Neuigkeiten  Gesichter & Fakten  So helfen Sie mit  Termine & Allgemeines  Gästebuch


Zurück zur vorherigen Seite Hunde

Amy

Glück im Unglück

ZurückWeiter


Fakten

Geboren:
ca. 01.01.2018

Rasse:
Mischling

Schulterhöhe:
ca. 40 cm

Gewicht:
10 - 12 kg

Geschlecht:
weiblich

Kastriert:

Gesucht wird

Zuhause:

Pflegestelle:
-

Paten:
-


geimpft:

gechippt:

Mittelmeercheck:
erfolgt nach Einreise

Krankheiten:
keine bekannt


Handicap:
-


Aufenthaltsort:
81545 München



Verträglichkeit / Trieb

Katzen:
unbekannt

Hunde:

Kinder:
unbekannt

Jagd:

Haltungsbedingungen

Garten:

Zweithund:
gerne, kein Muss

Hundeschule:



Alle Angaben sind Informationen von unseren sardischen Kollegen und Tierärzten vor Ort. Alle Hunde wurden meistens mehrfach von den Vermittlern besucht und auch beurteilt, so gut dies in den jetzigen Lebensumständen möglich ist. Alter und Größen- sowie Gewichtsangabe können abweichen. Wir können keine weiteren Auskünfte im Umgang mit Kindern und Katzen geben, wenn hier "unbekannt" angegeben ist. Krankheiten sind nicht bekannt, sofern keine Krankheit angegeben ist. Schlummernde Krankheiten sind natürlich immer möglich.


Die hübsche Amy musste, wie so viele Hunde auf Sardinien, einem Jäger dienen. Die Jäger auf Sardinien behandeln ihre Hunde wie Abfall. Sie dürfen einmal im Jahr zur Jagdsaison ihr tristes und kaltes Gehege verlassen und müssen ausgehungert und abgemagert mit dem Jäger durch die Felder ziehen. Dieses traurige Schicksal musste Amy auch über sich erleiden, sie musste ihr bisheriges Leben in einem dunklen Käfig ausharren.

Doch das Schicksal meinte es gut mit ihr und ein benachbarter Mann ist auf sie aufmerksam geworden. Er kontaktierte unsere Tierschützerin und fragt sie, ob sie nicht etwas machen könne. Da es aber viel zu gefährlich für sie wäre, sich mit dem Besitzer von Amy anzulegen, gingen unsere Tierschützerin und der Nachbar einen anderen Weg. Der Mann ging eines Tages zu Amys Besitzer aufgrund von „Traktorproblemen“. Bei dem Treffen lenkte er dann das Gespräch auf Amy, jedoch war der Mann nicht bereit sie abzugeben. Da Amy es immer wieder schaffte, aus ihrem Gehege abzuhauen, fütterte der Mann Amy an. Sie war in so einem schrecklichen Zustand, dass sie sich kaum auf den Beinen halten konnte. Amys Besitzer störte es scheinbar nicht, dass sie nicht mehr da war.

So kam Amy zu unserer Tierschützerin und wurde dort erst einmal gepflegt und aufgepäppelt. Sie entwickelt sich prächtig und ist eine sehr zutrauliche Hündin. Sie ist Menschen gegenüber sehr aufgeschlossen und anhänglich, trotz ihrer schlechten Erfahrungen traut sie dem Menschen. Amy ist mit zwei anderen Hunden im Gehege und versteht sich mit den beiden gut, sie spielen viel und sind dabei sehr ausgelassen.

Da Amy eigentlich für die Jagd angeschafft wurde, gehen wir davon aus, dass sie einen Jagdtrieb hat. Wie genau er ausgeprägt ist, kann man noch nicht genau sagen. Dennoch muss der neuen Familie bewusst sein, dass sie auf jeden Fall früher nichts anderes machen durfte, außer einer Fährte hinterherzugehen. Wir wünschen uns daher eine sehr aktive Familie für Amy, die mit der Hündin lange, aufregende Spaziergänge unternimmt. Wir sind uns sicher, dass ihr auch Agility oder Mantrailing liegen würde.

Haben Sie sich in Amy verliebt? Dann melden Sie sich schnell bei ihrer Vermittlerin.

Update:

Amy befindet sich seit dem 27.03.2021 auf einer Pflegestelle in Deutschland. Sobald sie sich eingelebt hat, werden wir mehr berichten.

Wir vermitteln bundesweit, wenn Sie bereit sind, Amy auf ihrer Pflegestelle zu besuchen und abzuholen.


Ansprechpartner

Bei weiteren Fragen wenden Sie sich bitte an:

Ansprechpartner Tanja Beer


Vermittlung Hunde

Telefon: (0176) 45 67 84 38
E-Mail: tanja.beer@streunerherzen.com


© 2013 STREUNERHerzen e.V.    Sitemap   |    Links   |    Kontakt   |    Bankverbindung   |    Impressum