Neuigkeiten  Gesichter & Fakten  So helfen Sie mit  Termine & Allgemeines  Gästebuch


Zurück zur vorherigen Seite Hunde

Walt

W - wie wahnsinnig niedlich

ZurückWeiter


Fakten

Geboren:
ca. 25.03.2022

Rasse:
Mischling

Schulterhöhe:
ca. 23 cm - im Wachstum (Stand 19.06.2022)

Gewicht:
ca. 3,1 kg - im Wachstum (Stand 19.06.2022)

Geschlecht:
männlich

Kastriert:
nein

Gesucht wird

Zuhause:

Pflegestelle:

Paten:
-


geimpft:

gechippt:

Mittelmeercheck:
erfolgt nach Einreise

Krankheiten:
keine bekannt


Handicap:
-


Aufenthaltsort:
Welpenstation, Sardinien



Verträglichkeit / Trieb

Katzen:
unbekannt

Hunde:

Kinder:

Jagd:
unbekannt

Haltungsbedingungen

Garten:
gerne

Zweithund:
gerne

Hundeschule:



Alle Angaben sind Informationen von unseren sardischen Kollegen und Tierärzten vor Ort. Alle Hunde wurden meistens mehrfach von den Vermittlern besucht und auch beurteilt, so gut dies in den jetzigen Lebensumständen möglich ist. Alter und Größen- sowie Gewichtsangabe können abweichen. Wir können keine weiteren Auskünfte im Umgang mit Kindern und Katzen geben, wenn hier "unbekannt" angegeben ist. Krankheiten sind nicht bekannt, sofern keine Krankheit angegeben ist. Schlummernde Krankheiten sind natürlich immer möglich.


Die fünf wilden, wahnsinnig süßen Welpen, sind das Ergebnis einer anstrengenden Präventionsarbeit, die wir hier vor Ort leisten. Nicht immer ist verständlich, warum nicht kastriert wird, bevor die Hündin gedeckt wird. Man versteht nicht, weshalb es in Kauf genommen wird, dass Hündinnen alle 6 Monate werfen müssen. Manche dabei gar bereits schon so ausgezehrt sind, dass sie während einer Schwangerschaft oder bei der Geburt der Welpen sterben. In den letzten anderthalb Jahren haben wir daher immer wieder Privatleuten angeboten ihre Hündinnen, aber auch die Rüden zu kastrieren. Ohne wenn und aber, einfach das Angebot abgegeben, wenn sie Unterstützung brauchen, sind wir da.

Und so sind auch unsere W-Welpen das Ergebnis dieser Arbeit. Wir konnten nicht nur bereits ihre Mutter kastrieren, sondern direkt auch die beiden anderen Weibchen der Familie. Drei Kastrationen, die weiteren Nachwuchs und weiteres Elend verhindern.

Nachdem sie nun abgestillt sind, sind die Fünf in die Welpenstation umgezogen. Zuerst waren sie noch ein wenig unsicher, eingeschüchtert. Doch bereits nach wenigen Tagen wurden sie zutraulicher und aufgeschlossener. Sie haben nur Unsinn im Kopf. Dabei sind alle Fünf total menschenbezogen, betritt man das Gehege wird man belagert. Sie klettern auf einem herum, schlecken das Gesicht oder lassen sich einfach nur auf einer "starken Männerbrust" zum Streicheln nieder.

Wamba:
Ist der Kleinste des Wurfes, aber hat den größten Mut. Er nimmt es mit allem und jedem auf. Am liebsten zeckt er die "großen" Welpen an, zwickt sie unten in den Bauch, oder zieht ihnen die Lefzen lang. Er wird viel Kopfarbeit benötigen, damit er ausgelastet ist. Seine Energie ist enorm.

Walt:
Ist ein sehr freundlicher Kerl. Er spielt zurückhaltend, immer freundlich. Er bellt nicht, sondern beobachtet auch mal nur wie die anderen sich auspowern. Er wird ein treuer Begleiter, wenn man ihm Zeit gibt anzukommen.

Wolke:
Sticht nicht nur mit ihrer außergewöhnlichen Dreifarbigkeit im Fell heraus. Sie hat einen sehr weichen Charakter. Fast zärtlich nimmt sie das Futter aus der Hand. Auch mit den Spielsachen geht sie pfleglich um. Sie apportiert sehr gerne und denkbar ist auch bei ihr, dass sie Spaß an Kopfarbeit haben wird.

Wespa:
Hat Alles und Jeden im Griff. Morgens ist sie die erste die eine Runde im Gehege dreht. Wenn alles abgecheckt ist, kommen die anderen aus der Box. Sie ist die Chefin der Gang. Dabei ganz souverän.

Whoopi:
Ist am liebsten beim Schmusen oder beim Beobachten. Sie ist eher ruhig, lässt die anderen rackern. Dann blitzschnell legt sie sich neben Rami und lässt sich abschlecken. Sie liebt Kontaktliegen.

Ein Junghund braucht natürlich noch viel Erziehung, Geduld und Konsequenz, aber ihn durchs Leben zu begleiten, macht einfach nur Spaß. Am Fahrrad laufen oder Joggen gehen muss noch warten, bis die Gelenke richtig ausgewachsen sind, aber gegen ausgedehnte Spaziergänge und viel Spielen haben die Kleinen sicher nichts einzuwenden. Auch den Besuch einer Hundeschule / Welpenschule fänden sie bestimmt spannend.

Hat Walt Sie genauso angesprochen wie mich? Dann nehmen Sie gerne Kontakt mit mir auf.

Wir vermitteln bundesweit. Die Koffer sind gepackt und Walt kann nach Deutschland ausreisen.


Ansprechpartner

Bei weiteren Fragen wenden Sie sich bitte an:

Ansprechpartner Petra Niebuhr


Vermittlung Hunde

Telefon: (0171) 12 46 03 2
E-Mail: petra.niebuhr@streunerherzen.com


© 2013 STREUNERHerzen e.V.    Sitemap   |    Links   |    Kontakt   |    Bankverbindung   |    Impressum