Neuigkeiten  Gesichter & Fakten  So helfen Sie mit  Termine & Allgemeines  Gästebuch


Zurück zur vorherigen Seite Hunde

Cupido

Sensible Lakritzschnecke auf der Überholspur

ZurückWeiter

Video von Cupido:

Video von YouTube anschauen


Fakten

Geboren:
ca. 20.02.2017

Rasse:
Mischling

Schulterhöhe:
ca. 58 cm

Gewicht:
-

Geschlecht:
männlich

Kastriert:

Gesucht wird

Zuhause:

Pflegestelle:
-

Paten:
-


geimpft:

gechippt:

Mittelmeercheck:
Ergebnisse folgen

Krankheiten:
keine bekannt


Handicap:
-


Aufenthaltsort:
24811 Owschlag



Verträglichkeit / Trieb

Katzen:
unbekannt

Hunde:

Kinder:
ab Teenageralter

Jagd:
unbekannt

Haltungsbedingungen

Garten:

Zweithund:

Hundeschule:
bedingt



Alle Angaben entsprechen den Angaben der Pflegestelle. Alle Hunde wurden einmalig einem Tierarzt vorgestellt zur Blutprobenabnahme für den Mittelmeercheck. Hier erhält der Hund einen Erstcheck (Ohren, Augen, Zähne, etc.). Alter und Größen- sowie Gewichtsangabe können abweichen. Krankheiten sind nicht bekannt, sofern keine Krankheit angegeben ist. Schlummernde Krankheiten sind natürlich immer möglich. Sie adoptieren Second-Hand-Hunde, die vorher kein Familienleben kannten und auf den Straßen ums Überleben gekämpft haben, dies hinterlässt oft psychische Spuren und körperliche Defizite.


Cupidos Geschichte ist leider weitestgehend unbekannt. Fest steht, dass er zusammen mit seinen vier Geschwistern ins Tierheim kam und nun auf ein neues Zuhause wartet.

Cupido durfte Mitte Juni mit seinem Bruder Carter nach Deutschland reisen. Die beiden Rüden wurden zusammen in ein Endzuhause vermittelt, allerdings zeigte sich schnell, dass die beiden Rüden grundverschieden sind. Nun sind die beiden auf unterschiedlichen Pflegestellen untergebracht und werden nun auch getrennt vermittelt.

Auf seiner Pflegestelle hat Cupido sich mittlerweile sehr gut eingelebt. Im Haus ist er die meiste Zeit ruhig und ausgeglichen. Wenn es allerdings etwas hektisch wird, dann wird auch Cupido schnell unruhig. Man merkt, dass für ihn viele alltägliche, häusliche Situationen noch unbekannt sind. Teilweise ist er dann auch etwas schreckhaft, was sich insofern zeigt, dass er lieber erst einmal drei Schirtte zurückweicht und sich das Geschehen dann aus Entfernung anschaut. Hat er die Situation für sich einschätzen können, kommt er aber auch schnell wieder dazu, denn dann siegt seine Neugierde. Der junge Rüde sucht die Nähe der Menschen oder der anderen Hunde. Er ist gerne dabei und absolut verträglich mit anderen Hunden. Er kann andere Hunde super lesen und ist vom Typ her eher devot.

Das Spazierengehen hat Cupdio mittlerweile auch für sich entdeckt. Ausgiebiges Schnüffeln findet er super. Fahrradfahrer, Autos und Jogger interessieren ihn nicht. Anfangs hatte der schwarze Rüde wenig Ausdauer und kaum Muskulatur, mittlerweile kann er aber gut mithalten. Hier und da bekommt er dann auch schon mal seine dollen fünf Minuten und rennt ausgelassen über die Wiesen oder den Strand. Eine anschließende Abkühlung im See darf bei Cupido nicht fehlen. Für ihn ist es auch kein Problem, wenn man mit dem Auto zum Gassi gehen fährt. Er springt selbstständig in den Kofferraum und ist ein ruhiger Mitfahrer. Kann man Cupido mal nicht mitnehmen, bleibt er auch problemlos alleine zuhause.

Wir suchen für Cupido erfahrene Menschen, die sich dessen bewusst sind, dass Cupido in seinem vorherigen Leben nicht viel kennenlernen durfte und deshalb teilweise unsicher und schreckhaft auf bestimmte Dinge reagiert. Aus diesem Grund sollte Cupido in einen ruhigen Haushalt vermittelt werden, zu Menschen, die die Geduld und das nötige Einfühlungsvermögen haben. Einfühlungsvermögen u.a. auch, weil Cupido grundsätzlich ein sensibler Hund ist. Der schwarze Rüde hat auf seiner Pflegestelle schon tolle Fortschritte gemacht und er ist momentan auf einem guten Weg, ein unbeschwertes Hundeleben führen zu können. Dennoch muss natürlich auch in seinem neuen Zuhause weiter mit ihm gearbeitet werden. Ein Zweithund ist Bedingung für die Vermittlung, ebenso ein eingezäunter Garten. Zudem sei gesagt, dass Cupido wahrscheinlich schlechte Erfahrung mit Männern gemacht hat. Es kann durchaus vorkommen, dass er aus Unsicherheit auch mal knurrt. Dies kommt vor allem nachts vor, wenn es dunkel ist oder wenn man als Mann einen großen Gegenstand in der Hand hat. Er lässt sich aber recht gut umlenken. Ansonsten lässt er sich auch von Männern beispielsweise das Geschirr an- und ausziehen etc. Das ist alles kein Problem. Wenn man etwas Erfahrung mit Hunden und speziell mit schlecht sozialisierten Hunden hat, ist die sanfte Lakritzschnecke ziemlich problemlos.

Ein kleines Geheimnis über Cupdio wollen wir noch verraten, er ist nämlich ein kleiner Gourmet und liebt „gutes (Fr-)essen“.

Hat Cupido auch ihr Herz berührt? Dann melden Sie sich bitte bei mir. Ich berate Sie gerne.

Wir vermitteln bundesweit, wenn Sie bereit sind, Cupido auf der Pflegestelle zu besuchen und abzuholen.


Ansprechpartner

Bei weiteren Fragen wenden Sie sich bitte an:

Ansprechpartner Johanna Engemann


Vermittlung Hunde

Telefon: (0173) 42 25 59 9
E-Mail: johanna.engemann@streunerherzen.com


© 2013 STREUNERHerzen e.V.    Sitemap   |    Links   |    Kontakt   |    Bankverbindung   |    Impressum