Neuigkeiten  Gesichter & Fakten  So helfen Sie mit  Termine & Allgemeines  Gästebuch


Zurück zur vorherigen Seite Hunde

Rino Piccolo

Rohdiamant auf dem Weg zu einem treuen Begleiter

ZurückWeiter

Videos von Rino Piccolo:

Video von YouTube anschauen   Video von YouTube anschauen   Video von YouTube anschauen


Fakten

Geboren:
ca. 01.03.2017

Rasse:
Spinone-Mischling

Schulterhöhe:
ca. 56 cm

Gewicht:
ca. 18,5 kg

Geschlecht:
männlich

Kastriert:
nein

Gesucht wird

Zuhause:

Pflegestelle:
-

Paten:
-


geimpft:

gechippt:

Mittelmeercheck:
Ergebnisse folgen

Krankheiten:
keine bekannt


Handicap:
-


Aufenthaltsort:
52382 Niederzier



Verträglichkeit / Trieb

Katzen:
unbekannt

Hunde:

Kinder:
✔ , ab ca. 14 Jahre

Jagd:
unbekannt

Haltungsbedingungen

Garten:

Zweithund:

Hundeschule:



Alle Angaben entsprechen den Angaben der Pflegestelle. Alle Hunde wurden einmalig einem Tierarzt vorgestellt zur Blutprobenabnahme für den Mittelmeercheck. Hier erhält der Hund einen Erstcheck (Ohren, Augen, Zähne, etc.). Alter und Größen- sowie Gewichtsangabe können abweichen. Krankheiten sind nicht bekannt, sofern keine Krankheit angegeben ist. Schlummernde Krankheiten sind natürlich immer möglich. Sie adoptieren Second-Hand-Hunde, die vorher kein Familienleben kannten und auf den Straßen ums Überleben gekämpft haben, dies hinterlässt oft psychische Spuren und körperliche Defizite.


Die fünf Geschwister Rina, Angelina, Guerrino, Angelino und Rino hatten einen denkbar schlechten Start ins Leben. Ihre Mutter, offensichtlich eine Streunerin, wurde immer wieder im Bereich unseres Kooperationstierheims, der LIDA in Olbia, von Mitarbeitern des Canile gesehen. Sie war ausgemergelt und wie auch ihre Welpen in keinem guten Zustand, also versuchte man, die Mama mit ihren Kindern einzufangen, was letztendlich auch gelang.

Diese Geschichte liegt nun bereits mehr als drei Jahre zurück und inzwischen wurde sowohl die Mama als auch drei der Geschwister in Familien vermittelt.

Rino Piccolo und Angelino mussten leider zurückbleiben und unsere Freude war riesig, als auch diese beiden Brüder im Januar 2021 endlich ihre lang ersehnte Chance bekamen und jeweils in eine Pflegefamilie nach Deutschland ausreisen durften.

Rino Piccolos Pflegefrauchen berichtet wenige Tage nach seiner Ankunft:

"Vor kurzem kam Rino Piccolo als sehr ängstlicher Hund zu uns. Er kannte einfach nichts, nur das Leben im Tierheim. Wir stellten keine Erwartungen an ihn und waren umso überraschter, als er nach der Ankunft bei uns sofort aus der Box kam. Neugierig erkundete er unser Wohnzimmer. Mit den anderen bei uns lebenden Hunden hat er sich sofort verstanden - sie haben ihm Sicherheit gegeben.

Zuerst war es uns nicht möglich, Rino anzufassen, er flüchtete. Er hat in seinem Leben bisher keine Erfahrungen mit Menschen gemacht, zwar keine negativen, aber eben auch positive Erfahrungen mit dem Menschen fehlen. Doch langsam taut er auf. Schon nach ein paar Tagen ist es uns mit der nötigen Ruhe und Geduld möglich, ihn am ganzen Körper zu streicheln. Er beginnt sogar, es zu genießen und stupst einen an, wenn man aufhört, ihn zu krabbeln.

Im Haus ist Rino ein ruhiger Zeitgenosse, macht nichts kaputt und strahlt Ruhe aus. Den ersten Spaziergang meisterte er noch mit eingeklemmter Rute, doch inzwischen läuft er wedelnd durch die Welt. Es gibt ja so viel zu entdecken: Gras, Wiesen, Wald und Feld. Rino geht sehr gerne spazieren und läuft dabei locker an der Leine. Begegnungen mit Hund und Mensch verunsichern ihn etwas, doch die Entwicklung, die dieser Hund in ein paar Tagen gemacht hat, ist schon enorm. Ich bin mir sicher, mit dem nötigen Einfühlungsvermögen wird Rino ein treuer Begleiter werden."

Wir wünschen uns für Rino ein Zuhause in einer ruhigen Gegend, denn als Stadthund ist er nicht geeignet. Ganz wichtig wäre in seinem neuen Heim mindestens ein weiterer Hund, der ihm Sicherheit gibt. Rino ist mit allen Hunden sehr verträglich, liegt auch gerne mal mit seinen Hundefreunden zusammen im Körbchen.

Da Rino Piccolo auf hektische Bewegungen noch sehr unsicher reagiert, sollten Kinder im Haushalt mindestens schon ca. 14 Jahre alt sein. Auch eignet er sich nicht für ein turbulentes Familienleben. Wenn Sie bewegungsfreudig sind, gerne lange Spaziergänge in der Natur unternehmen und Rino bei Bedarf auch gerne rassetypisch mit Nasenarbeit auslasten, freue ich mich auf Ihren Kontakt.

Wir vermitteln bundesweit, wenn Sie bereit sind, Rino Piccolo auf seiner Pflegestelle zu besuchen und abzuholen.


Ansprechpartner

Bei weiteren Fragen wenden Sie sich bitte an:

Ansprechpartner Beate Roeder


Vermittlung Hunde

Telefon: (02181) 49 53 52 1 oder (0172) 92 37 39 4
E-Mail: beate.roeder@streunerherzen.com


© 2013 STREUNERHerzen e.V.    Sitemap   |    Links   |    Kontakt   |    Bankverbindung   |    Impressum