Neuigkeiten  Gesichter & Fakten  So helfen Sie mit  Termine & Allgemeines  Gästebuch


Zurück zur vorherigen Seite Hunde

Lady

Wer kämpft um mein Herz?

ZurückWeiter

Video von Lady:

Video von YouTube anschauen


Fakten

Geboren:
ca. 01.01.2018

Rasse:

Schulterhöhe:
ca. 50 cm

Gewicht:
-

Geschlecht:
weiblich

Kastriert:

Gesucht wird

Zuhause:

Pflegestelle:

Paten:
-


geimpft:

gechippt:

Mittelmeercheck:
erfolgt nach Einreise

Krankheiten:
keine bekannt


Handicap:
-


Aufenthaltsort:
private Pflegestelle, Sardinien



Verträglichkeit / Trieb

Katzen:
unbekannt

Hunde:

Kinder:
unbekannt

Jagd:
unbekannt

Haltungsbedingungen

Garten:

Zweithund:
gerne souveräner Ersthund

Hundeschule:
bedingt



Alle Angaben sind Informationen von unseren sardischen Kollegen und Tierärzten vor Ort. Alle Hunde wurden meistens mehrfach von den Vermittlern besucht und auch beurteilt, so gut dies in den jetzigen Lebensumständen möglich ist. Alter und Größen- sowie Gewichtsangabe können abweichen. Wir können keine weiteren Auskünfte im Umgang mit Kindern und Katzen geben, wenn hier "unbekannt" angegeben ist. Krankheiten sind nicht bekannt, sofern keine Krankheit angegeben ist. Schlummernde Krankheiten sind natürlich immer möglich.


Unsere bildschöne Maremmano-Mischlingshündin Lady hat zwei schwere Jahre hinter sich. Kein Wunder, dass sie das Vertrauen in den Menschen vorerst verloren hat.

Sie wurde an einem großen Supermarkt geboren. Dort, wo oberhalb der Geschäfte ein Schäfer seine Schafe stehen hat, lebten auch seine Herdenschutzhunde. Doch von Geburtenkontrolle will der Schäfer nichts wissen, „die Natur wird es schon richten“, lautet sein Motto. Sein Lebensmotto wurde zum Alptraum der Nachkömmlinge seiner Herdenschutzhunde. Denn diese wurden an seinen Schafen nicht geduldet und vertrieben, so siedelten sie sich am Supermarkt an, immer auf der Suche nach Futter und Hoffnung, dass die Einkaufenden das Ein oder Andere fallen lassen würden.

Einige wurden überfahren, andere wanderten ab, ein paar wurden sehr krank und tauchten irgendwann nie wieder auf. Immer wieder versuchten wir mit dem Schäfer zu sprechen, aber dem war es komplett egal.

Nun haben ein paar sardische Frauen in Kombination mit einer Kollegin angefangen, die Tiere einzufangen. Zuerst wurden die beiden Welpen von Lady gefangen und in Sicherheit gebracht. Dann gelang es ihnen, Lady zu fangen, was nicht einfach war, denn Lady hat zu ihrem und zu dem Schutz ihrer Welpen, dem Menschen nicht mehr vertraut. Vertrieben, verjagt, immer auf der Suche nach Futter, war das Überleben auf den Straßen am Supermarkt nicht einfach. Sie war absolut abgemagert, an der Grenze zum Überleben.

Lady wurde die ersten Wochen von einer Sardin gepäppelt und schlussendlich zur Kastration gebracht. Eigentlich viel zu früh, denn die Hündin war immer noch sehr dünn. Man wollte aber sicher gehen, dass sie nicht bereits erneut trächtig war.

Jetzt ist Lady in unserer Kooperationspension angekommen und genießt den Schutz ihrer Pflegemama. Nur langsam gewöhnt sie sich an den Menschen und nimmt die Annehmlichkeiten von regelmäßigem Futter und Aufmerksamkeit an. Zuerst hat sie viel geschnappt, um sich den Menschen auf Abstand zu halten. Das wird immer weniger, da sie nun täglich aus der Hand gefüttert wird. Sie ist schon viel entspannter als zu Beginn.

Wir möchten Lady ein neues Leben schenken, ein Leben ohne Angst vor dem nächsten Tag und dem Überleben. Daher suchen wir eine Familie, die sich mit ängstlichen Hunden auskennt und keinen Zeitdruck hat, die wunderschöne Lady weiter in ein besseres und sicheres Leben zu führen. Natürlich müssen die Haltungsbedingungen für einen Herdenschutzhund vorliegen:

- Möglichst freistehendes Haus mit großzügigem Gartengrundstück, sicher und hoch eingezäunt.
- Klare Menschen, die in ihrer Kommunikation mit dem Hund konsequent und eindeutig sind.
- Hundeerfahrene Menschen
- Menschen, die keine Befehlsempfänger suchen, sondern einen Hund, der sehr selbstständig denkt und handelt
- Menschen, die Vertrauen gegen Vertrauen setzen, um eine intensive Bindung mit dem Herdenschutzhund einzugehen.

Wenn Sie auch noch einen souveränen, freundlichen Ersthund haben, wäre es optimal, um Lady aufzunehmen. Hierbei hilft uns eine Pflegestelle, als auch ein Endzuhause. Denn die Zeit der Pensionsbesitzerin ist täglich begrenzt, da sie auch die anderen Hunde versorgen muss.

Wenn Sie Interesse an Lady haben, dann freue ich mich sehr über Ihren Kontakt.

Sie können sich auch auf unserer Homepage über die Rasse informieren. Hier geht es zur Rassebeschreibung. Für weitere Informationen oder Ratschläge stehe ich Ihnen sehr gerne zur Verfügung.

Wir vermitteln bundesweit. Die Koffer sind gepackt und Lady kann nach Deutschland ausreisen.


Ansprechpartner

Bei weiteren Fragen wenden Sie sich bitte an:

Ansprechpartner Stefanie Richter


Mitglied des Vorstands
Vermittlung Hunde

Telefon: (0177) 32 68 50 9
E-Mail: stefanie.richter@streunerherzen.com


© 2013 STREUNERHerzen e.V.    Sitemap   |    Links   |    Kontakt   |    Bankverbindung   |    Impressum