Neuigkeiten  Gesichter & Fakten  So helfen Sie mit  Termine & Allgemeines  Gästebuch


Zurück zur vorherigen Seite Hunde

Dante

Dante und seine traurige Geschichte

ZurückWeiter

Video von Dante:

Video von YouTube anschauen


Fakten

Geboren:
ca. 01.01.2019

Rasse:

Schulterhöhe:
ca. 63 cm

Gewicht:
-

Geschlecht:
männlich

Kastriert:

Gesucht wird

Zuhause:

Pflegestelle:

Paten:
-


geimpft:

gechippt:

Mittelmeercheck:
nach Einreise

Krankheiten:
keine bekannt


Handicap:
-


Aufenthaltsort:
L.I.D.A. Olbia, Sardinien



Verträglichkeit / Trieb

Katzen:
unbekannt

Hunde:

Kinder:
unbekannt

Jagd:
unbekannt

Haltungsbedingungen

Garten:

Zweithund:

Hundeschule:
bedingt



Alle Angaben sind Informationen von unseren sardischen Kollegen und Tierärzten vor Ort. Alle Hunde wurden meistens mehrfach von den Vermittlern besucht und auch beurteilt, so gut dies in den jetzigen Lebensumständen möglich ist. Alter und Größen- sowie Gewichtsangabe können abweichen. Wir können keine weiteren Auskünfte im Umgang mit Kindern und Katzen geben, wenn hier "unbekannt" angegeben ist. Krankheiten sind nicht bekannt, sofern keine Krankheit angegeben ist. Schlummernde Krankheiten sind natürlich immer möglich.


Der hübsche Rüde Dante lebte bis zum Frühjahr 2021 mit einigen Maremmanos, darunter zwei Hündinnen, zusammen auf einem Grundstück am Ortsausgang von Olbia. Vor circa zwei Jahren ist diese Hundegruppe aufgefallen und die Helfer unseres Partnertierheims, der L.I.D.A., sind immer wieder dorthin gefahren, um eben diese zwei Hündinnen zu fangen. Natürlich sind in der Zeit immer wieder Welpen geboren worden, die von dem Team der L.I.D.A. mitgenommen wurden, um zu vermeiden, dass diese Hundegruppe noch größer wird.

Irgendwann ist es gelungen und die erste Hündin wurde gefangen und kastriert. Leider ist es bei der zweiten nicht gelungen, sie wurde immer wieder gesichtet, aber sie war zwischenzeitlich auch verschwunden. Die Helfer haben dann noch einmal den Versuch gemacht und eine Lebendfalle aufgestellt. Als am nächsten Morgen die Helfer des Tierheims kamen, um zu schauen, ob die Hündin in der Falle sitzt, haben sie nicht sie, sondern unseren Dante darin vorgefunden und ins Tierheim gebracht.

Inzwischen wurde das Grundstück verkauft, das einem ortsansässigen Schäfer gehörte. Der Schäfer nahm natürlich seine Schafe mit, ließ aber die Hunde zurück. Somit wurden die Hunde sich selbst überlassen und wurden nicht mehr versorgt. Der neue Besitzer rief den Schäfer an mit der Bitte, auch die Hunde dort abzuholen. Daraufhin meinte der Schäfer, er kümmert sich schon und die Hunde wären bald "erledigt". Das ließ der neue Besitzer des Grundstückes nicht zu, sagte dem Schäfer kurz, dass er sich nicht zu kümmern brauche und rief daraufhin die L.I.D.A. an. Inzwischen warren alle Maremmanos von dort gesichert und im Tierheim untergekommen, bis auf diese eine Hündin, aber sie blieben dran.

So, nun zu unserem Dante. Aufgrund der Tatsache, dass Dante bisher niemals menschliche Zuwendung erhalten hat, ist er ein sehr sehr scheuer Hund. Als wir sein Gehege betraten, bellte er ununterbrochen monoton vor sich hin. Als ich kurz alleine mit ihm drin saß, war er tatsächlich auch mal ganz ruhig. Allerdings beobachtete mich Dante aus sicherer Entfernung und sobald ich mich bewegte, war das Bellen wieder da. Für eine Aufnahme von Dante benötigt man auf jeden Fall sehr viel Hundeerfahrung und Erfahrung mit Angsthunden. Dante ist sicher ein harter Brocken und wird vermutlich nie ein sicherer Hund werden. Aber jetzt zu sagen, was soll so ein Tier in Deutschland, wäre unserer Meinung nach völlig falsch. Dante sitzt in einem Tierheim und könnte eventuell einen Platz in einer Familie ergattern, die ihn einfach Hund sein lässt. Natürlich muss mit ihm gearbeitet werden, damit Dante nicht ein Leben in Angst führen muss. Aber man muss sich halt im Klaren sein, dass Dante eventuell niemals der unbekümmerte Familienhund wird, wie man andere kennt. Wenn Sie Fragen haben, rufen Sie mich bitte an, ich berichte gerne von Dante, wie ich ihn erlebt habe und was wir uns für ihn wünschen.

Da Dante ein Maremmano-Mischling ist, haben wir folgende Bedingungen an seine Vermittlung:

- Möglichst freistehendes Haus mit großzügigem Gartengrundstück, sicher und hoch eingezäunt.
- Klare Menschen, die in ihrer Kommunikation mit dem Hund konsequent und eindeutig sind.
- Hundeerfahrene Menschen
- Menschen, die keine Befehlsempfänger suchen, sondern einen Hund, der sehr selbstständig denkt und handelt
- Menschen, die Vertrauen gegen Vertrauen setzen, um eine intensive Bindung mit dem Herdenschutzhund einzugehen.

Informieren Sie sich auch auf unserer Homepage über den Maremmano. Hier geht es zur Rassebeschreibung.

Wir vermitteln bundesweit. Die Koffer sind gepackt und Dante kann nach Deutschland ausreisen.


Ansprechpartner

Bei weiteren Fragen wenden Sie sich bitte an:

Ansprechpartner Gabi Schaumburg


Vermittlung Hunde

Telefon: (0162) 18 59 25 0
E-Mail: gabi.schaumburg@streunerherzen.com


© 2013 STREUNERHerzen e.V.    Sitemap   |    Links   |    Kontakt   |    Bankverbindung   |    Impressum