Neuigkeiten  Gesichter & Fakten  So helfen Sie mit  Termine & Allgemeines  Gästebuch


Zurück zur vorherigen Seite Hunde

Jim

Knopfaugen blicken in die weite Welt

ZurückWeiter

Videos von Jim:

Video von YouTube anschauen   Video von YouTube anschauen


Fakten

Geboren:
ca. 01.08.2020

Rasse:
Labrador-Mischling

Schulterhöhe:
ca. 50 cm (Im Wachstum; Stand 16.02.2021)

Gewicht:
ca. 16 kg (Im Wachstum; Stand 16.02.2021)

Geschlecht:
männlich

Kastriert:
nein

Gesucht wird

Zuhause:

Pflegestelle:
-

Paten:
-


geimpft:

gechippt:

Mittelmeercheck:
Ergebnisse folgen

Krankheiten:
keine bekannt


Handicap:
-


Aufenthaltsort:
91601 Dombühl



Verträglichkeit / Trieb

Katzen:
unbekannt

Hunde:

Kinder:

Jagd:
unbekannt

Haltungsbedingungen

Garten:

Zweithund:
gerne, aber kein Muss

Hundeschule:



Alle Angaben entsprechen den Angaben der Pflegestelle. Alle Hunde wurden einmalig einem Tierarzt vorgestellt zur Blutprobenabnahme für den Mittelmeercheck. Hier erhält der Hund einen Erstcheck (Ohren, Augen, Zähne, etc.). Alter und Größen- sowie Gewichtsangabe können abweichen. Krankheiten sind nicht bekannt, sofern keine Krankheit angegeben ist. Schlummernde Krankheiten sind natürlich immer möglich. Sie adoptieren Second-Hand-Hunde, die vorher kein Familienleben kannten und auf den Straßen ums Überleben gekämpft haben, dies hinterlässt oft psychische Spuren und körperliche Defizite.


Diese drei jungen Rüden wurden einfach auf der Landstraße nach Bassacutena (Sardinien) ausgesetzt. Sie schafften es zu einem Haus in der Nähe zu flüchten und trafen dort zu ihrem Glück auf einen Mann, der ein Herz für Tiere hat. Er gab den Welpen Futter. Sie bekamen ein wenig vom Frühstück, vom Mittag- und Abendessen.

Anfassen und einfangen ließen sich die drei Haudegen aber nicht. Was letztlich Glück im Unglück war, denn so wurden sie nicht direkt ins Canile gebracht. Der Mann rief uns an und meldete die Drei, bat uns, sie einzufangen und wegzubringen, da er sie nicht behalten wollte.

Daraufhin versuchten wir eine Woche lang, die Welpen anzufüttern. Tägliche Mahlzeiten und beschwichtigende Worte halfen Jim, Joe und John, sich an uns zu gewöhnen. Wir organisierten einen Platz in der Auffangstation und alles war geplant für einen Samstag.

Als wir in der Früh ankamen, hatten sich die Drei durch einen kleinen Eingang in das Abwassersystem der Abbanoa gezwängt, sich in den riesigen Zementrohren der Wasserversorgung versteckt. So begann die Rettung in Wildwest- Manier. Der zweite Eingang wurde einige hundert Meter weiter gesucht und wir stiegen in die Kanalisation herab. Von beiden Seiten kommend, konnten wir die nassen Kerle einfangen, sie in Sicherheit nach oben tragen. Vor allem Jim hat die Fangaktion gar nicht gefallen, denn er schrie den ganzen Weg nach oben.

Jim ist nun mittlerweile seit knapp drei Wochen auf seiner Pflegestelle und entwickelt sich super. In seinem neuen Pflegezuhause gibt es noch zwei weitere Hunde, mit denen er sich von Beginn an super verstanden hat. Jim freut sich immer sehr, wenn er von den Beiden zum Spielen aufgefordert wird und tobt dann ausgiebig mit den beiden Hunden im Garten umher. Der Rüde genießt die langen und aufregenden Spaziergänge mit seinen Pflegeeltern und läuft dabei immer sehr aufmerksam mit, findet aber trotzdem die Umgebung sehr spannend und aufregend. Bei anderen Hundebegegnungen hat er keine Probleme, er geht immer freundlich auf die Hunde zu und ist neugierig. Jim beherrscht schon die Grundkommandos und ist sehr lernwillig. Er liebt es, immer wieder neue Sachen zu erlernen und ist sehr wissbegierig. Der junge Rüde ist mittlerweile schon stubenrein und fährt auch gerne im Auto mit. Zuhause ist Jim sehr anhänglich und liebt die Aufmerksamkeit seiner Pflegeeltern.

Wir wünschen uns für Jim nun eine Familie, die ein Gartengrundstück hat, das gut eingezäunt ist. Die Familie sollte bereits Hundeerfahrung haben und klar und konsequent mit dem Hund kommunizieren können. Wir vermuten, dass Jim ein Labradormischling, aber auch ein Herdenschutzhundmischling sein kann.

Auf unserer Homepage können Sie sich über die Rasse des Herdenschutzhundes Maremmano informieren. Hier geht es zur Rassebeschreibung. Gerne berate ich Sie auch.

Falls Sie sich auf ein buntes und aufregendes Abenteuer mit Jim einlassen wollen, melden Sie sich gerne bei seiner Vermittlerin.

Wir vermitteln bundesweit, wenn Sie bereit sind, Jim auf seiner Pflegestelle zu besuchen und abzuholen.


Ansprechpartner

Bei weiteren Fragen wenden Sie sich bitte an:

Ansprechpartner Charleen Struckmeier


Vermittlung Hunde

Telefon: (0172) 99 82 17 3
E-Mail: charleen.struckmeier@streunerherzen.com


© 2013 STREUNERHerzen e.V.    Sitemap   |    Links   |    Kontakt   |    Bankverbindung   |    Impressum