Lingua: it | de


Novità  Volti & Fatti  Cosi puoi aiutare  Date & Generalità  Libro degli ospiti





Geprüfte Organisation nach §11

NewsTicker!




10.04.2021

Sie kann die Sonne sehen, aber die Vögelchen niemals singen hören

Destiny ist die Letzte von unseren fünf Frühlingswundern, die noch ein Zuhause sucht. Und Destiny sucht ein ganz spezielles Zuhause, ein Zuhause, in dem man bereit ist, auf ihre besonderen Bedürfnisse einzugehen.

Destiny benahm sich etwas anders als ihre Geschwister. Zum Beispiel, wenn sie alle zusammen geschlafen haben und geweckt wurden, sind ihre vier Geschwister fröhlich hoch gesprungen, nur Destiny schlief seelenruhig weiter. Oder es wurde gequietscht, gepiept oder gerasselt, doch Destiny ignorierte dieses alles. Es war offensichtlich, hier stimmt etwas nicht und Destiny wurde noch einmal dem Tierarzt vorgestellt. Nun war endgültig klar, was mit der Kleinen los ist und der Verdacht bestätigte sich: Destiny ist taub.

Nun ist es so, dass ihre Geschwister am 24. April nach Deutschland in ihr eigenes Zuhause reisen dürfen, nur die kleine Destiny bleibt alleine zurück, weil sie das Herz einer Familie bisher noch nicht erweichen konnte. Daher suchen wir nun händeringend einen Traumplatz für die kleine Notnase oder wenigstens eine Pflegestelle für den kleinen Sonnenschein mit Handicap.

Wenn Sie Destiny helfen möchten und ihr die Sonne zeigen wollen, dann melden Sie sich bitte schnell!

Hier geht es zu ihrer Vermittlungsseite.

   


09.04.2021

Süßer Pongo, du bist schon mal vorausgegangen…

Als deine Familie mich informiert hat, dass sie dich nach kurzer Krankheit haben einschläfern lassen müssen, da war ich völlig entsetzt.

War es nicht erst gestern, dass du – gemeinsam mit deiner Schwester Cruella – bei uns als Pflegling eingezogen bist? Ihr wart beide so schrecklich ängstlich, ja fast panisch. Aber du hattest eine unbändige Lust auf das Leben. Anders als deine Schwester, hast du ständig versucht deine Angst zu überwinden und möglichst viel aus jeder Situation mitzunehmen. Vielleicht hast du damals schon gewusst, dass dir nicht so richtig viel Zeit bleibt.

Ihr ward lange bei uns als Pfleglinge; war mir doch kein Platz gut genug für euch. Mal wollten Interessenten nur dich, andere wollten nur deine Schwester, beim nächsten gefiel mir der Freigang nicht. Irgendwas war immer.

Und dann kam da eure Familie. Ich wusste direkt, das sind die richtigen Menschen für euch. Sie werden euch lieben und verwöhnen, sie werden euch den Himmel auf Erden bieten. Und so war es auch. 3,5 Jahre hat dein Glück gedauert und du hast jeden Tag genossen.

Lesen sie hier den Abschied von Pongos Familie, die ihn über alles geliebt hat.

   


30.03.2021

Minerva - wenn das Herz nach Leben schreit!

Minerva ist in unserem Kooperationstierheim, dem Canile Tortoli untergebracht. Dort teilt sie sich seit vielen Monaten ein Gehege mit der Hündin Tina, die wir auch in der Vermittlung haben. Beide sind ein Herz und eine Seele, aber Anfragen gab es für beide noch nie, bis heute. Tina darf am 24.04. auf eine Pflegestelle reisen, die sich schon riesig auf die Hündin freut. Doch was passiert dann mit Minerva? Minerva muss auf ihren wenigen Quadratmetern zurückbleiben, darf nicht in ihr neues Leben starten. Für Tina wird alles ein großes Abenteuer und sie wird keine Zeit haben zurückzublicken. Aber Minerva wird in ihrem Gefängnis alleine sein. Es wird keine Freundin mehr geben, an die man sich abends ankuscheln kann und die den tristen Alltag gemeinsam mit ihr verbringt.

Uns liegt die Frage, wie sie damit zurechtkommen wird, schwer im Magen und zieht schlaflose Nächte mit sich. Daher möchten wir hier auf Minverva aufmerksam machen. Die Herdenschutzhundfans unter Ihnen sollten einen zweiten Blick auf die Schönheit werfen und vielleicht ist doch noch ein Pflegestellenplätzchen für die weiße Schönheit zu ergattern.

Hier gelangen Sie auf die Vermittlungsseite von Minerva.

   


30.03.2021

Perdita – auf dem Weg zu den Sternen

Es macht mich immer sehr traurig, wenn die Leukose mal wieder gnadenlos zuschlägt und ein so glückliches Katzenleben innerhalb weniger Tage auslöscht. Perdi lässt drei liebe Katzengefährten und ein ganz trauriges Frauchen zurück. Drei glückliche Jahre durfte Perdi ihr Leben genießen in einem Traumzuhause, so sehr geliebt und beschützt. Nimm es mit zu den Sternen, kleine Perdi und erzähle es weiter, dass auch Leukose Katzen hier auf Erden das Recht auf ein gutes und schönes Katzenleben haben. Deine glückliche Zeit auf dieser Erde kann dir niemand mehr nehmen.

Hier sind zum Abschied die Worte von deinem lieben Frauchen, das dich nie vergessen wird.

   


26.03.2021

Wir verlassen das Tierheim am 27.03. ...

nach Taufkirchen:



  Lilli , Ingrid , Aron und Daria im Glück

   


  Dea , Pipistrello und Pupette im Glück

   


  Languita , Amy und Fonny kommen in Pflege

   


nach Sinsheim:



  Lucky , Crestina , Dina und Dario im Glück

   


  Felice , Aurelio und Charlie im Glück

   


  Pamela , Ginevra und Jana im Glück

   


  Mirtilla und Giada junior kommen in Pflege

   


  Ginger , Greg , Manola und Manolo kommen in Pflege

   


nach Pulheim:



  Aloe , Sharon , Piccola und Piccolina im Glück

   


  Mario und Giada im Glück

   


  Valeria , Paolo , Salmone und Tortina im Glück

   


  Virgola , Afrodite und Aristo im Glück

   


  Lanara , Dingo , Nemo und Maya kommen in Pflege

   


  Giord , Gianna , Meridiana und Ale kommen in Pflege

   



22.03.2021

Wohin führt mein Weg?

Bis vor einem halben Jahr war Puro ein glücklicher Hund. Er durfte mit seiner Familie auf dem Sofa dösen, genoss die täglichen Kuscheleinheiten und liebte die ausgiebigen Spaziergänge gemeinsam mit seinen Hundekumpels in der Natur. Ein liebenswerter, ausgeglichener, aber auch unsicherer Hund, dem es an Vertrauen fehlte.

Dann kam der schreckliche Tag, an dem sich für Puro und seine Familie alles ändern sollte – so schwer seinem verzweifelten Frauchen die Entscheidung auch fiel, Puro musste sein Zuhause verlassen und wurde von Tierschutzkollegen des Tierheims in Oekoven aufgefangen.

Dort hat Puro sich Dank der professionellen Unterstützung des Hundezentrums CANKUNA in den vergangenen Monaten sehr gut entwickelt und ist nun bereit für eine neue Chance. Das intensive Training hat ihn mental gestärkt und mit den richtigen Menschen an seiner Seite wird er weiterhin Fortschritte machen. Puro ist ein Hund, der unbedingt eine liebevolle, aber auch starke Führungspersönlichkeit an seiner Seite benötigt.

Wer nimmt Puro an die Pfote und begleitet ihn auf seinem weiteren Weg?

Hier gelangen Sie zu seiner Vermittlungsseite.

   


20.03.2021

Neue Katzenkolonie in Murta Maria – über 25 Tiere müssen kastriert werden!

Riccardo, unser Kooperationstierarzt auf Sardinien, hat uns wieder über eine neue, noch nicht betreute Kolonie in Murta Maria informiert. Eine alte Dame bringt ihnen ab und zu Futter, doch wenn nicht kastriert wird, wird es in Kürze zu einer Vergrößerung der Anzahl der Katzen kommen und damit zu Revierkämpfen, Verletzungen, Hunger und Krankheit und Tod.

Lesen Sie hier, wie wir vorhaben zu helfen und warum wir dafür Ihre Hilfe brauchen.

   


18.03.2021

Elvis- nach 6,5 Jahren in deiner Familie musstet ihr Abschied voneinander nehmen

Elvis, der in seiner Familie den Namen Samy erhielt, musste nach einer erfüllten zweiten Lebenshälfte von seinen Altersleiden erlöst werden.

Lesen Sie hier weiter den Abschied seines Frauchens und seiner Vermittlerin.

   


18.03.2021

Ginger - unser kleiner schwarzer Juwel meldet sich nach Augenoperation zurück

Ginger hat die Operation beim Augenspezialisten, während der ihre beiden Augen verschlossen wurden, gut überstanden. Die Gefahr der ständigen Infektionen ihrer Augen hat sie nun aus ihrem Leben verbannt. Und ihr Leben wird sich in wenigen Tagen noch einmal komplett verändern, denn sie reist mit ihrem Bruder Fred in ihr eigenes Zuhause, wo die Beiden schon sehnsüchtig erwartet werden.

Ein riesengroßes ‚Mille grazie‘ an alle, die sie auf ihrem Weg unterstützt haben.

Hier können Sie aktuelle Bilder sehen und die Geschichte lesen.

   


13.03.2021

Vom Pech verfolgt

Im Dezember 2020 durfte die hübsche Hunde-Omi Fedora nach 12 trostlosen Jahren im Zwinger eines sardischen Canile endlich ihre große Reise antreten – eine liebe Pflegefamilie hatte der alten Dame einen Pflegeplatz angeboten und wir waren sicher, schon bald ein passendes Zuhause für die kluge Seniorin zu finden.

Was dann jedoch folgte, war ein Disaster – Fedora scheint ihr ganzes Leben vom Pech verfolgt zu sein und der längst verdiente Altersruheplatz ist noch immer in weiter Ferne.

Fedora ist eine absolut liebenswerte Hündin, die endlich ankommen und ihr Herz für immer verschenken möchte! Wer lässt ihren Traum wahr werden?

Lesen Sie hier Fedoras Geschichte.

   


12.03.2021

Leo - der Kater mit dem Löwenherz

Verprügelt, halb verhungert und schwer verletzt zurückgelassen, mit hunderten von Flöhen im Gepäck, so wurde Kater Leo gefunden. Offensichtlich kannte er Menschen und trotz der Misshandlungen, denen er ausgesetzt war, hat er sich ein Herz gefasst und noch einmal einem Menschen vertraut - und nun braucht er Ihre Hilfe.

Lesen Sie hier, was wir alle für Kater Leo tun können.

   


11.03.2021

Wir verlassen das Tierheim am 13.03. ...

nach Taufkirchen:



  Marzio , Apollonia , Nepomuk und Santino im Glück

   


  Emma , Ashley , Queenie und Quentin im Glück

   


  Sandy , Lucignolo und Torsten im Glück

   


  Janina , Cucu Nero , Maurus und Luana kommen in Pflege

   


  Elisa , Teodorino , Tina und Peppina kommen in Pflege

   


nach Sinsheim:



  Fabiola , Fabio , Stephan und Xia im Glück

   


  Beethoven kommt in Pflege

   


nach Pulheim:



  Nekkar , Fabiana , Alison und Xeva im Glück

   


  Quino , Sofia und Sonia im Glück

   


  Momo , Mailo , Cipria und Liquirizia im Glück

   


  Marta , Lucia , Malina und Roger kommen in Pflege

   


  Billy , Enrico grande , Lucino und Leo kommen in Pflege

   


  Giacinto , Fiore und Ignazia kommen in Pflege

   



06.03.2021

Martino und Mirto Bello - 07.03.2011-07.03.2021 - ein trauriges Jubiläum!

Manchmal muss ich mich zusammenreißen, wenn ich Texte schreibe. Bei diesem ist es wieder so weit. Ich könnte heulen vor Wut, dass ich einfach niemanden für Martino und Mirto Bello finde, denn diese Hunde haben fast ihr ganzes Leben bisher hinter Gittern verbracht. Ja, sie sind keine einfachen Hunde, denn sie sind von Angst geprägt und suchen Menschen, die hundeerfahren und vor allen Dingen angsthunderfahren sind. Alles andere macht keinen Sinn und diese Menschen möchte ich mit diesem Apell unbedingt erreichen. Beide Hunde brauchen kein Mitleid, sondern Führung!

Selbstverständlich suchen wir keine Pflegestelle oder ein Zuhause für beide Hunde zusammen, das wäre kontraproduktiv. Wir suchen eine Pflegestelle oder ein Zuhause mit einem vorhandenen souveränen Ersthund, Garten hoch umzäunt und klarer Kommunikation / Führung, Geduld und Liebe. Ihr Vater Tiger kam letztes Jahr nach Deutschland auf eine versierte Pflegestelle. Zu aller Überraschung war er garnicht so ängstlich, wie er sich immer im Tierheim darstellte. Er zeigte sich schnell neugierig, interessiert, immer etwas zurückhaltend und abwartend, aber gar nicht so schwierig. Ob seine Söhne auch viel offener in unserer Umgebung sein werden als im Tierheim, wissen wir nicht.

Aber zu diesem furchtbaren 10jährigen Jubiläum möchten wir auf die zwei hübschen und freundlichen Hunde noch einmal aufmerksam machen und versuchen, die Nadel im Heuhaufen zu finden.

Wenn Sie Interesse an Mirto Bello oder Martino haben, melden Sie sich gerne bei mir.

Hier gelangen Sie auf die Vermittlungsseiten von Martino und Mirto Bello und zu meinem Kontakt.

Meine beiden Daumen sind fest gedrückt, dass sich endlich eine Familie / eine Person mit ausreichender Hundekompetenz meldet und den Beiden eine Chance gibt!

   


Zum News-Archiv


© 2013 STREUNERHerzen e.V.    Sitemap   |    Ricerca   |    Links   |    Contatto   |    Coordinate bancarie   |    Protezione dei dati   |    Impressum

Presentazione ottimale die Internet Explorer® a partire dalla versione 8.