Neuigkeiten  Gesichter & Fakten  So helfen Sie mit  Termine & Allgemeines  Gästebuch


Zurück zur vorherigen Seite Hunde

Macho

Sein Name täuscht

ZurückWeiter

Videos von Macho:

Video von YouTube anschauen   Video von YouTube anschauen


Fakten

Geboren:
ca. 01.05.2019

Rasse:
Mischling

Schulterhöhe:
ca. 50 cm (Stand Oktober 2019)

Gewicht:
-

Geschlecht:
männlich

Kastriert:
nein

Gesucht wird

Zuhause:

Pflegestelle:

Paten:
-


geimpft:

gechippt:

Mittelmeercheck:
nach Einreise

Krankheiten:
keine bekannt


Handicap:
-


Aufenthaltsort:
L.I.D.A. Olbia, Sardinien



Verträglichkeit / Trieb

Katzen:
unbekannt

Hunde:

Kinder:
unbekannt

Jagd:
unbekannt

Haltungsbedingungen

Garten:

Zweithund:
möglich, kein Muss

Hundeschule:



Alle Angaben sind Informationen von unseren sardischen Kollegen und Tierärzten vor Ort. Alle Hunde wurden meistens mehrfach von den Vermittlern besucht und auch beurteilt, so gut dies in den jetzigen Lebensumständen möglich ist. Alter und Größen- sowie Gewichtsangabe können abweichen. Wir können keine weiteren Auskünfte im Umgang mit Kindern und Katzen geben, wenn hier "unbekannt" angegeben ist. Krankheiten sind nicht bekannt, sofern keine Krankheit angegeben ist. Schlummernde Krankheiten sind natürlich immer möglich.


Macho, Malick und Mac, drei ungewollte und ausgesetzte Welpen, die nun im Tierheim sitzen. Ein Schicksal, das sie mit vielen anderen Welpen teilen. Im Tierheim sind sie zwar nun erst einmal in Sicherheit, bekommen Futter und werden medizinisch versorgt, dennoch fehlt es ihnen an Aufmerksamkeit, Liebe, Wärme und Geborgenheit.

Sie müssen schon früh lernen, sich gegen andere Hunde zu behaupten, um beim Kampf um Wasser, Futter und den besten Liegeplätzen nicht den Kürzeren zu ziehen. Auch müssen sie schon früh auf viele Dinge verzichten. Kein schönes Leben für einen kleinen Welpen.

Macho hat sein ganzes Leben noch vor sich und gerade jetzt in der Sozialisierungsphase sollte er eigentlich viel kennenlernen. Im Tierheim ist dies aber nicht möglich, denn der Tierheimalltag ist trist und reizarm. Die einzige Abwechslung, die Macho im Moment hat, ist die Säuberung des Geheges und die Zuteilung der Futterration. Macho ist ein sehr menschenbezogener und freundlicher Hund. Er zeigt sich im Tierheim weder ängstlich, noch ist er überdreht und nervös. Eventuell trägt er ein bisschen Maremmano-Blut in sich, deshalb würden wir ihn gerne in ein Haus mit eingezäuntem Garten vermitteln. Ein anderer Hund darf gerne schon im neuen Zuhause leben, denn Macho ist super verträglich mit Rüden und Hündinnen.

Uptdate:

Macho lebt, zusammen mit seinen beiden Brüdern, in einem Gehege mit weiteren Junghunden zusammen. Unter den pubertierenden Halbstarken herrscht eine unruhige Grundstimmung, denn der Tierheimalltag ist trist und langweilig. Die jungen Hunde wissen oftmals nicht, wo sie mit ihrer überschüssigen Energie hin sollen. Als wir die drei Brüder Ende Oktober besuchten, fanden wir drei nette und menschenbezogene Junghunde vor. Alle drei freuten sich sehr über die Abwechslung und unsere Streicheleinheiten. Aus Macho, der eigentlich gar kein Macho ist, ist ein toller Junghund geworden. Sein schwarzes Fell mit dem weißen Pinselstrich auf der Stirn, den weißen Pfötchen und der weißen Schwanzspitze machen ihn zu einem echten Unikat.

Wir suchen für Macho eine Familie, die ihm zeigt, wie ein glückliches und erfülltes Hundeleben aussieht. Auch er soll erfahren dürfen, wie es ist, geliebt und umsorgt zu werden und abends in einem weichen Körbchen zu schlafen. Er soll Gras unter seinen Pfoten spüren dürfen und mit seinen Menschen die Welt erkunden. Im Tierheim ist er leider nur einer von vielen.

Machos neue Familie sollte sich darüber im Klaren sein, dass die Erziehung eines Welpen viel Ruhe, Geduld und Konsequenz erfordert. Macho ist wahrscheinlich noch nicht stubenrein und kennt es nicht, an der Leine zu laufen. All dies muss er erst noch lernen.

Während der Wachstumszeit sollte Macho keinen Sport, wie am Fahrrad laufen oder Ähnliches, machen. Auch Treppen sollte er erst einmal nicht steigen müssen. Gerade bei großwüchsigen Hunden sollte man dies besonders beachten. Trotzdem kann man mit Macho schon viel erkunden. Regelmäßige Spaziergänge und der Besuch einer Hundeschule/ Welpengruppe sind Pflicht, damit Macho die verlorene Zeit im Tierheim nachholen kann.

Möchten Sie das Abenteuer Welpe mit Macho starten? Dann freue ich mich auf Ihre Kontaktaufnahme.

Wir vermitteln bundesweit. Die Koffer sind gepackt und Macho kann jederzeit nach Deutschland einreisen.


Ansprechpartner

Bei weiteren Fragen wenden Sie sich bitte an:

Ansprechpartner Johanna Engemann


Vermittlung Hunde

Telefon: (0173) 42 25 59 9
E-Mail: johanna.engemann@streunerherzen.com


© 2013 STREUNERHerzen e.V.    Sitemap   |    Links   |    Kontakt   |    Bankverbindung   |    Impressum