Neuigkeiten  Gesichter & Fakten  So helfen Sie mit  Termine & Allgemeines  Gästebuch


Zurück zur vorherigen Seite Hunde

Ryder

Ein facettenreicher, treuer Begleiter!

ZurückWeiter

Videos von Ryder:

Video von YouTube anschauen   Video von YouTube anschauen   Video von YouTube anschauen   Video von YouTube anschauen


Fakten

Geboren:
ca. 01.01.2015

Rasse:

Schulterhöhe:
ca. 63 cm

Gewicht:
ca. 35 kg

Geschlecht:
männlich

Kastriert:

Gesucht wird

Zuhause:

Pflegestelle:
-

Paten:
-


geimpft:

gechippt:

Mittelmeercheck:
komplett negativ

Krankheiten:
keine bekannt


Handicap:
-


Aufenthaltsort:
99718 Großenehrich OT Rohnstedt



Verträglichkeit / Trieb

Katzen:

Hunde:
Hündinnen ja, keine unkastrierten Rüden

Kinder:
ab 14 Jahre

Jagd:
nein

Haltungsbedingungen

Garten:

Zweithund:
gerne eine Hündin, keine Bedingung

Hundeschule:
bedingt



Ryder hat der Tierheimalltag hart getroffen, denn er wurde aus seinem Leben herausgerissen, das sicherlich nie gut war, aber nun nur noch auf wenigen Quadratmetern stattfindet. Täglich das Gitter vor Augen, eine Stunde in den kleinen Freilauf - ein paar Bahnen laufen, an den Stäben schnüffeln und das Geschehen um ihn herum aufsaugen. Das ist alles, was dem bildschönen Rüden geblieben ist.

Seit Ankunft in Deutschland hat sich Ryder toll entwickelt. Er hat unglaublich viele Facetten, die wir gerne beschreiben möchten.

Ryder – der Menschenhund
Ryder liebt die Menschen. Jeder der auf den Hof kommt, muss zum Streicheln abgefangen werden. Dabei wirft er sich auf den Rücken und lässt sich durchkraulen. Männer werden bevorzugt, aber auch zu Frauen und Kindern hat er einen guten Draht und zeigt sich unkompliziert.

Ryder – der Tierversteher!
Ryder lebt auf dem Hof mit Hühnern, Schafen, Ziegen, Katzen, einer Maremmano-Hündin und einem kastrieren Rüden. Mit allen Tieren ist er sehr sozial und verständig. Beim Spazierengehen trifft er auch mal auf Pferde, da zeigt er sich noch unsicher, weil er diese Tierart auf dem Hof nicht kennengelernt hat. Wir vermuten aber, dass er auch hier keinerlei Probleme zeigen würde, wenn er die Chance hat, die Tiere kennenzulernen. Mit der vorhandenen Hündin spielt er stundenlang und nimmt sie als Partnerin an seine Seite, auch wenn sie sich schon mal was zickig zeigt. Der unkastrierte Rüde wird absolut nur geduldet, denn was er nicht mag, sind unkastrierte Rüden.

Ryder – der Wächter!
Ryder zeigt immer und zuverlässig an, wenn sich jemand dem Grundstück nähert oder auch vorbeiläuft. Wenn man ihn abruft, ist es in Ordnung. Es würde niemals jemand den Hof betreten, wenn er Ryder sieht und hört, dabei ist er eigentlich doch ein Schaf im Wolfspelz.

Ryder – der Unsichtbare!
Im Haus zeigt sich Ryder total unauffällig. Bis heute hat er kein Körbchen und keine Decke angenommen, die doch so zahlreich vorhanden sind. Er sucht sich sein Plätzchen, meistens auf einem Läufer oder Teppich und dort wird dann geschlafen. Er macht nichts kaputt, läuft nicht ständig hinterher und zeigt sich absolut gechillt.

Ryder – wo liegt das Problem?
Eigentlich gibt es kein Problem. Ryder fährt im Auto mit, Ryder lässt beim Tierarzt alle Behandlungen über sich ergehen, Ryder ist ein toller Begleiter. Wenn man von einem Problem sprechen möchte, dann war das die Zeit, die man gebraucht hat, ihn an Spaziergänge zu gewöhnen. Am Anfang war er extrem leinenpöbelig gegenüber anderen Hunden. Egal ob diese ihm entgegenkamen oder ob sie auf den Grundstücken hinter den Zäunen waren. Er mochte sie einfach nicht. Mittlerweile hat er sie akzeptiert, geht ruhig an ihnen vorbei, ist aber immer noch sehr angespannt. Die tägliche Runde wurde mit der Zeit immer besser, aber Ryder ist nicht der vorbildliche Spaziergänger. Hier muss noch mehr Training und Übung reingebracht werden. So ist es auch schwierig, wenn er vom Tierarzt rauskommt und im Wartezimmer Hunde sind, dann spielt er sich auf und ist nicht einfach zu halten. Die Pflegestelle lässt sich daher immer den letzten Termin der Sprechstunde geben.

Ryder – wie sieht sein optimales Zuhause aus?
Wenn wir uns ein Zuhause wünschen dürften, dann wäre es ein kleiner Hof mit vielen Tieren und einem großen Garten, gut umzäunt. Eine Hündin wäre schon vorhanden, so dass er zu seinen Artgenossen Anschluss hat und eine tierische Partnerin an seiner Seite. Ein Muss ist eine vorhandene Hündin nicht. Er kann rein und raus, wie er möchte. Eine reine Außenhaltung oder nachts zum Bewachen des Grundstücks sehen wir bei Ryder nicht! Er sollte hier tagsüber Bewegungsfreiheit haben. Menschenanschluss ist sehr wichtig. Kuscheln, Kraulen, gemeinsam Zeit verbringen, das braucht der Rüde in jedem Fall. Was Ryder nicht ist, ist ein immer-mit-dabei-Hund. Er wird viel zu überfordert sein mit Restaurantbesuchen, ständig wechselnden Spazierorten, Joggen oder am Fahrrad laufen. Er liebt sein Zuhause, seinen Hof, seine Menschen und darum suchen wir bodenständige Menschen, die ihn so nehmen, wie er ist mit all seinen tollen Vorzügen, aber auch mit den kleinen Schwächen, die jeder wohl hat.

Wenn Sie Ryder so ein Zuhause bieten können und vielleicht auch mit ihm an längeren Spaziergängen arbeiten möchten, dann freuen wir uns auf Ihren Kontakt. Ryder wird ein zuverlässiger Hundepartner sein, der endlich in seiner Familie ankommen möchte.

Informieren Sie sich auch auf unserer Homepage über den Maremmano, gerne berate ich Sie auch. Hier geht es zur Rassebeschreibung.

Wir vermitteln bundesweit, wenn Sie bereit sind Ryder auf seiner Pflegestelle zu besuchen und abzuholen.


Ansprechpartner

Bei weiteren Fragen wenden Sie sich bitte an:

Ansprechpartner Stefanie Richter


Mitglied des Vorstands
Vermittlung Hunde

Telefon: (0177) 32 68 50 9
E-Mail: stefanie.richter@streunerherzen.com


© 2013 STREUNERHerzen e.V.    Sitemap   |    Links   |    Kontakt   |    Bankverbindung   |    Impressum