Neuigkeiten  Gesichter & Fakten  So helfen Sie mit  Termine & Allgemeines  Gästebuch


Zurück zur vorherigen Seite Hunde

Vito

Vito – vom Außenseiter zum Herzensbrecher?

ZurückWeiter

Videos von Vito:

Video von YouTube anschauen   Video von YouTube anschauen


Fakten

Geboren:
ca. 01.02.2022

Rasse:

Schulterhöhe:
ca. 56 cm (Stand 28.08.2022) – im Wachstum, groß werdend

Gewicht:
ca. 23,5 kg (Stand 28.08.2022) - im Wachstum, groß werdend

Geschlecht:
männlich

Kastriert:
nein

Gesucht wird

Zuhause:

Pflegestelle:

Paten:
-


geimpft:

gechippt:

Mittelmeercheck:
nach Einreise

Krankheiten:
keine bekannt


Handicap:
-


Aufenthaltsort:
Welpenstation, Sardinien



Verträglichkeit / Trieb

Katzen:
unbekannt

Hunde:

Kinder:
unbekannt

Jagd:
unbekannt

Haltungsbedingungen

Garten:

Zweithund:
gerne

Hundeschule:
nein



Alle Angaben sind Informationen von unseren sardischen Kollegen und Tierärzten vor Ort. Alle Hunde wurden meistens mehrfach von den Vermittlern besucht und auch beurteilt, so gut dies in den jetzigen Lebensumständen möglich ist. Alter und Größen- sowie Gewichtsangabe können abweichen. Wir können keine weiteren Auskünfte im Umgang mit Kindern und Katzen geben, wenn hier "unbekannt" angegeben ist. Krankheiten sind nicht bekannt, sofern keine Krankheit angegeben ist. Schlummernde Krankheiten sind natürlich immer möglich.


Vito ist neben seiner Schwester Vicky ein Überlebender eines Wurfes von 10 Geschwistern. Die anderen starben direkt nach ihrem Auffinden innerhalb von zwei Tagen weg. Die acht verstorbenen Welpen waren zu schwach, vielleicht zu lange ausgesetzt, zu ausgehungert, zu ausgetrocknet. Vicky und Vito waren nach dem Auffinden des Wurfes auf einer privaten Pflegestelle. Vito fand ein Zuhause bei einer sardischen Familie mit Kind. Dort schien die erste Woche auch alles bestens. Die Hündin der Familie freute sich über den Zuwachs, die Tochter war im 7.ten Himmel, endlich einen Welpen im Haus zu haben. Doch dann änderte sich alles und Vito musste weg. So wurde Vito nach knapp einer Woche wieder abgeholt und die Vermittlung rückgängig gemacht. Vito war bereits vernachlässigt, hatte das Fell voll mit Kletten, den Bauch gebläht vom schlechten Futter.

Die Freude bei Vito war riesig, seine Vicky wieder zu sehen.

Er selbst, stets freundlich, sucht auch immer wieder den Kontakt zu den anderen Welpen. Leider ist er auf unerklärliche Weise zum Mobbing Opfer geworden. Woran es liegt, können wir nicht sagen, denn Vito ist durch und durch ein freundlicher, sehr sozialer Hund. Aber irgendwie hat sich eine Hündin auf ihn eingeschossen, sie mag ihn nicht, somit wird er gerne von ihr gemobbt. Dann steigen die anderen ein und es kommt zum Tumult. Dabei ist Vito so clever, dass er einfach unterwürfig liegen bleibt, sich nicht wehrt, keine Zähne zeigt. Somit regelt sich die Situation meist noch recht schnell und ohne große Verletzungen. Trotzdem ist die Gruppendynamik ein Problem, denn selbst noch so freundliche, ausgeglichene Welpen fühlen sich in der Gruppe stark.

Im Augenblick zieht sich Vito zurück. Er sitzt dann allein in dem offenen Gehege, schaut traurig wie die anderen miteinander toben.

Als eine Kollegin mit ihrem Mann und ihrem Maremmano-Rüden im Urlaub vor Ort sind, nehmen sie Vito mit an den Strand. Er zeigt sich, wie auch schon vorher beschrieben, absolut freundlich mit dem Rüden und sehr sozial mit dem Menschen. Er freut sich über diese Abwechslung und Zuneigung und verbringt sicherlich einen seiner glücklichsten Tage bei diesem Ausflug.

Wir wünschen uns für Vito viele solcher Tage und Menschen, die sich um ihn kümmern und ihn begleiten. Vito hat ein wunderschön gezeichnetes und wuscheliges Fell. Seine angeborene kurze Stummelrute schwingt meistens fröhlich mit.

Vito ist ein „Handschmeichler“, wenn er dich dann mit seinen Augen dabei anschaut, denkt man nicht, dass in ihm ein Herdenschutzhund steckt. In jedem Fall wird er seiner Familie treu sein, da sind wir uns sicher.

Als Voraussetzung zur Adoption suchen wir wie folgt:

- Möglichst freistehendes Haus mit großzügigem Gartengrundstück, sicher und hoch eingezäunt.
- Klare Menschen, die in ihrer Kommunikation mit dem Hund konsequent und eindeutig sind.
- Hundeerfahrene Menschen
- Menschen, die keine Befehlsempfänger suchen, sondern einen Hund, der sehr selbstständig denkt und handelt
- Menschen, die Vertrauen gegen Vertrauen setzen, um eine intensive Bindung mit dem Herdenschutzhund einzugehen
- Er sollte als Familienhund gehalten werden und nicht auf dem Grundstück bleiben müssen
- Tägliche Spaziergänge müssen auf der Tagesordnung stehen

Wenn Sie Vito ein passendes Zuhause schenken möchten, dann melden Sie sich gerne bei mir.

Informieren Sie sich auch auf unserer Homepage über den Maremmano. Hier geht es zur Rassebeschreibung.

Wir vermitteln bundesweit. Die Koffer sind gepackt und Vito kann nach Deutschland ausreisen.


Ansprechpartner

Bei weiteren Fragen wenden Sie sich bitte an:

Ansprechpartner Stefanie Richter


Mitglied des Vorstands
Vermittlung Hunde

Telefon: (0177) 32 68 50 9
E-Mail: stefanie.richter@streunerherzen.com


© 2013 STREUNERHerzen e.V.    Sitemap   |    Links   |    Kontakt   |    Bankverbindung   |    Impressum