Neuigkeiten  Gesichter & Fakten  So helfen Sie mit  Termine & Allgemeines  Gästebuch


Zurück zur vorherigen Seite Hunde

Fonny

Fonny, der Unglücksrabe

Fonnys Leben liest sich wie eine Tragödie, die man kaum aushalten kann. Als Welpe verschenkt und dennoch sich selbst überlassen, verletzte er sich schwer. Da niemand da war, der ein Auge auf den Jungspund hatte, entzündete sich die Wunde so sehr, dass Fonnys Vorderbein amputiert werden musste.

Nachdem er nur noch drei Beine hatte, durfte Fonny für kurze Zeit ins Haus. Die Ersthündin war allerdings not amused, deshalb musste er wieder raus auf den Hof - wieder wurde er abgestellt und sich selbst überlassen. Einige Monate später gerieten die beiden Hunde erneut aneinander, aber Fonny war kein Welpe mehr und wehrte sich - das Resultat: Ab ins Tierheim. Eine Katastrophe, und für ein kleines Dreibein erst recht.

Im März durfte er dann auf eine deutsche Pflegestelle ausreisen und es schien, als hätte sich sein Schicksal endlich gewendet. Leider war dem nicht so.

ZurückWeiter

Die ersten Tage liefen super, dann baute Fonny plötzlich massiv ab und bekam hohes Fieber. Er wurde sofort in eine Klinik gebracht, wo die Ärzte feststellten, dass der hübsche Kerl einen Lebershunt hat. Er vergiftet sich quasi selbst, die Leber kann die Giftstoffe nicht eliminieren. Einige Tage bekam er eine Infusion, durfte ab sofort keine tierischen Eiweiße zu sich nehmen und für kurze Zeit schien es, als wenn er sich wieder berappelt. Nach einigen Tagen musste er dann erneut in die Klinik, wieder hatte er zwei gute Tage und das Drama fing von vorne an. Die nächste Station war dann die Uniklinik. Dort folgte ein CT, erneuter Blutcheck und der Süße wurde komplett auf den Kopf gestellt. Dabei kam heraus, dass er nicht nur einen, sondern zwei Shunts hat, nämlich einen vor- und einen in der Leber. Es gibt in Deutschland nur eine Klinik, die eine so kompliziert Operation vornehmen kann. Das Ganze muss zeitnah passieren, denn Fonny ist ein absoluter Notfall. Bereits jetzt betrugen die Kosten weit über 2500 Euro und die komplizierte Operation wird weitere 4000 Euro verschlingen.

Fonny ist ein Kämpfer. Niemand kann garantieren, dass er es schafft, aber wir wollen es mit Ihrer Hilfe versuchen. Bitte, bitte unterstützen Sie uns und spenden Sie mit dem dem Vermerk "Fonnys Leben" via PayPal oder auf unser Vereinskonto.

So viele würden sagen, das lohnt sich nicht, niemand weiß, ob die OP erfolgreich ist. Aber wir wären nicht die STREUNERHerzen, wenn wir den Kopf in den Sand stecken würden. Wir wollen es versuchen, unbedingt, denn ein Leben ist ein Leben und es kann niemals mit Geld aufgewogen werden. Bitte helfen Sie Fonny und uns, geben Sie Hoffnung, glauben Sie an den jungen Hund und helfen Sie uns, dieses finanzielle Kamikaze zu überstehen.

In großer Hoffnung und mit ganzem Herzen Fonny und das STREUNERHerzen - Team


Spendeneingang

050,00 Euro Stephanie
050,00 Euro Andrea B.
2117,00 Euro FB-Gemeinschaft Sandra
025,00 Euro Kerstin H.
500,00 Euro Gabriele H.-Sch.
100,00 Euro Viola
050,00 Euro Torsten U.
050,00 Euro Monika H.-K.
050,00 Euro Elisabeth
150,00 Euro Martina G.
010,00 Euro Jeanette J.
200,00 Euro Franziska Z.
010,00 Euro Jutta
005,00 Euro Ines
020,00 Euro Gabriela
100,00 Euro Vivian Sch.-F.
015,00 Euro Christina M.
300,00 Euro Waltraud B.
065,00 Euro Silvia M.
002,00 Euro Andrea
020,00 Euro Sabine
100,00 Euro Clemens N.
030,00 Euro Elke S.
030,00 Euro Renate
050,00 Euro Gabriele H.-V.
010,00 Euro Iris
010,00 Euro Sylvia

Sollten mehr Spenden eingehen als benötigt, wird dieses Geld einem anderen SOS- oder Patenschaftstier helfen!


Ansprechpartner

Bei weiteren Fragen wenden Sie sich bitte an:

Spendenbetreuung

Ansprechpartner

Heidi Witt


Mitglied des Vorstands
Spendenbetreuung SOS Tiere

Telefon: (0162) 77 70 77 2
E-Mail: heidi.witt@streunerherzen.com



Bankverbindung

STREUNERHerzen e.V.
Kreissparkasse Köln
BLZ 370 502 99
Konto 157284821

IBAN DE93370502990157284821
BIC COKSDE33



Für das Anzeigen der PDF-Dateien brauchen Sie einen PDF-Reader. Laden Sie sich hierfür den kostenlosen Acrobat Reader von Adobe runter.

  Spendenformular147 KB


© 2013 STREUNERHerzen e.V.    Sitemap   |    Links   |    Kontakt   |    Bankverbindung   |    Impressum