Neuigkeiten  Gesichter & Fakten  So helfen Sie mit  Termine & Allgemeines  Gästebuch


Zurück zur vorherigen Seite Hunde

SOS - Futter für die Kleinen

Essen hält Leib und Seele zusammen…

ZurückWeiter

Die gute Nachricht zuerst: Unsere jahrelangen Bemühungen tragen Früchte, es wird mehr kastriert als je zuvor. Und nun kommt die schlechte Nachricht: Es ist immer noch zu wenig und unerwünschte Welpen gibt es immer noch zuhauf.

Die Gründe dafür sind vielfältig: Unwissenheit, Angst, Hunde könnten ihre Jagdfähigkeiten verlieren oder krank werden, Armut oder pure Bequemlichkeit. Dennoch gibt es auch hier Gutes zu berichten: Wir freuen uns, dass immer mehr Menschen zu uns kommen und um Hilfe bitten. Meist ist der Deal, dass wir die Welpen übernehmen und nach der Abstillzeit in ein gutes Zuhause vermitteln und im Gegenzug die Mütter (und möglichst auch die anderen Tiere vor Ort) kastrieren und sie danach wieder in ihr altes Zuhause dürfen.

Die Mütter können bei uns bleiben, solange die Lütten gesäugt werden und die Kleinen dürfen nach den Impfungen - also mit 16 Wochen - meist nach Deutschland auf eine Pflegestelle, oder besser gleich in ihr neues Zuhause, ausreisen. Wir versuchen also, den Aufenthalt im Tierheim möglichst zu vermeiden, denn jeder weiß, dass diese Erfahrungen Spuren hinterlassen, die nicht an einem kleinen Geschöpf vorbeigehen.

Die Kosten für Futter, Parasitenprophylaxe, Impfungen und ärztliche Behandlungen werden komplett von STREUNERHerzen übernommen. Da uns viele Hilferufe erreichen und sich immer mehr Hundehalter und Touristen in ihrer Not an uns wenden, haben wir im Moment 20 Welpen zu versorgen (eine Zahl, die sich buchstäblich täglich ändern kann). Manche brauchen nur wenig, andere 1/2 Kilo Futter am Tag. Ich muss Ihnen nicht erzählen, wie wichtig gutes Futter gerade in der Wachstumsphase ist, also füttern wir so hochwertig, wie es geht, trotz super engem Budget.

Momentan belaufen sich die Futterkosten auf rund 20 Euro am Tag! Und da die Mäuse erst mit frühestens 15 Wochen ausreisen können, stellt das für uns eine große finanzielle Belastung dar.

Bitte helfen Sie uns, die kleinen Vielfraße satt zu kriegen, sodass aus ihnen gesunde, große Hunde werden- ohne spätere Dramen aufgrund von Mangelernährung oder Trauma im Gepäck. Bitte spenden Sie mit dem Vermerk "Futter für die Kleinsten" auf unser Vereinskonto oder einfach via PayPal. Vielleicht ist irgendwann eines der Mäuse dabei, die bei Ihnen einziehen und Ihnen ihr ganzes Leben treu zur Seite stehen…

Tausend Dank für Ihre Unterstützung und tausend Dank, dass Sie immer an unserer Seite sind.

Ihr STREUNERHerzen - Team mit momentan 20 Lütten


Spendeneingang

100,00 Euro Natascha R.
060,00 Euro Anonym
300,00 Euro Johanna M.
030,00 Euro Dirk und Heike G.
100,00 Euro Frauke W.
060,00 Euro Barbara E.
600,00 Euro Newbetech Solutions GmbH
020,00 Euro Suzanne T.
005,00 Euro Gabriele

Sollten mehr Spenden eingehen als benötigt, wird dieses Geld einem anderen SOS- oder Patenschaftstier helfen!


Ansprechpartner

Bei weiteren Fragen wenden Sie sich bitte an:

Spendenbetreuung

Ansprechpartner

Ines Paschmanns


Betreuung SOS Aufrufe/Sonderaufrufe,
Betreuung Allgemeine Spenden

Telefon: (0152) 34 22 19 40

E-Mail: ines.paschmanns@streunerherzen.com



Bankverbindung

STREUNERHerzen e.V.
Kreissparkasse Köln
BLZ 370 502 99
Konto 157284821

IBAN DE93370502990157284821
BIC COKSDE33



Für das Anzeigen der PDF-Dateien brauchen Sie einen PDF-Reader. Laden Sie sich hierfür den kostenlosen Acrobat Reader von Adobe runter.

  Spendenformular147 KB


© 2013 STREUNERHerzen e.V.    Sitemap   |    Links   |    Kontakt   |    Bankverbindung   |    Impressum