Carbonella und Carletto: Fährt der nächste Transporter wieder ohne uns???

Carbonella und Carletto, zwei hübsche Jungkatzen sitzen seit Monaten im Käfig und warten auf ihre große Chance. Aber niemand bietet sie ihnen. Woran liegt es, dass sie immer übersehen werden und immer zusehen müssen, wie viele andere Katzen ihre Köfferchen packen dürfen? Sie sind zwei gesunde etwas schüchterne junge Kätzchen, die so dringend ihre Chance brauchen.

Bitte helfen Sie, damit auch Carbonella und Carletto ihr lang ersehntes Ausreiseticket in den Pfötchen halten und Anfang Juni neben vielen anderen im Transporter in Richtung Glück sitzen können.

Bitte zögern Sie nicht, die Zeit läuft uns andernfalls davon. Auch ein Pflegestellenangebot ist sehr willkommen.

Hier gelangen Sie zur Vermittlungsseite der Beiden.

   


16.05.2022

Schenken Sie unseren Kleinsten einen Namen

Gefunden im Gebüsch, in Mülltonnen, am Straßenrand - traurige Realität für viele Katzenkinder auf Sardinien. Ihr Leben zählt häufig nichts und sie werden weggeworfen wie Müll.

Aber manchmal haben die kleinen Geschöpfe Glück im Unglück - so wie unsere neuen Kitten, die gefunden und nun liebevoll gepäppelt werden. Und da wir ihr Leben wertschätzen, möchten wir, dass sie Namen bekommen!

Deswegen suchen wir Namenspaten für unsere Kitten! Welche Augen haben es Ihnen angetan, welche kleine Maus lässt Ihr Herz höher schlagen? Bei welchem Gesichtchen fällt Ihnen spontan ein Name ein?

Lesen Sie hier, wie Sie einem kleinen Leben einen Namen, eine Identität und damit Wertschätzung geben können!

   


14.05.2022

Traumerfüller - auch uns laufen die Kosten davon!

Wie so viele Menschen derzeit merken auch die Vereine die extrem ansteigenden Kosten der letzten Wochen und Monate.
Die Spritpreise steigen, die Tierarztkosten ziehen an und auch viele Hersteller müssen ihre Warenpreise erhöhen, um einigermaßen über die Runden zu kommen.

Dies bedeutet nun auch für uns, dass alle Kosten extrem ansteigen und gerade im Zusammenhang mit den Transporten unserer Schützlinge nach Deutschland wissen wir noch nicht wirklich, wie wir das alles in Zukunft stemmen sollen: die Transportkosten selbst, die Sicherheitsgeschirre, die Parasitenprophylaxe, die ersten Tierarztkosten für Pflegetiere - alles Kosten, deren Anstieg uns langsam auffrisst.

Deshalb möchten wie Sie, liebe SpenderInnen bitten: Werden Sie Traumerfüller für unsere Schützlinge. Helfen Sie uns, dass wir die Hunde und Katzen auch weiter in eine sichere Zukunft holen können!

Schauen Sie doch hier nach, welche Tiere im Juni schon eine Pflegestelle oder sogar ein Zuhause sicher haben und reisen können, wenn wir die Kosten decken können!



14.05.2022

Will dich denn niemand?

Bereits bei unserem letzten Besuch im Oktober 2021 in unserem Kooperationstierheim, der L.I.D.A. in Olbia, fiel uns Benito auf. Ein freundlicher, hübscher kleiner Kerl, der uns sofort um seine Pfoten wickelte, da müssten sich doch im Handumdrehen Menschen finden lassen, die ihr Herz an ihn verlieren, oder?
So gaben wir ihm ein Gesicht auf unserer Homepage- in der festen Annahme, dass er sicher bald reisen kann.

Ein halbes Jahr ist nun vergangen, doch leider hat sich für Benito bisher niemand interessiert. Wir wissen nicht, warum das so ist und können es uns auch nicht wirklich erklären.
Viel zu lange sitzt das clevere und aufgeweckte Kerlchen nun schon in seinem kleinen Gehege und wartet darauf, seinem tristen und reizarmen Leben entfliehen zu können.
Für Benito wird es Zeit, endlich auch ein eigenes Zuhause zu finden, wo er geliebt, gestreichelt wird und neue Bilder und Erlebnisse aufsaugen kann, um dann auf einem weichen Bett zufrieden einzuschlafen.

Wenn Sie ihm diese Chance auf viele glückliche Jahre schenken möchten, dann melden Sie sich gerne bei mir.

Hier gelangen Sie zu Benitos Vermittlungsseite.

   


14.05.2022

Enzo ist jetzt ein hübscher Halbohrkater und jetzt auf dem Vormarsch

An dieser Stelle wollen wir uns bedanken. Bei all denen, die durch ihre Spende ermöglicht haben, dass unser weißer Kater Enzo wieder schmerz- und krebsfrei leben kann.

In der Operation, die wir Dank Ihrer Spenden durchführen konnten, wurden Enzos Ohrränder amputiert und jetzt ist die Welt in Ordnung für ihn. Er hat keine Schmerzen mehr, der Krebs an den Ohrrändern konnte gestoppt werden und das Allerbeste: Enzo ist seit einigen Wochen auf einer liebevollen Pflegestelle in Deutschland.

Lesen Sie hier, wie es ihm geht.

   


12.05.2022

K wie kaiserlich, kostbar, klasse, kindisch, kumpelhaft oder einfach Kito, Kasper, Kasy und Koda

Diese vier Racker haben es in sich. Sie sind zu tollen, stattlichen Jungrüden herangewachsen. Unsere Welpenstation hat sie schon in vielen Dingen vorwärts gebracht. Alle sind sehr menschenbezogen, sie lieben Besuch - auch Kinderbesuch. Sie sind mit anderen Hunden sozial und spielen und tollen den ganzen Tag auf dem Grundstück herum.

Warum ein Aufruf?

Weil sie jetzt an dem Punkt angelangt sind, wo sie mehr brauchen. Mehr in Bezug auf eine eigene Familie oder eine Pflegestelle. Dort, wo sie im Haushalt leben können und weiter auf die normalen Alltagsdinge sozialisiert werden, wie staubsaugen, Gassigänge, alleine bleiben, etc. Alle vier Rüden sind auf das Leben bei uns vorbereitet und brauchen noch den Feinschliff. Auf der Welpenstation wird es jetzt eng und unter den Brüdern droht es zu brodeln. Noch ist alles freundlich, aber natürlich probieren sie sich aus und unter 4 Rüden, bzw. unter 4 Brüdern, kann es dann auch mal zu Unstimmigkeiten kommen. Da die Welpenstation zu klein ist für solche großen Jungs, suchen wir dringend Menschen, die ihnen die Möglichkeit geben am 04.06. nach Deutschland zu kommen. Entweder als festes Familienmitglied oder als Pflegehund, um seine Chancen auf ein Zuhause zu steigern.

Wenn Sie die Möglichkeiten haben, gelangen Sie hier auf die Vermittlungsseiten mit den neuen Bilder von Kito , Kasper , Kasy und Koda. Meine Kontaktdaten finden Sie jeweils unter den Beschreibungen.

Meine Daumen sind gedrückt für die wunderschönen Jungs.

   


08.05.2022

Paperino – kleines Gänschen oder auch Donald Duck!

Paperino (italienisch für „kleines Gänschen“ und auch der italienische Name für Donald Duck) wurde als Welpe auf Sardinien ausgesetzt und kam in die L.I.D.A., wo er seinen Namen wohl wegen seines watschelnden Gangs erhielt: Bei dem bezaubernden Welpen wachsen an den Vorderbeinen Elle und Speiche nicht gleichmäßig, was ihm ausgeprägte O-Beine und leider auch zunehmend Schmerzen beschert. So sahen wir bei unserem letzten Besuch in der L.I.D.A., dass der quirlige Jungspund sich nun immer häufiger vorne ablegen muss - wir müssen also jetzt handeln!

Lesen Sie hier, wie Sie Paperino helfen können.

   


08.05.2022

Das große Glück für die kleine Katzenfamilie waren Sie liebe Spender*innen…

Erinnern Sie sich noch an unsere tapfere Terrassenmama -Sabia? Sie hatte ihre Kitten auf der Terrasse eines zum Glück zu dem Zeitpunkt bewohnten Ferienhauses bekommen. Glücklicherweise war die Ferienhausbewohnerin eine katzenerfahrene und hilfsbereite Frau, die sofort umsichtig und besonnen alles Notwendige für die kleine Katzenfamilie eingeleitet hatte.

Lesen Sie hier, was aus den einzelnen Familienmitgliedern und der Katzenmama dank Ihrer Unterstützung geworden ist…

   


06.05.2022

Tadita und Naira - zwei sensible junge weiße Schönheiten suchen immer noch…

Tadita und Naira sind jetzt seit einem Jahr auf einer unserer Pflegestellen in Deutschland. Sie haben sich mittlerweile gut eingelebt und haben ein Grundvertrauen in ihre Pflegeeltern. Aber es hat lange gedauert und sie sind - jede auf ihre Art – immer noch ein wenig schüchtern. Zwei besondere Katzenseelen, die immer noch auf der Suche sind. Deshalb starten wir jetzt hier noch einmal den Versuch, erneut auf sie aufmerksam zu machen und die zu den beiden passenden besonderen Menschen zu finden.

Tadita und Naira wurden ursprünglich von unserer sardischen Kollegin in einer Ferienanlage mit Wohnsitz ‚an den Mülltonnen‘ gefunden. Sie lebten dort mit anderen Katzen, die sich von den Resten ernährten, die sie sich mühsam aus dem Abfall der Touristen zusammensuchten. Im April 2021 hatten sie das große Glück, auf eine unserer Pflegestellen nach Deutschland reisen zu können.

Der Anfang war nicht so einfach, denn beide waren anfangs sehr misstrauisch und besonders Tadita brauchte lange, um Vertrauen zum Menschen aufzubauen. Naira ist die Souveränere von beiden und half Tadita: so zeigt sie sich mittlerweile auch in der Nähe ihrer Menschen; und wenn Besuch kommt, ist sie nicht sofort in ihrer sicheren Katzenhöhle verschwunden, sondern schaut sich das Geschehen mit an. Beide haben ein Grundvertrauen zu ihren Pflegeeltern aufgebaut und wir freuen uns sehr über die Fortschritte, die die beiden weißen Schönheiten gemacht haben.

Allerdings zeigt sich auch, dass sie wohl nicht mehr zu Schmusekatzen werden. Zuviel hatten sie wahrscheinlich im ersten Teil ihres Lebens erlebt, das sie immer ein wenig misstrauisch bleiben lässt, ob das Gute, was ihnen jetzt widerfährt, wohl von ewiger Dauer ist…

Und so starten wir hier noch einmal den Versuch, die ‚richtigen‘ Menschen zu finden, die den beiden Kätzinnen ein Zuhause geben können; ein Zuhause, in dem sie sein dürfen, wie sie sind – vielleicht immer ein wenig auf Abstand, aber dennoch fest zu ihren Menschen gehörend. Ein Zuhause, in dem sie Freigang bekommen und in das sie immer -wie in einen sicheren Hafen- zurückkehren können, ohne eine große Erwartungshaltung erfüllen zu müssen. Mit anderen Worten, wo sie einfach ‚nur Katze‘ sein dürfen.

Hier gelangen Sie auf die Vermittlungsseite der beiden Schönheiten.

   


05.05.2022

Und wann sind WIR dabei?

Buddy und Bobo sind zwei zauberhafte Junghunde, die im Oktober 2021 im Canile Comunale Tortoli geboren wurden. Ihre Mama und auch ihre drei Geschwister durften inzwischen nach Deutschland ausreisen und ihr langweiliges Leben hinter Gittern gegen Abenteuer, Spiel, Spaß, Kuscheleinheiten und das tägliche Lernen des Hundeeinmaleins bei liebevollen Menschen austauschen.

Für Buddy und Bobo ist es dringend an der Zeit, das Tierheim ebenfalls zu verlassen, denn man merkt ihnen den fehlenden Kontakt zum Menschen bereits an. Noch sind sie neugierige, quirlige Jungspunde und freuen sich über Besuch und damit dies auch so bleibt, sollten die zwei Brüder ihr Ticket ins Glück schon bald einlösen und auf dem nächsten Transport Anfang Juni dabei sein dürfen.

Wer gibt einem der beiden Rüden seine Chance und hat ein Körbchen sowie einen Platz in seinem Herzen frei?

Hier gelangen Sie auf die Vermittlungsseiten von Bobo und Buddy

   


03.05.2022

Der hübsche Joshua ist wieder zu haben, wer hätte das gedacht?

Joshua wurde vor ca. acht Wochen von einer liebevollen Familie adoptiert und alles schien perfekt: es wartete eine altersgemäß passende und sehr soziale Katzendame auf ihn, die -nach einem langsamen und ausreichenden Kennenlernen- sehr gern Katzenfreundschaft mit ihm hätte schließen wollten. Aber da hatte man die Rechnung ohne ‚Prinz Joshua‘ gemacht...

Joshua möchte Einzelprinz sein, das steht jetzt unumstößlich fest. Denn der Kater zeigte, eigentlich vom ersten Tag an, dass er sich seinen Katzenthron nicht teilen möchte, frei nach dem Motto ‚Es kann nur einen geben…‘ kam die Familie und auch die vorhandene Katze nicht zur Ruhe. Alle waren geduldig und gaben dem Kater die Zeit, die er brauchte...aber es funktionierte nicht und so hat sich die Familie schweren Herzens entschlossen, ihn wieder in die Vermittlung zurückzugeben. Er soll eine liebevolle Familie finden, in der er Einzelprinz sein darf.

Was suchen wir für unsere Halblanghaarmix-Schönheit? Eine Familie ohne weitere Katzen, aber mit vielen streichelnden Händen, denn er ist ein sehr verschmuster Kater, wenn er die Ressource Mensch nicht teilen muss…Prinz Joshua soll auf jeden Fall Freigang im neuen Zuhause bekommen, denn er soll schöne Katzenabenteuer erleben dürfen. Damit er immer wohlbehalten nach Hause kommt, sollte das neue Zuhause fernab von Gefahrenquellen wie stark befahrenen Straßen, Bahnschienen o.ä. liegen.

Wenn Joshuas neues Königreich bei Ihnen ist, dann melden Sie sich gern bei der Vermittlerin. Hier gelangen Sie zu Joshuas Vermittlungsseite.

   


01.05.2022

Dustin – Gerettet und doch fallen gelassen

Eine aufmerksame Autofahrerin entdeckte einen Hund auf der Schnellstraße, der offensichtlich Hilfe brauchte. Er war bis auf die Knochen abgemagert, er hätte es alleine sicher nicht mehr lange geschafft zu überleben.

Wie Sie auch ein Teil von Dustins Hilfe werden können, lesen Sie hier

   


01.05.2022

Kater Karl möchte endlich richtig durchstarten und braucht Ihre Hilfe

Von der Vergangenheit des ca. achtjährigen Karl wissen wir leider nicht viel, aber vermutlich musste er sich eine längere Zeit als Streuner auf Sardinien durchschlagen. Aufmerksame Touristen, die auf der Insel ein Ferienhaus gemietet hatten, sahen ihn und seine Schwester Lotta in einem erbärmlichen Zustand und versorgten beide sofort mit Futter und einer Antiparasitenbehandlung. Außerdem fragten sie bei unserem Verein an, ob wir die beiden Samtpfoten in unsere Obhut nehmen könnten.

Glücklicherweise konnten wir Karl Ende Februar auf eine liebe Pflegestelle in Deutschland vermitteln, während sich Lotta leider von den Strapazen des Streunerdaseins nicht mehr erholen konnte und noch auf Sardinien verstarb.

Auch Karl hat einige Baustellen im Gepäck mitgebracht und braucht dringend Unterstützung. Lesen Sie hier, wie ihm geholfen werden kann.

   


27.04.2022

Albano - nun verliert er seine Pflegestelle! Frist wurde bis Freitag, 29.04., gesetzt!

Albano hatte bisher wirklich kein Glück in seinem Leben. Er wurde geboren und kam im Alter von wenigen Wochen in eine Klinik. Dort musste er jahrelang mit seiner Schwester als Blutspenderhund leben. Ein kleiner Zwinger war sein Lebensumfeld.

Nachdem die Klinik geschlossen wurde, durften wir Albano und seine Schwester übernehmen. Während Romina ihr Zuhause fand und nun liebevoll umsorgt und behütet wird, ist Albano noch immer auf seiner Pflegestelle und wartet.

Die Pflegestelle kann ihn aber nicht länger behalten, da ihr vorhandener Rüde seit Ankunft von Albano unsauber geworden ist und mittlerweile alles anpinkelt. Albano hingegen ist eher der dominante Typ gegenüber anderen Hunden und knurrt manchmal, wenn ihm einer zu nahe kommt.

Die Pflegestelle würde Albano sofort behalten, wenn er dort Einzelhund sein könnte. Denn er ist super verschmust und anhänglich bei seinen Menschen. Natürlich hat er Herdenschutzhundcharakter und auch Jagdhundgene lassen sich nicht verleugnen, wenn er draußen unterwegs ist.

Wir suchen nun am aller-aller-allerliebsten ein Endzuhause für den wunderschönen Rüden. Aber wir rufen auch für eine neue Pflegestelle auf. Wenn Sie Albanos Rettungsanker sein möchten, dann melden Sie sich gerne.

Hier gelangen Sie auf seine Vermittlungsseite mit meinem Kontakt.

   


26.04.2022

Wir suchen Verstärkung in unserem STREUNERHerzen-Team!

Es gibt immer genug zu tun und viele helfende Hände können auch viel bewegen. Deswegen wächst unser Team und so sind wir auf der Suche nach weiterer Verstärkung.

Sie sind Profi im Bereich Webmaster? Oder möchten helfen beim Einstellen der Tiere auf der Homepage? Sie sind Datenschutzbeauftragte/r und möchten im Tierschutz helfen? Es gibt wie immer so unglaublich viel zu tun...

Dann ist vielleicht die ehrenamtliche Mitarbeit bei den STREUNERHerzen etwas für Sie, wir suchen nette KollegInnen in mehreren Tätigkeitsbereichen zur Erweiterung unseres fleißigen Teams.

Was Sie dafür mitbringen sollten und wie die ehrenamtliche Tätigkeit aussieht, erfahren Sie in unserer Jobbörse.


19.04.2022

Unterstützung für die Hunde im Canile Tortoli

Ein Neubeginn und doch so vertraut – nach drei Jahren ohne, dürfen wir nun erneut bei unserem Kooperationsprojekt, dem „Canile Tortoli“, auf die Zusammenarbeit mit Tierheimleiter Sandro bauen.

Doch hierbei benötigen wir Ihre Unterstützung! Wie Sie uns bzw. insbesondere Sandro und den dortigen Tieren helfen können, lesen Sie hier…

   


Zum News-Archiv


© 2013 STREUNERHerzen e.V.    Sitemap   |    Ricerca   |    Links   |    Contatto   |    Coordinate bancarie   |    Protezione dei dati   |    Impressum

Presentazione ottimale die Internet Explorer® a partire dalla versione 8.