Neuigkeiten  Gesichter & Fakten  So helfen Sie mit  Termine & Allgemeines  Gästebuch


Zurück zur vorherigen Seite Hunde

Ganesh

Zwei Welpen- ein Schicksal

ZurückWeiter

Video von Ganesh:

Video von YouTube anschauen


Fakten

Geboren:
ca. 19.07.2021

Rasse:

Schulterhöhe:
ca. 35 cm (Stand 15.10. – im Wachstum, groß werdend)

Gewicht:
ca. 10 kg (Stand 15.10. – im Wachstum)

Geschlecht:
männlich

Kastriert:
nein

Gesucht wird

Zuhause:

Pflegestelle:

Paten:
-


geimpft:

gechippt:

Mittelmeercheck:
nach Einreise

Krankheiten:
keine bekannt


Handicap:
-


Aufenthaltsort:
Welpenstation, Sardinien



Verträglichkeit / Trieb

Katzen:
unbekannt

Hunde:

Kinder:
unbekannt

Jagd:
unbekannt

Haltungsbedingungen

Garten:

Zweithund:
gerne

Hundeschule:
bedingt



Alle Angaben sind Informationen von unseren sardischen Kollegen und Tierärzten vor Ort. Alle Hunde wurden meistens mehrfach von den Vermittlern besucht und auch beurteilt, so gut dies in den jetzigen Lebensumständen möglich ist. Alter und Größen- sowie Gewichtsangabe können abweichen. Wir können keine weiteren Auskünfte im Umgang mit Kindern und Katzen geben, wenn hier "unbekannt" angegeben ist. Krankheiten sind nicht bekannt, sofern keine Krankheit angegeben ist. Schlummernde Krankheiten sind natürlich immer möglich.


Dora und Ganesh teilen ein Schicksal – das Ungewollt sein. Sie wurden beide einzeln, auf sich alleine gestellt, an unterschiedlichen Orten auf Sardinien gefunden. Beides Mal wurde von den Findern die Umgebung nach Mutter und Geschwistern weitläufig abgesucht. Nichts, kein Haus, keine Herde, keine anderen Hunde, keine Geschwister. Wir nehmen an, dass beide entsorgt wurden. Ihr Überlebenswille hat ihnen geholfen, auf sich aufmerksam zu machen, an eine vielbefahrene Straße zu laufen, auf der Suche nach Futter und Wasser.

Dora ist ein Wirbelwind mit einem starken Willen.

Die ersten Tage hat sich Dora erholt, viel geschlafen, gefressen und sich an die neue Umgebung gewöhnt. Nachdem sie dann die Quarantäne hinter sich gelassen hat und geimpft war, durfte sie endlich auch mit den anderen Welpen zeigen, was in ihr steckt. Power und lauter Unsinn. Sie spielt gerne, lässt sich zwicken und beißen. Aber sie beißt auch gerne selbst mal zu, welpentypisch in Zehen, Finger, Schuhe, Wasserschläuche oder einfach nur die Kuscheldecke. Sie probiert sich täglich neu aus.

Dora ist ein Herdenschutzhund und zeigt schon ihren Sturkopf – Kommandos interessieren sie nicht so sehr, viel zu aufregend ist alles andere in der Umgebung. Sie wird sicherlich eine stattliche Maremmana, ihre Pfoten sind jetzt schon riesig.&xnbsp;

Ganesh ist ausgeglichen, gutmütig, anhänglich.

Auch er hat sich die ersten Tage von den Strapazen auf der Straße erholt, schon am ersten Abend wäre er am liebsten im Arm eingeschlafen. Ganesh ist super aufmerksam, ruft man seinen Namen, kommt er sogar von weit her, unterbricht das Spiel. Ob und wieviel Herdenschutzhund in ihm steckt, können wir nicht absehen. Er ist unheimlich schwer, sein Fell ist so glatt und seidig, mit den hübschen Falten im Nacken.

Beide Welpen leben mit zwei weiteren, klein bleibenden Welpen zusammen. Sie verhalten sich absolut sozial und freundlich zu den Mini-Welpen, spielen, fressen und schlafen zusammen. Weder Dora noch Ganesh haben Angst vor den großen Hunden der Pflegestelle, die sie täglich beim Spaziergang auf dem Grundstück treffen. Außerdem kennen sie Katzenkinder. Den Katzen gegenüber verhalten sie sich neugierig, denkbar ist also auch später eine Katzenverträglichkeit. Zumindest wird daran schon täglich gearbeitet.

Auch Berührungsängste zum Menschen haben beide Welpen nicht. Sie werden täglich gekuschelt, gestreichelt und an allen Enden und Ecken angefasst, damit sie das schon als normal einstufen.

Als Herdenschutzhundmischlinge haben wir Anforderungen an die neuen Besitzer:

- Möglichst freistehendes Haus mit großzügigem Gartengrundstück, sicher und hoch eingezäunt.
- Klare Menschen, die in ihrer Kommunikation mit dem Hund konsequent und eindeutig sind.
- Hundeerfahrene Menschen
- Menschen, die keine Befehlsempfänger suchen, sondern einen Hund, der sehr selbstständig denkt und handelt
- Menschen, die Vertrauen gegen Vertrauen setzen, um eine intensive Bindung mit dem Herdenschutzhund einzugehen.

Informieren Sie sich auch auf unserer Homepage über den Maremmano. Hier geht es zur Rassebeschreibung.

Wir vermitteln bundesweit. Die Koffer sind gepackt und Ganesh kann nach Deutschland ausreisen.


Ansprechpartner

Bei weiteren Fragen wenden Sie sich bitte an:

Ansprechpartner Stefanie Richter


Mitglied des Vorstands
Vermittlung Hunde

Telefon: (0177) 32 68 50 9
E-Mail: stefanie.richter@streunerherzen.com


© 2013 STREUNERHerzen e.V.    Sitemap   |    Links   |    Kontakt   |    Bankverbindung   |    Impressum