Neuigkeiten  Gesichter & Fakten  So helfen Sie mit  Termine & Allgemeines  Gästebuch


Zurück zur vorherigen Seite Hunde

Vassallo

SOS für einen tapferen Kämpfer in Not

ZurückWeiter

Video von Vassallo:

Video von YouTube anschauen


Fakten

Geboren:
ca. 01.06.2020

Rasse:

Schulterhöhe:
ca. 48 cm

Gewicht:
-

Geschlecht:
männlich

Kastriert:
nein

Gesucht wird

Zuhause:

Pflegestelle:

Paten:
-


geimpft:

gechippt:

Mittelmeercheck:
nach Einreise

Krankheiten:
keine bekannt


Handicap:
Fraktur an der Wirbelsäule


Aufenthaltsort:
L.I.D.A. Olbia, Sardinien



Verträglichkeit / Trieb

Katzen:
unbekannt

Hunde:

Kinder:
unbekannt

Jagd:
unbekannt

Haltungsbedingungen

Garten:

Zweithund:
gerne, kein Muss

Hundeschule:
bedingt



Alle Angaben sind Informationen von unseren sardischen Kollegen und Tierärzten vor Ort. Alle Hunde wurden meistens mehrfach von den Vermittlern besucht und auch beurteilt, so gut dies in den jetzigen Lebensumständen möglich ist. Alter und Größen- sowie Gewichtsangabe können abweichen. Wir können keine weiteren Auskünfte im Umgang mit Kindern und Katzen geben, wenn hier "unbekannt" angegeben ist. Krankheiten sind nicht bekannt, sofern keine Krankheit angegeben ist. Schlummernde Krankheiten sind natürlich immer möglich.


Am Samstag, den 30.04.2022, wurde Cosetta, der Tierheimleiterin unseres Kooperationstierheims, der L.I.D.A. in Olbia, - wie so oft - ein dringender Hilferuf gemeldet. In diesem Fall war es jedoch ein besonders tragischer Notruf, denn es handelte sich um einen schwer verletzten Hund, dessen Wirbelsäule offenbar gebrochen war und er sollte eingeschläfert werden. Cosetta wurde gebeten, ihn aufzunehmen und es brach ihr das Herz, denn sie wusste nicht, wohin mit ihm.

Niemand, der das Leid der vielen Tiere im "Rifugio i Fratelli minori" nicht gesehen hat, kann sich ein Bild davon machen, wie schrecklich der Alltag dort ist! In den vorderen, beengten Gehegen sitzen Welpen dicht aneinandergedrängt. Die Quarantänestation ist völlig überfüllt mit den zahlreichen Neuzugängen, so dass bereits zusätzliche Käfige aufgestellt wurden. Die Krankenstation kann sich vor schwer verletzten und frisch operierten Hunden und Katzen kaum retten - die Situation fordert vom gesamten Team täglich einen unvorstellbaren Einsatz!

Kein Platz mehr für Vassallo, die Situation schien ausweglos und Vassallo zum Sterben verurteilt, denn niemand konnte ihn aufnehmen!

Was aber, wenn der Kopf sagt, dass es nicht realisierbar ist, einen weiteren, schweren Notfall zu beherbergen und zu versorgen, die Kapazitäten mehr als erschöpft sind und die finanziellen Mittel sowieso? Und was, wenn man dann in die Augen dieser armen Seele geschaut hat und sie nicht mehr vergessen kann? Dann siegt das Herz und die Entscheidung, diesem hilflosen Geschöpf das Leben zu schenken, lässt sich nicht mit Logik erklären. So entschied Cosetta, die Tierheimleiterin, Vassallo in die Obhut der L.I.D.A. in Olbia aufzunehmen.

Die Erleichterung war groß und es flossen auch ein paar Freudentränen. Wir sind glücklich darüber, dass wir Vassallo nicht in trauriger Erinnerung behalten müssen und stattdessen diesen Vermittlungstext für ihn schreiben können. Dankbar, dass er seine Chance bekommt, irgendwann ein Zuhause zu finden und bis dahin liebevoll aufgepäppelt und gepflegt wird.

Ein Tierheim mit etwa 700 Hunden ist jedoch langfristig natürlich nicht der richtige Ort für einen pflegeintensiven, jungen Rüden, der es mehr als verdient hat, die Sonnenseite des Lebens kennenzulernen. Deshalb suchen wir für Vassallo nun die "Nadel im Heuhaufen" und wir hoffen sehr, die passenden Menschen für ihn zu finden.

Vassallo muss dringend nach Deutschland kommen, damit wir ihn in unserer Kooperationsklinik vorstellen und alle nötigen Untersuchungen durchführen lassen können. Außerdem benötigt er eine Pflegestelle, die die nötige Zeit sowie Erfahrung mit Handicap-Hunden hat und sich im Klaren darüber ist, dass er wahrscheinlich immer pflegebedürftig sein wird. Er muss mehrmals täglich die Blase ausgedrückt bekommen und setzt vermutlich auch Kot nicht kontrolliert und gezielt ab. In der L.I.D.A. bemüht man sich, seinen Bedürfnissen gerecht zu werden, aber aufgrund der fehlenden Zeit, die die Helfer vor Ort für die Hunde haben, kann Vassallo nicht täglich rundum so versorgt werden, wie es nötig wäre.

Wir hoffen sehr, dass wir das Leben des liebenswerten Rüden zum Guten wenden können und für ihn ein schönes Plätzchen finden, an dem er ein würdiges und fröhliches Hundeleben führen darf. Als Bretone-Mischling trägt Vassallo trotz seines Handicaps selbstverständlich die Gene dieser Hunderasse in sich. Hier geht es zur Rassebeschreibung.

Wenn Sie die Menschen sind, die Vassallo ohne Wenn und Aber eine glückliche Zukunft ermöglichen möchten und die nötige Zeit für ihn aufbringen können, melden Sie sich bitte gerne bei mir.

Wir vermitteln bundesweit. Die Koffer sind gepackt und Vassallo kann nach Deutschland ausreisen.


Ansprechpartner

Bei weiteren Fragen wenden Sie sich bitte an:

Ansprechpartner Sandra Krichel


Vermittlung Hunde

Telefon: (0152) 54 27 19 95
E-Mail: sandra.krichel@streunerherzen.com


© 2013 STREUNERHerzen e.V.    Sitemap   |    Links   |    Kontakt   |    Bankverbindung   |    Impressum