Neuigkeiten  Gesichter & Fakten  So helfen Sie mit  Termine & Allgemeines  Gästebuch


Zurück zur vorherigen Seite Hunde

Ercole

Endlich sollst du die Aufmerksamkeit bekommen, die dir gebührt

ZurückWeiter

Video von Ercole:

Video von YouTube anschauen


Fakten

Geboren:
ca. 01.05.2011

Rasse:
Mischling

Schulterhöhe:
ca. 54 cm

Gewicht:
ca. 18 kg

Geschlecht:
männlich

Kastriert:
nein

Gesucht wird

Zuhause:

Pflegestelle:

Paten:
-


geimpft:

gechippt:

Mittelmeercheck:
Schnelltest Leishmaniose negativ, Rest nach Einreise

Krankheiten:
atopische Dermatitis


Handicap:
-


Aufenthaltsort:
Refugio Sassari Sardinien



Verträglichkeit / Trieb

Katzen:

Hunde:

Kinder:
unbekannt

Jagd:
unbekannt

Haltungsbedingungen

Garten:
gerne

Zweithund:
gerne

Hundeschule:



Alle Angaben sind Informationen von unseren sardischen Kollegen und Tierärzten vor Ort. Alle Hunde wurden meistens mehrfach von den Vermittlern besucht und auch beurteilt, so gut dies in den jetzigen Lebensumständen möglich ist. Alter und Größen- sowie Gewichtsangabe können abweichen. Wir können keine weiteren Auskünfte im Umgang mit Kindern und Katzen geben, wenn hier "unbekannt" angegeben ist. Krankheiten sind nicht bekannt, sofern keine Krankheit angegeben ist. Schlummernde Krankheiten sind natürlich immer möglich.


Rosella betreibt eine kleine private Auffangstation in Sassari auf Sardinien und sie hat uns hier Ercoles Geschichte aufgeschrieben.

Wie so oft auf Sardinien, nehmen Menschen Hunde zu sich, die irgendwie so mitlaufen. Sie bekommen wenig Aufmerksamkeit, essen altes Brot oder die Abfälle, die weder die Schweine noch die Hühner essen. Die Hunde sind meist auf sich alleine gestellt, beginnen herumzustreunen, auf der Suche nach Futter und vor allem Zuwendung.

Ercole ist ein klassischer Fall von Vernachlässigung - er ist acht Jahre und hat in diesen acht Jahren sicherlich noch nie eine gute Mahlzeit, eine Streicheinheit oder gar eine Tierarztpraxis von innen gesehen. Sein Körper war abgemagert und die Haut mit offenen Stellen und Räude übersät. Zecken und Flöhe verschlimmerten seinen Gesundheitszustand und der Juckreiz für ihn war unerträglich. Seine Besitzer wussten nicht, was mit ihm geschieht, hatten Angst vor Ansteckung und konnten sich letztlich auch den Besuch beim Tierarzt nicht leisten

Um einen räudigen Hund wird ein großer Bogen gemacht, zu groß ist die Angst der Menschen, dass eine Krankheit auch auf Menschen übertragbar wäre. Somit war Ercole seinem Schicksal überlassen.

Als er zu Rossella kam, wussten wir nicht, wie er sich entwickelt. Doch war aber schnell klar, dass Ercole ein freundlicher und aufgeschlossener Rüde ist. Er kommt mit jedem seiner Artgenossen gut zurecht, Hündinnen und Rüden, aber auch Katzen, Schafe, Pferde und Hühner. Am meisten liebt er den Menschen.

Die Räude wurde mittlerweile erfolgreich behandelt, das Fell ist schön nachgewachsen und Ercole hat sich von seinen Strapazen erholt. Bei Rossella erfährt er nun das erste Mal in seinem Leben Zuwendung und gutes Futter, sie schenkt ihm zum ersten Mal im Leben einen sicheren, geschützten Platz. Leider hat sich bei ihm eine atopische Dermatitis entwickelt und er bekommt zur Stillung des permanenten Juckreiz Apoquel. Sicherlich kann man mit guter Ernährung und alternativen Behandlungsansätzen seinen Juckreiz auch ohne Apoquel in den Griff bekommen, das geht aber erst in einem gesicherten Zuhause oder auf einer Pflegestelle.

Ercole ist ein ganz besonders ruhiger Hund, sehr ausgeglichen. Sicherlich wäre für ihn ein Zweithund schön, doch wäre er auch als Einzelhund ein glücklicher Hund. Er soll endlich all die Aufmerksamkeit, die Liebe und Fürsorge erfahren, die er sein ganzes Leben lang entbehren musste.

Sind Sie die Familie, die ihm das Ticket ins Glück schenkt? Hat Sie seine Geschichte berührt so wie sie mich berührt hat? Dann rufen Sie mich gerne an oder schicken mir eine Email.

Wir vermitteln bundesweit. Die Koffer sind gepackt und Ercole kann nach Deutschland ausreisen.


Ansprechpartner

Bei weiteren Fragen wenden Sie sich bitte an:

Ansprechpartner Alexandra Sieber


Vermittlung Hunde

Telefon: (0170) 99 41 95 6 oder (07144) 86 10 22
E-Mail: alexandra.sieber@streunerherzen.com


© 2013 STREUNERHerzen e.V.    Sitemap   |    Links   |    Kontakt   |    Bankverbindung   |    Impressum