Neuigkeiten  Gesichter & Fakten  So helfen Sie mit  Termine & Allgemeines  Gästebuch


Zurück zur vorherigen Seite Hunde

Mina Bionda

Zwei Burgfräulein suchen das Glück

ZurückWeiter

Video von Mina Bionda:

Video von YouTube anschauen


Fakten

Geboren:
ca. 15.10.2021

Rasse:
Mischling

Schulterhöhe:
im Wachstum, ca. 40 cm (Stand 03/2022)

Gewicht:
-

Geschlecht:
weiblich

Kastriert:
nein

Gesucht wird

Zuhause:

Pflegestelle:

Paten:
-


geimpft:

gechippt:

Mittelmeercheck:
erfolgt nach Einreise

Krankheiten:
keine bekannt


Handicap:
-


Aufenthaltsort:
L.I.D.A. Olbia, Sardinien



Verträglichkeit / Trieb

Katzen:
unbekannt

Hunde:

Kinder:
unbekannt

Jagd:
unbekannt

Haltungsbedingungen

Garten:

Zweithund:
gerne

Hundeschule:



Alle Angaben sind Informationen von unseren sardischen Kollegen und Tierärzten vor Ort. Alle Hunde wurden meistens mehrfach von den Vermittlern besucht und auch beurteilt, so gut dies in den jetzigen Lebensumständen möglich ist. Alter und Größen- sowie Gewichtsangabe können abweichen. Wir können keine weiteren Auskünfte im Umgang mit Kindern und Katzen geben, wenn hier "unbekannt" angegeben ist. Krankheiten sind nicht bekannt, sofern keine Krankheit angegeben ist. Schlummernde Krankheiten sind natürlich immer möglich.


Milva und Mina Bionda wurden Mitte Februar am Castello di Pedres gefunden. Dies sind Steinruinen einer mittelalterlichen Burg, die mitten auf dem Land liegen, keinerlei Häuser sind in der Nähe.

Auf Sardinien ist es leider immer noch verbreitet, die Hunde nicht zu kastrieren. Kommt es dann bei den Hündinnen zu einer ungewollten Trächtigkeit, werden die Welpen einfach verschenkt. Die Übriggebliebenen, die keiner haben will, werden dann oft einfach ausgesetzt.

Dies war im Fall der beiden kleinen Hündinnen besonders grausam. Das Castello liegt sehr einsam und im Februar ist zu erwarten, dass sich dort keine Leute hin verirren, was natürlich für die Welpen den sicheren Tod bedeutet hätte. Sie waren viel zu klein, um sich selbst zu ernähren.

Doch Milva und Mina Bionda hatten unwahrscheinliches Glück, Wanderer hörten ihr Jammern und benachrichtigten die L.I.D.A, unser Kooperationstierheim. Die Kleinen wurden eingesammelt und sind jetzt in Sicherheit. Sie sind noch in der Quarantäne und werden geimpft, aber bald können sie in ein neues Zuhause nach Deutschland umziehen.

Die beiden Süßen sind besonders feine junge Hündinnen. Noch sind sie etwas zurückhaltend, man merkt, dass sie keine besonders guten Erfahrungen in ihrem bisherigen Leben gemacht haben, aber sie fangen an, die Streicheleinheiten zu genießen. Sie sind ausgeglichen und nicht überdreht.

Milva hat glänzendes schwarzes Fell mit einem witzigen weißen Kinn und großen dunklen Augen, die manchmal das Weiß blitzen lassen, was ihr etwas Schalkhaftes gibt.
Mina Bionda hat weißes Fell mit hübschen beigen Abzeichen an Kopf und Körper. Ihr Fell ist etwas länger und legt sich in schöne Wellen.

Die beiden kennen noch nicht viel, aber mit Ihrer Hilfe werden sie dies alles sehr schnell lernen. Es ist eine wahre Freude, so ein Hundekind aufwachsen zu sehen und alle Schwierigkeiten zusammen zu meistern.

Ein Junghund braucht natürlich noch viel Erziehung, Geduld, Konsequenz, aber ihn durchs Leben zu begleiten, macht einfach nur Spaß. Am Fahrrad laufen oder Joggen gehen muss noch warten, bis die Gelenke richtig ausgewachsen sind, aber gegen ausgedehnte Spaziergänge und viel Spielen haben die Kleinen sicher nichts einzuwenden. Auch den Besuch einer Hundeschule / Welpenschule fänden sie bestimmt spannend.

Haben die Kleinen Sie genauso angesprochen wie mich? Dann nehmen Sie gerne Kontakt mit mir auf.

Wir vermitteln bundesweit. Die Koffer sind gepackt und die Welpen können nach Deutschland ausreisen.


Ansprechpartner

Bei weiteren Fragen wenden Sie sich bitte an:

Ansprechpartner Petra Niebuhr


Vermittlung Hunde

Telefon: (0171) 12 46 03 2
E-Mail: petra.niebuhr@streunerherzen.com


© 2013 STREUNERHerzen e.V.    Sitemap   |    Links   |    Kontakt   |    Bankverbindung   |    Impressum