Neuigkeiten  Gesichter & Fakten  So helfen Sie mit  Termine & Allgemeines  Gästebuch


Zurück zur vorherigen Seite Hunde

Jin

Ein Jungspund in Nöten

Es sah eigentlich ganz gut aus für den Hübschen. Eine Zeit lang musste er in unserem Kooperationstierheim ausharren, doch dann fand sich eine liebe Pflegestelle und er konnte seine Reise nach Deutschland antreten. Hier lief erst einmal alles super, er freundete sich mit der vorhandenen Hündin an, lernte, dass Staubsauger und Klospülung ihn nicht fressen und begann langsam, Vertrauen zu fassen, Sofa und Hände zu genießen und dem behüteten Leben viel Gutes abzugewinnen.

Aus heiterem Himmel fing er dann allerdings an zu humpeln und hörte auch nach ein paar Tagen nicht damit auf. Trotz dass er schon viel gelernt, und an einigen Stellen seine Angst bereits abgelegt hat, gehören Tierärzte nicht zu seinen Lieblingsmenschen, sodass die Untersuchung etwas schwierig war und es keine klare Diagnose gab. Wir haben uns deshalb entschlossen, in ihn reinschauen zu lassen und damit das klappt und der Tierarzt nicht gefressen wird, musste er narkotisiert werden.

ZurückWeiter

Das Resultat ist wirklich nicht schön, Jin hat eine Osteochondrosis dissecans, kurz OCD. Hier handelt es sich um eine degenerative Störung der Knorpelbildung mit Verknöcherung des Knorpels in den Gelenken. Die Ursachen sind vielseitig, Ernährung, Erbe, Hormone, Überbelastung…. man weiß es eigentlich nicht so genau.

Was wir aber wissen, das Ganze wird uns einen dicken Cent kosten, denn Jin braucht ganz dringend eine Operation.

Wir rechnen mit rund 1100 Euro und hier brauchen wir wieder Ihr großes Herz und - ehrlich gesagt - auch Ihren Geldbeutel.

Bitte unterstützen Sie Jin und uns, dem Jungspund zu einem schmerzfreien Leben zu verhelfen und spenden Sie mit dem Vermerk "Jins Durchstarter", auf dass der Süße danach dann auch wirklich endlich durchstarten kann.

Wir sind - wie schon so oft - super dankbar für Ihre große Unterstützung und dass Sie nie müde werden, uns zu helfen. So kann wieder ein Geschöpf mehr ein gutes Leben auf diesem Planeten haben.

Tausend Dank!

Ihr STREUNERHerzen-Team

Spendeneingang

250,00 Euro Franziska Z.

Sollten mehr Spenden eingehen als benötigt, wird dieses Geld einem anderen SOS- oder Patenschaftstier helfen!


19.06.2021 - Jin – nun kann dein Leben endlich beginnen

ZurückWeiter

Die ersten Tage nach der Operation war Jin noch sehr schwach und müde, er hat viel geschlafen und sich ausgeruht. Die ersten Tage fiel ihm das Laufen noch schwer und er konnte nur kurze Wege in den Garten bewältigen. Nachdem die Fäden gezogen wurden und er keine Schmerzen mehr hatte, lief er schon wieder viel sicherer auf seinen Beinen und er konnte mit seinem Pflegefrauchen schon wieder kleine Spaziergänge machen. Für Jin ist es nun wichtig, dass er die nächste Zeit weiterhin geschont wird und erst wieder langsam an umfangreichere Spaziergänge herangeführt wird. Seine Narbe verheilt immer besser und das Fell ist auch schon so gut wie nachgewachsen. Sein Pflegefrauchen berichtet, dass er von Tag zu Tag große Fortschritte macht und er auf einem guten Weg ist, bald wieder mit ihrer Hündin am Rhein toben zu können.


Ansprechpartner

Bei weiteren Fragen wenden Sie sich bitte an:

Spendenbetreuung

Ansprechpartner

Heidi Witt


Mitglied des Vorstands
Spendenbetreuung SOS Tiere

Telefon: (0162) 77 70 77 2
E-Mail: heidi.witt@streunerherzen.com



Bankverbindung

STREUNERHerzen e.V.
Kreissparkasse Köln
BLZ 370 502 99
Konto 157284821

IBAN DE93370502990157284821
BIC COKSDE33



Für das Anzeigen der PDF-Dateien brauchen Sie einen PDF-Reader. Laden Sie sich hierfür den kostenlosen Acrobat Reader von Adobe runter.

  Spendenformular147 KB


© 2013 STREUNERHerzen e.V.    Sitemap   |    Links   |    Kontakt   |    Bankverbindung   |    Impressum