Neuigkeiten  Gesichter & Fakten  So helfen Sie mit  Termine & Allgemeines  Gästebuch


Zurück zur vorherigen Seite Hunde

Sabina

Noch nichts Gutes erlebt

ZurückWeiter

Video von Sabina:

Video von YouTube anschauen


Fakten

Geboren:
ca. 01.01.2011

Rasse:

Schulterhöhe:
ca. 48 cm

Gewicht:
-

Geschlecht:
weiblich

Kastriert:
folgt

Gesucht wird

Zuhause:

Pflegestelle:
-

Paten:
-


geimpft:

gechippt:

Mittelmeercheck:
Leishmaniose positiv - in Behandlung, Rest erfolgt nach Einreise

Krankheiten:
keine bekannt


Handicap:
-


Aufenthaltsort:
50767 Köln



Verträglichkeit / Trieb

Katzen:
unbekannt

Hunde:

Kinder:
unbekannt

Jagd:
unbekannt

Haltungsbedingungen

Garten:

Zweithund:
gerne, kein Muss

Hundeschule:
bedingt



Alle Angaben sind Informationen von unseren sardischen Kollegen und Tierärzten vor Ort. Alle Hunde wurden meistens mehrfach von den Vermittlern besucht und auch beurteilt, so gut dies in den jetzigen Lebensumständen möglich ist. Alter und Größen- sowie Gewichtsangabe können abweichen. Wir können keine weiteren Auskünfte im Umgang mit Kindern und Katzen geben, wenn hier "unbekannt" angegeben ist. Krankheiten sind nicht bekannt, sofern keine Krankheit angegeben ist. Schlummernde Krankheiten sind natürlich immer möglich.


Sabina wurde uns von einem Pfleger unseres Kooperationstierheims, der L.I.D.A. in Olbia,sehr ans Herz gelegt. Die alte Hundedame hat ein sehr trauriges Schicksal. Ihr Leben hat sie bei einem Jäger verbracht, wo sie unter katastrophalen Bedingungen gehalten wurde. Sabine wurde sehr krank, ihr Herrchen zeigte jedoch keinerlei Verständnis oder Mitgefühl, er nahm die bedauernswerte Hündin trotzdem mit auf die Jagd.

Da Sabina für den Jäger jedoch nicht mehr nützlich war, übergab er sie irgendwann Tierschützern, die sie sofort in die L.I.D.A. brachten. Sie hatte eine Nylonschnur um den Hals gewickelt - vermutlich war sie damit an einem Baum oder Pfahl angebunden worden, damit sie nicht weglaufen konnte. Sabina war gesundheitlich in einem erbärmlichen Zustand und dem Tod näher als dem Leben. Sie hatte einen akuten Leishmaniose-Schub und es wurde sofort mit der nötigen Milteforan-Therapie begonnen. Zudem wird sie zeitnah einem Onkologen vorgestellt, um die vorhandenen Mammatumore in der Leistengegend untersuchen zu lassen. Außerdem muss bei der anstehenden Kastration die Gebärmutter und auch die Eierstöcke mit entfernt werden, da ein Scheidenvorfall diagnostiziert wurde. Momentan lässt ihr allgemeiner Gesundheitszustand jedoch keine Vollnarkose zu, denn die Gefahr wäre zu groß, dass Sabina die Narkose nicht überlebt. Nun wird sie erst einmal ordentlich aufgepäppelt, damit sie hoffentlich schnell wieder zu Kräften kommt und die notwendigen Untersuchungen und die Operation durchgeführt werden können.

Die Mitarbeiter der L.I.D.A. sorgen dafür, dass Sabina bestmöglich versorgt wird und auch medizinisch ist sie dort in guten Händen. Dennoch ist die Unterbringung eines so kranken Hundes schwierig, denn Sabina kann selbstverständlich nicht in eines der Gehege, zusammen mit zahlreichen Artgenossen, gesetzt werden. Sie lebt momentan in einem großen Käfig und wird tagsüber ab und zu in einen kleinen Auslauf gebracht, damit sie sich ein wenig bewegen kann. Zudem ist der Dauerstress für einen Leishmaniose-Hund zusätzlich eine extreme Belastung.

Sabina hat bisher noch nichts Gutes erlebt und wir zählen darauf, dass das Schicksal es nun endlich gut mit ihr meint. Bis zu ihrer Genesung wird es noch etwas dauern und wir wünschen uns sehr, dass Sabina in ein liebevolles Zuhause ausreisen kann, wo sie die Fürsorge und Liebe erfahren darf, von der sie bei ihrem vorherigen Besitzer nur träumen durfte.

Wir suchen für die freundliche Sabina eine verständnisvolle und ruhige Familie, die ihr das Rentnerleben versüßt, keine Erwartungen an sie stellt und sich geduldig und liebevoll um sie kümmert. Sabina ist sicher nie in einem Haus gewesen und alles wird neu für sie sein. Vermutlich ist sie nicht stubenrein, kennt keinen Fernseher, Staubsauger usw. und muss an alles Neue geduldig herangeführt werden. Aufgrund ihres Alters wäre ein ebenerdiges Zuhause ideal, damit sie keine Treppen steigen muss. Ein Garten, in dem Sabina zufrieden in der Sonne dösen kann, wäre optimal. Gegen einen vorhandenen, souveränen Ersthund hätte sie sicher nichts einzuwenden, ist aber keine Bedingung für ihre Vermittlung.

Wenn Sie Sabina ein gemütliches Zuhause schenken möchten, melden Sie sich gerne bei mir.

Update:

Sabina befindet sich seit dem 23.04.2022 auf einer Pflegestelle in Deutschland. Sobald sie sich eingelebt hat, werden wir mehr berichten.

Wir vermitteln bundesweit, wenn Sie bereit sind, Sabina auf ihrer Pflegestelle zu besuchen und abzuholen.


Ansprechpartner

Bei weiteren Fragen wenden Sie sich bitte an:

Ansprechpartner Tanja Beer


Vermittlung Hunde

Telefon: (0176) 45 67 84 38
E-Mail: tanja.beer@streunerherzen.com


© 2013 STREUNERHerzen e.V.    Sitemap   |    Links   |    Kontakt   |    Bankverbindung   |    Impressum