Neuigkeiten  Gesichter & Fakten  So helfen Sie mit  Termine & Allgemeines  Gästebuch


Zurück zur vorherigen Seite Hunde

Janina

Angst essen Seele auf

ZurückWeiter

Video von Janina:

Video von YouTube anschauen


Fakten

Geboren:
ca. 01.01.2009

Rasse:
Mischling

Schulterhöhe:
ca. 42 cm

Gewicht:
-

Geschlecht:
weiblich

Kastriert:

Gesucht wird

Zuhause:

Pflegestelle:
-

Paten:
-


geimpft:

gechippt:

Mittelmeercheck:
erfolgt nach Einreise

Krankheiten:
keine bekannt


Handicap:
-


Aufenthaltsort:
13089 Berlin



Verträglichkeit / Trieb

Katzen:
unbekannt

Hunde:

Kinder:
nein

Jagd:
unbekannt

Haltungsbedingungen

Garten:

Zweithund:

Hundeschule:
bedingt



Alle Angaben sind Informationen von unseren sardischen Kollegen und Tierärzten vor Ort. Alle Hunde wurden meistens mehrfach von den Vermittlern besucht und auch beurteilt, so gut dies in den jetzigen Lebensumständen möglich ist. Alter und Größen- sowie Gewichtsangabe können abweichen. Wir können keine weiteren Auskünfte im Umgang mit Kindern und Katzen geben, wenn hier "unbekannt" angegeben ist. Krankheiten sind nicht bekannt, sofern keine Krankheit angegeben ist. Schlummernde Krankheiten sind natürlich immer möglich. Wir sprechen hier von Tieren, die von der Straße kommen, ausgesetzt werden und bis dahin überhaupt keine tierärztliche Fürsorge erhalten haben.


Im Dezember 2020 bat uns Janinas Pfleger aus unserem Kooperationstierheim, der L.I.D.A. in Olbia, der alten Hunde-Dame eine Chance zu geben. Als er mir dann die Daten der Hündin schickte, hatte ich einen dicken Kloß im Hals! Janina ist bereits 12 Jahre alt. Ich fragte nach ihrer Geschichte und hoffte insgeheim, dass sie zumindest ein paar Jahre ihres Lebens in Freiheit verbracht hatte. Die Antwort war leider negativ! Ihr trauriges Leben ist schnell beschrieben, denn als sie ein Junghund war, lebte sie gemeinsam mit zahlreichen anderen Hunden in einer Gruppe in der Nähe von Olbia und ein älterer Mann versorgte das Rudel regelmäßig mit Futter. Der Mann erkrankte und starb – alle Hunde wurden eingefangen und in die L.I.D.A. gebracht. Seit diesem Tag sitzt Janina als einer von ca. 750 Hunden in ihrem staubigen Gehege und wartet. Worauf sie wartet, weiß sie nicht. Vermutlich hatte sie damals noch Hoffnung, dass sich ihr trostloses Leben irgendwann ändern würde, sie sehnte sich sicherlich sehr nach einem sicheren Platz und einem artgerechten Leben. Im Laufe der Jahre schwand diese Sehnsucht und die Einsamkeit wurde ihr zuverlässiger Begleiter, Angst machte sich breit in ihrer Seele und irgendwann entschied Janina zu resignieren.

Janina lebt mit drei weiteren, sehr ängstlichen Hunden zusammen im Gehege und keiner der Vier lässt sich bereitwillig vom Menschen berühren. Wenn Marco – der Pfleger – Janina anfasst, dann erstarrt sie förmlich vor Angst. Sie ist jedoch nicht aggressiv oder versucht zu schnappen. Sie kennt es nicht, berührt zu werden, hat ihr ganzes Leben weder Streicheleinheiten noch Liebe erfahren.

Zwölf Jahre ihres Lebens sind vorüber, daran können wir leider nichts mehr ändern, aber wir möchten unbedingt, dass Janina das Leben auf der Sonnenseite des Lebens noch kennenlernen darf. Ihre Uhr tickt und wir wollen die Menschen finden, die ihre Augen zum Strahlen bringen, sie verständnisvoll aufnehmen und ihr zeigen, dass der Mensch ein toller Freund sein kann. Deshalb nehmen wir ihr Schicksal nun in die Hand und geben der bedauernswerten Hündin ihre längst verdiente Chance. Wir wissen nicht, was in ihrem verängstigten Köpfchen vorgeht, aber sie soll all die schönen Dinge des Lebens endlich kennen- und bestenfalls auch lieben lernen! Ihr trostloses Dasein soll endlich ein Ende haben.

Wir wünschen uns für die Seniorin eine verständnisvolle Familie, die bereits Erfahrung mit Angsthunden hat und zunächst einmal keine Erwartungen in Bezug auf ihre Entwicklung stellt. Menschen, die ihr geduldig die Zeit geben, die sie benötigt, um sich in ihrem neuen Leben zurechtzufinden. Es wird sicherlich immer mal wieder Rückschritte geben, von denen Sie sich nicht entmutigen lassen dürfen. Auch wenn der Weg sicherlich sehr steinig sein wird, lohnt sich jeder einzelne Tag, denn die Freude über winzige Fortschritte ist unbeschreiblich.

Ein vorhandener, souveräner Ersthund, an dem Janina sich orientieren kann, wird ihr Sicherheit geben und ist Bedingung für ihre Vermittlung.

Wenn Sie die Menschen sind, die Janina Hoffnung geben und ihr zeigen möchten, dass das Leben noch viel mehr zu bieten hat, freue ich mich auf Ihre Kontaktaufnahme.

Janina wird am 13.03.2021 auf ihre Pflegestelle nach Berlin ausreisen. Sobald sie sich dort eingelebt hat, werden wir mehr über sie berichten.

Wir vermitteln bundesweit, wenn Sie bereit sind, Janina auf ihrer Pflegestelle zu besuchen und abzuholen.


Ansprechpartner

Bei weiteren Fragen wenden Sie sich bitte an:

Ansprechpartner Beate Roeder


Vermittlung Hunde

Telefon: (02181) 49 53 52 1 oder (0172) 92 37 39 4
E-Mail: beate.roeder@streunerherzen.com


© 2013 STREUNERHerzen e.V.    Sitemap   |    Links   |    Kontakt   |    Bankverbindung   |    Impressum