Neuigkeiten  Gesichter & Fakten  So helfen Sie mit  Termine & Allgemeines  Gästebuch


Zurück zur vorherigen Seite Hunde

Nepomuk

Eine Liebe mit Folgen

ZurückWeiter


Fakten

Geboren:
ca. 01.10.2020

Rasse:
Maremmano-Schäferhund-Rottweiler-Mischling

Schulterhöhe:
im Wachstum

Gewicht:
im Wachstum

Geschlecht:
männlich

Kastriert:
nein

Gesucht wird

Zuhause:

Pflegestelle:

Paten:
-


geimpft:

gechippt:

Mittelmeercheck:
nach Einreise

Krankheiten:
keine bekannt


Handicap:
-


Aufenthaltsort:
Pflegestelle, Sardinien



Verträglichkeit / Trieb

Katzen:
unbekannt

Hunde:

Kinder:
unbekannt

Jagd:
unbekannt

Haltungsbedingungen

Garten:

Zweithund:
gerne

Hundeschule:
bedingt



Alle Angaben sind Informationen von unseren sardischen Kollegen und Tierärzten vor Ort. Alle Hunde wurden meistens mehrfach von den Vermittlern besucht und auch beurteilt, so gut dies in den jetzigen Lebensumständen möglich ist. Alter und Größen- sowie Gewichtsangabe können abweichen. Wir können keine weiteren Auskünfte im Umgang mit Kindern und Katzen geben, wenn hier "unbekannt" angegeben ist. Krankheiten sind nicht bekannt, sofern keine Krankheit angegeben ist. Schlummernde Krankheiten sind natürlich immer möglich.


Diese fünf Welpen sind auf einem Industriegelände in Arzachena auf die Welt gekommen. Hier wird seit Generationen Brennholz aufbereitet und verkauft. Die Familie folgt einer alten sardischen Tradition und fast jeder, der Holz zukaufen muss, ist hier Kunde. Auch wir kaufen unser Holz für den Winter da und der Sohn ist ein sehr aufgeschlossener, tierlieber Mensch. Sein Hund Zeno, den sie auf dem Grundstück halten, ist 11 Jahre alt und ein belgischer Schäferhund – Rottweiler- Mix. Im ganzen Büro hängen Bilder von Zeno als Welpe, Junghund und seinen Eltern, dem Schäferhund und der Rottweiler Hündin.

Zeno lebt nun seit 11 Jahren dort und war noch nie unterwegs, wenn Hündinnen läufig waren, er war einfach nie interessiert. Dann kam Luna.

Luna ist eine wilde Hündin, die sich ihm angeschlossen hat und vor circa 4 Monaten das erste Mal, ganz sicher auf der Suche nach Futter und Wasser, auf das Grundstück kam. Es hat zwischen den beiden gefunkt. Zeno, der in seinen 11 Jahren neben sich keinen anderen Hund auf seinem Gelände duldete, teilte mit Luna sein Futter und seine Liegeplätze. Sie wurde also mit gefüttert und durfte erst einmal bleiben. Leider lässt Luna sich nicht anfassen und besonders Männern traut sie nicht über den Weg. Als Luna läufig wurde, geschah also das Unvermeidliche – Zeno wurde mit seinen 11 Jahren das erste Mal Vater.

Nun haben die beiden „Frischverliebten“ fünf Welpen, um die sich liebevoll kümmern. Der große Zeno fast noch mehr als die schüchterne Luna. Luna konnte bereits nach der 3. Woche kaum noch Milch geben, daher werden sie und die Welpen nun zugefüttert.

Momentan haben alle Fünf noch eine unbeschwerte Welpenzeit, es wurde ein kleines Gehege gebaut, sie werden von uns mit Futter und allem versorgt, was sie brauchen. Wir sind uns aber bewusst, dass sie in 4-6 Wochen umziehen müssen, denn auf dem Industriegelände ist es für junge Hunde zu gefährlich. Die Planungen für die Übernahme der Kleinen laufen auf Hochtouren und hoffentlich können alle auf eine private Pflegestelle oder Endstellen umziehen. Luna wird angefüttert und dann kastriert. So wie es aussieht, darf sie bleiben und mit Zeno zusammenleben.

Über die Welpen können wir bisher Folgendes sagen:

Naima, als einziges Weibchen im Wurf, ist die Kleinste, verschlafen und zurückhaltend

Nepomuk, Nemo, Nanuk und Nilo – sind die Rüden im Wurf:
Nepomuk – der einzige braunfarbige Welpe, ähnelt seinem Vater am meisten. Bisher ist er der Wilde, Verspielte und Mutige. Leider ist er aber auch derjenige, der von seinen Geschwistern am meisten dominiert und somit gemobbt wird. Daher ist er für uns ein Notfall.
Nanuk – der Bär. Der größte aller Welpen, mit Pfoten wie ein Bär und einem Willen wie ein Halbstarker.
Nemo – der Unscheinbare, sucht seinen Platz als dritter Rüde. Sehr sanft und still.
Nilo – ist der kleinste Rüde im Wurf und seiner Schwester Naima vom Verhalten sehr ähnlich.

Da die Mutter ein Herdenschutzhundmischling ist, ist die Mischung also sehr bunt. Daher suchen wir, um allen Charaktereigenschaften der Rassen gerecht zu werden, folgende Voraussetzungen für die Welpen:

- Möglichst freistehendes Haus mit großzügigem Gartengrundstück, sicher und hoch eingezäunt.
- Klare Menschen, die in ihrer Kommunikation mit dem Hund konsequent und eindeutig sind.
- Hundeerfahrene Menschen
- Menschen, die keine Befehlsempfänger suchen, sondern einen Hund, der sehr selbstständig denkt und handelt
- Menschen, die Vertrauen gegen Vertrauen setzen, um eine intensive Bindung mit dem Herdenschutzhund einzugehen.

Gerne stehen wir Ihnen mit Rat und Tat zur Seite und können auch jederzeit aktuelle Bilder und Videos schicken, da sich die Welpen natürlich im Wachstum befinden und täglich entwickeln.

Hier können Sie sich über die Rassen Maremmano und Schäferhund informieren.

Wir vermitteln bundesweit. Die Koffer sind gepackt und Nepomuk kann nach Deutschland ausreisen.


Ansprechpartner

Bei weiteren Fragen wenden Sie sich bitte an:

Ansprechpartner Stefanie Richter


Mitglied des Vorstands
Vermittlung Hunde

Telefon: (0177) 32 68 50 9
E-Mail: stefanie.richter@streunerherzen.com


© 2013 STREUNERHerzen e.V.    Sitemap   |    Links   |    Kontakt   |    Bankverbindung   |    Impressum