Neuigkeiten  Gesichter & Fakten  So helfen Sie mit  Termine & Allgemeines  Gästebuch


Zurück zur vorherigen Seite Hunde

Pollo

Sein Blick ist so traurig wie seine Geschichte

ZurückWeiter

Videos von Pollo:

Video von YouTube anschauen   Video von YouTube anschauen


Fakten

Geboren:
ca. 15.05.2011

Rasse:

Schulterhöhe:
ca. 35 cm

Gewicht:
-

Geschlecht:
männlich

Kastriert:
nein

Gesucht wird

Zuhause:

Pflegestelle:

Paten:
-


geimpft:

gechippt:

Mittelmeercheck:
nach Einreise

Krankheiten:
keine bekannt


Handicap:
Lähmung der Hinterbeine


Aufenthaltsort:
L.I.D.A. Olbia, Sardinien



Verträglichkeit / Trieb

Katzen:
unbekannt

Hunde:

Kinder:
unbekannt

Jagd:
unbekannt

Haltungsbedingungen

Garten:

Zweithund:

Hundeschule:
bedingt



Alle Angaben sind Informationen von unseren sardischen Kollegen und Tierärzten vor Ort. Alle Hunde wurden meistens mehrfach von den Vermittlern besucht und auch beurteilt, so gut dies in den jetzigen Lebensumständen möglich ist. Alter und Größen- sowie Gewichtsangabe können abweichen. Wir können keine weiteren Auskünfte im Umgang mit Kindern und Katzen geben, wenn hier "unbekannt" angegeben ist. Krankheiten sind nicht bekannt, sofern keine Krankheit angegeben ist. Schlummernde Krankheiten sind natürlich immer möglich.


Pollo lernten wir Ende April in unserem Kooperationstierheim, der L.I.D.A. in Olbia, kennen. Ein Pfleger führte uns zu ihm und bat mich, dem liebenswerten Senioren eine Chance zu geben. Pollo wurde Anfang April von zwei Frauen an einer vielbefahrenen Straße aufgefunden – ein Schicksal, das er mit vielen anderen Hunden auf Sardinien teilt.

Das Besondere an Pollos Geschichte ist jedoch, dass diese beiden Frauen von der Beerdigung einer gutherzigen Tierschützerin kamen, die sich ihr ganzen Leben lang unermüdlich für die armen Seelen auf Sardinien eingesetzt und unzähligen Tieren in ein besseres Leben verholfen hat. Es liegt nahe, dass diejenigen, die nicht an Zufälle glauben, davon überzeugt sind, dass diese verstorbene Tierschützerin auch Pollo noch retten wollte und er so an diesem Tag gefunden wurde, als sich all ihre Freunde von ihr verabschiedet hatten.

Ich folgte dem Pfleger zu einem winzigen Auslauf, in dem Pollo saß und mich traurig anschaute. Sein flehender Blick und die Traurigkeit in seinen Augen spiegeln wahrscheinlich sein ganzes, trostloses Leben wider. Dennoch freute er sich, als ich ihn ansprach und er bewegte sich sofort in meine Richtung. Seine Hinterbeine sind gelähmt und als man ihn fand, hatte er zahlreiche offene Wunden an den Gelenken, da er unweigerlich über den Asphalt rutschen musste, um sich fortbewegen zu können. Niemand weiß, wie lange Pollo in diesem Zustand schon auf der Straße unterwegs war und ziellos umherirrte. Eines ist jedoch sicher, er war zum Tode verurteilt und wurde glücklicherweise rechtzeitig gefunden.

Ein Tierheim mit etwa 700 Hunden ist jedoch nicht der richtige Ort für einen pflegeintensiven Senioren, der es mehr als verdient hat, endlich die Sonnenseite des Lebens kennenzulernen. Deshalb suchen wir für Pollo nun die „Nadel im Heuhaufen“ und wir sind zuversichtlich, die passenden Menschen für ihn zu finden.

Pollo muss dringend nach Deutschland kommen, damit wir ihn in unserer Kooperationsklinik vorstellen und alle nötigen Untersuchungen durchführen lassen können. Außerdem benötigt er eine Pflegestelle, die die nötige Zeit sowie Erfahrung mit Handicap-Hunden hat und sich im Klaren darüber ist, dass er immer pflegebedürftig sein wird. Er muss mehrmals täglich die Blase ausgedrückt bekommen und setzt auch Kot nicht kontrolliert und gezielt ab. In der L.I.D.A. bemüht man sich, seinen Bedürfnissen gerecht zu werden, aber aufgrund der fehlenden Zeit, die die Helfer vor Ort für die Hunde haben, kann Pollo nicht täglich so versorgt werden, wie es nötig wäre.

Wir hoffen sehr, dass wir das Leben des liebenswerten Rüden nun endlich zum Guten wenden können und für ihn ein ruhiges Plätzchen finden, an dem er sich ausruhen und endlich ein würdiges und fröhliches Hundeleben führen darf. Als Beagle-Mischling wird Pollo sich sehr über einen vierbeinigen Begleiter in seinem Zuhause freuen.

Auch wenn Pollo durch sein Handicap als Jagdhund in der Meute nicht einsetzbar wäre, so trägt er dennoch die Gene dieser Hunderasse in sich. Auf unserer Homepage finden Sie noch mehr Informationen über den Beagle. Hier geht es zur Rassebeschreibung.

Wenn Sie die Menschen sind, die ihm ohne Wenn und Aber eine glückliche Zukunft ermöglichen möchten und die nötige Zeit für ihn aufbringen können, melden Sie sich bitte gerne bei mir

Wir vermitteln bundesweit. Die Koffer sind gepackt und Pollo kann nach Deutschland ausreisen.


Ansprechpartner

Bei weiteren Fragen wenden Sie sich bitte an:

Ansprechpartner Beate Roeder


Vermittlung Hunde

Telefon: (02181) 49 53 52 1 oder (0172) 92 37 39 4
E-Mail: beate.roeder@streunerherzen.com


© 2013 STREUNERHerzen e.V.    Sitemap   |    Links   |    Kontakt   |    Bankverbindung   |    Impressum