Neuigkeiten  Gesichter & Fakten  So helfen Sie mit  Termine & Allgemeines  Gästebuch


Zurück zur vorherigen Seite Hunde

Können unsere Tiere noch reisen?

Schlimm genug, was gerade in der Ukraine passiert. Es gibt keine Worte, die das beschreiben, was wir alle tagtäglich fühlen, wenn wir die Berichterstattungen sehen. Es betrübt, bekümmert, lässt einen weinen. Während wir dachten, dass unsere Generationen niemals mehr mit Krieg konfrontiert werden würde, zeigt uns Putin, dass es doch geht. Ein Mann, der kein Gewissen hat und ein Volk angreift, das sich nichts zu schulden kommen ließ. Er schickt Menschen in den Krieg, die nicht wissen, was sie erwartet, die keinerlei persönlichen Bezug zu dem Streit oder den Gründen von Putin haben, während er in seinem goldenen Palast sitzt und Entscheidungen trifft, die die ganze Welt zum Stillstand bringt.

Nun wird auch unsere ehrenamtliche Tätigkeit davon betroffen sein, denn die Spritpreise lassen den Transport von unseren Tieren viel teurer werden. Erhöhung der Fährpreise, die die Tiere von Sardinien ans Festland Italiens bringt, die viel höheren Spritpreise für den Transport in dem Wagen, all das lässt uns überlegen, ob wir die Transporte noch stemmen können. Schon jetzt legen wir die ganzen Transportkosten nicht mehr auf die Adoptanten um, da wir Sorge haben, ob dann noch ein Tierschutzhund oder eine Tierschutzkatze ein Zuhause finden würde. Schon jetzt haben wir die Traumerfüller ins Leben gerufen, die Spender sucht, die kein Tier mehr adoptieren können und/oder wollen, sondern sich an den Kosten für den Transport eines Tieres beteiligen wollen. Doch auch diese Spendenbeträge pro Tier noch mehr erhöhen?

ZurückWeiter

Wir haben uns entschlossen, nun hier aufzurufen, da es Transporte am 12.03. und am 23.04. gibt, die in jedem Fall betroffen sein werden von der Erhöhung. In diesem Fall sind es mittlerweile 20 Euro pro Hund und 10 Euro pro Katze, die die Fahrt uns mehr kosten wird. Im Schnitt also ein Mehraufwand von ca. 800 Euro pro Transport, was noch zu den Traumerfüller hinzukommt.

Wir rufen also hier für 1.600 Euro auf, die wir zu den Traumerfüllern benötigen, um diese zwei Transporte durchführen zu können und sehen danach weiter, ob sich alles wieder reguliert oder ob wir tatsächlich die Schutzgebühren oder die Traumerfüller erhöhen müssen.

Wenn Sie mithelfen möchten, dass diese zwei Transporte uns kein Loch in die Kasse reißen, dann spenden Sie doch gerne unter "Mehrkosten Transport" auf unser Vereinskonto oder via PayPal oder besuchen Sie unsere Seite "Traumerfüller" und sichern Sie unseren Tieren die Reise in eine Zukunft.

Die STREUNERHerzen und vor allem unsere Schützlinge auf Sardinien bedanken sich wieder einmal von Herzen bei Ihnen für diese so wichtige Hilfe!
Ihr STREUNERHerzen Team


Spendeneingang

040,00 Euro Maria-Anna
050,00 Euro Thomas und Yasmin
040,00 Euro Simone
100,00 Euro Silvia
2000,00 Euro Carola R.
010,00 Euro Christa und Sigfried
030,00 Euro Marianne D.
200,00 Euro Anke D.
100,00 Euro Astrid Z.

Sollten mehr Spenden eingehen als benötigt, wird dieses Geld einem anderen SOS- oder Patenschaftstier helfen!


Ansprechpartner

Bei weiteren Fragen wenden Sie sich bitte an:

Spendenbetreuung:

Ansprechpartner

Ines Paschmanns


Betreuung SOS Aufrufe/Sonderaufrufe,
Betreuung Allgemeine Spenden

Telefon: (0152) 34 22 19 40

E-Mail: ines.paschmanns@streunerherzen.com



Bankverbindung

STREUNERHerzen e.V.
Kreissparkasse Köln
BLZ 370 502 99
Konto 157284821

IBAN DE93370502990157284821
BIC COKSDE33



Für das Anzeigen der PDF-Dateien brauchen Sie einen PDF-Reader. Laden Sie sich hierfür den kostenlosen Acrobat Reader von Adobe runter.

  Spendenformular147 KB


© 2013 STREUNERHerzen e.V.    Sitemap   |    Links   |    Kontakt   |    Bankverbindung   |    Impressum