Neuigkeiten  Gesichter & Fakten  So helfen Sie mit  Termine & Allgemeines  Gästebuch


Zurück zur vorherigen Seite Hunde

Pasquino

Vielleicht seine letzte Chance?!

ZurückWeiter

Video von Pasquino:

Video von YouTube anschauen


Fakten

Geboren:
ca. 01.01.2017

Rasse:

Schulterhöhe:
ca. 56 cm

Gewicht:
-

Geschlecht:
männlich

Kastriert:
nein

Gesucht wird

Zuhause:

Pflegestelle:

Paten:
-


geimpft:

gechippt:

Mittelmeercheck:
erfolgt nach Einreise

Krankheiten:
Mastozytom - wurde operativ entfernt, derzeit keine Neubildungen


Handicap:
-


Aufenthaltsort:
L.I.D.A. Olbia, Sardinien



Verträglichkeit / Trieb

Katzen:
unbekannt

Hunde:

Kinder:
unbekannt

Jagd:
unbekannt

Haltungsbedingungen

Garten:

Zweithund:
gerne, kein Muss

Hundeschule:



Alle Angaben sind Informationen von unseren sardischen Kollegen und Tierärzten vor Ort. Alle Hunde wurden meistens mehrfach von den Vermittlern besucht und auch beurteilt, so gut dies in den jetzigen Lebensumständen möglich ist. Alter und Größen- sowie Gewichtsangabe können abweichen. Wir können keine weiteren Auskünfte im Umgang mit Kindern und Katzen geben, wenn hier "unbekannt" angegeben ist. Krankheiten sind nicht bekannt, sofern keine Krankheit angegeben ist. Schlummernde Krankheiten sind natürlich immer möglich.


Pasquino wurde von unseren sardischen Tierschützern auf der Straße gefunden. Er war in einem unfassbar schlechten Zustand. Er war völlig abgemagert, dehydriert und voller Zecken. Vermutlich wurde er von jemandem ausgesetzt und sich dann selbst überlassen. Pasquino irrte völlig orientierungslos herum, wahrscheinlich auf der Suche nach Nahrung.

Angekommen in der L.I.D.A. wurde er erst einmal wieder aufgepäppelt und versorgt. Der Rüde ist sehr sanftmütig und ruhig. Er lässt sich gerne von Menschen kraulen und genießt die Zuwendung sichtlich. Anfangs beobachtet er erst gerne die Menschen, braucht aber nicht lange, um aufzutauen. In seinem Gehege ist er zusammen mit einer anderen Hündin untergebracht und versteht sich gut.

Leider entdeckte man kurze Zeit später an seinem linken Hinterbein eine dicke Beule.

Nach vielen Untersuchungen und Probeentnahmen wurde bei dem Rüden ein Mastozytom festgestellt. Das Mastozytom ist ein Tumor, der aus den Mastzellen des Immunsystems entsteht. Die Mastzellen verlassen das Knochenmark, werden ins Blut abgegeben und wandern in verschiedenes Gewebe im Körper.

Pasquino wurde auf Sardinien mittlerweile operiert und man konnte das tumorbefallene Gewebe am Hinterbein vollständig entfernen. Die Narbe ist gut verheilt und glücklicherweise wurde bisher auch noch keine Neubildung festgestellt.

Aktuell geht es Pasquino also sehr gut und er genießt sein schmerzfreies Leben auf der Piazza zusammen mit den anderen Hunden. Menschen gegenüber ist der hübsche Pointer noch etwas distanziert und zeigt sich vorsichtig.

Doch Pasquino ist vorbelastet und diese Art von Tumor kann immer wieder auftreten. Daher suchen wir für den Rüden so schnell wie möglich ein schönes Plätzen in Deutschland. Ob nun als Pflegestelle oder Zuhause, Pasquino sollte die Chance haben, noch einmal streichelnde Hände und Liebe zu spüren zu bekommen. Zurzeit geht es ihm gut und es wäre die beste Zeit zu reisen.

Wir suchen für ihn nun eine Familie mit Hundeerfahrung, da in Pasquino definitiv Pointerblut fließt. Hier geht es zur Rassebeschreibung.

Für Pasquino ist es wichtig, dass er einen eingezäunten Garten hat, indem er sich frei bewegen kann. Wir wünschen uns eine Familie, die ihm die Chance gibt in Ruhe anzukommen und sich an alles zu gewöhnen. Er durfte vermutlich noch nie in einem Haus leben und weiß nicht, was es bedeutet, eine Familie zu haben, die ihn an dem Familienleben teilhaben lässt. Pasquino sollte nicht nur körperlich ausgelastet werden, sondern auch geistig gefördert werden.

Wir wissen nicht, wie lange ihm noch bleibt, aber wir würden uns wünschen, dass er nicht länger im Tierheim bleiben muss, sondern die verbleibende Zeit bei seinen Menschen verbringen darf, die ihn lieben und ihm diese so schön wie möglich gestalten.

Haben Sie sich in den schönen Pointer verliebt? Dann melden Sie sich schnell bei seiner Vermittlerin.

Wir vermitteln bundesweit. Die Koffer sind gepackt und Pasquino kann nach Deutschland ausreisen.


Ansprechpartner

Bei weiteren Fragen wenden Sie sich bitte an:

Ansprechpartner Charleen Struckmeier


Vermittlung Hunde

Telefon: (0160) 63 74 25 4
E-Mail: charleen.struckmeier@streunerherzen.com


© 2013 STREUNERHerzen e.V.    Sitemap   |    Links   |    Kontakt   |    Bankverbindung   |    Impressum