Neuigkeiten  Gesichter & Fakten  So helfen Sie mit  Termine & Allgemeines  Gästebuch


Zurück zur vorherigen Seite Hunde

Amelia

Von der Mama gut behütet

ZurückWeiter

Video von Amelia:

Video von YouTube anschauen


Fakten

Geboren:
ca. 15.02.2022

Rasse:
Pastore Fonnese-Mischling

Schulterhöhe:
im Wachstum, ca. 42 cm - Stand Juni 22

Gewicht:
-

Geschlecht:
weiblich

Kastriert:
nein

Gesucht wird

Zuhause:

Pflegestelle:

Paten:
-


geimpft:

gechippt:

Mittelmeercheck:
nach Einreise

Krankheiten:
keine bekannt


Handicap:
-


Aufenthaltsort:
Canile Comunale Tortoli, Sardinien



Verträglichkeit / Trieb

Katzen:
unbekannt

Hunde:

Kinder:
unbekannt

Jagd:
unbekannt

Haltungsbedingungen

Garten:

Zweithund:
gerne, kein Muss

Hundeschule:
bedingt



Alle Angaben sind Informationen von unseren sardischen Kollegen und Tierärzten vor Ort. Alle Hunde wurden meistens mehrfach von den Vermittlern besucht und auch beurteilt, so gut dies in den jetzigen Lebensumständen möglich ist. Alter und Größen- sowie Gewichtsangabe können abweichen. Wir können keine weiteren Auskünfte im Umgang mit Kindern und Katzen geben, wenn hier "unbekannt" angegeben ist. Krankheiten sind nicht bekannt, sofern keine Krankheit angegeben ist. Schlummernde Krankheiten sind natürlich immer möglich.


Milva und ihre 4 Töchter kamen am 29.03.2022 in das Canile Tortoli. Ostern konnten wir die kleine Familie dann dort kennenlernen. Milva ist eine Hündin, die einem sofort ein Lächeln ins Gesicht zaubert. Sie ist eine sehr sanftmütige Hündin, die ihre Töchter aber genau im Auge hat. Es ist schön zu sehen, dass die vier Welpen bei ihrer Mutter aufwachsen dürfen und ihre Liebe und Fürsorge, aber auch ihre Strenge und Konsequenz zu spüren bekommen. Dabei ist das Umfeld in dem kleinen Canile natürlich nicht das Richtige, aber allemal besser als auf der Straße. Hier bekommen sie jeden Tag ausreichend Futter, haben ein sauberes Gehege und dürfen auch mal im Auslauf freilaufen.

Die Welpen werden am 15.06. vier Monate und ab dann dürfen Sie gechippt und geimpft nach Deutschland reisen und in Familien ein artgerechtes Leben führen. So möchten wir Ihnen heute die wunderschöne Amelia vorstellen. Amelia ist weiß und das Fell mittellang. Sie ist die kleinste und zarteste Hündin im Wurf. Ihr ganzes Wesen ist eher zart und vorsichtig. Sie ist gerne bei ihrer Mutter und eher zurückhaltend vor uns Menschen. Eine gewisse Unsicherheit legt sie an den Tag, wenn ihre Mutter weiter weg ist. Dabei ist sie ganz entzückend und man fühlt direkt sein Beschützerherz schlagen. Für Amelia wünsche ich mir persönlich einen Ersthund, der ihr bei der Eingewöhnung unter die Arme greift und an den sie sich hängen kann. Sie ist optisch weniger der Fonnese Typ, wie die Mama.

Auf jeden Fall aber werden sie Herdenschutzhundgene tragen, denn auch die Mama gehört dieser Typisierung an.

Wir suchen daher Menschen, die folgende Voraussetzungen bieten können:

- Möglichst freistehendes Haus mit großzügigem Gartengrundstück, sicher und hoch eingezäunt.
- Klare Menschen, die in ihrer Kommunikation mit dem Hund konsequent und eindeutig sind.
- Hundeerfahrene Menschen
- Menschen, die keine Befehlsempfänger suchen, sondern einen Hund, der sehr selbstständig denkt und handelt
- Menschen, die Vertrauen gegen Vertrauen setzen, um eine intensive Bindung mit dem Herdenschutzhund einzugehen.

Unsere Herdenschutzhunde werden nur als Familienhunde vermittelt. Sie sollten also mit im Haus leben und ein Grundstück haben, was sie auch bewachen dürfen. Sie benötigen aber auch tägliche Spaziergänge, sozialen Austausch mit anderen Hunden und die Nähe der Familie.

Als Welpe hat Amelia noch nicht viel kennenlernen dürfen. Die ersten Schritte in Deutschland werden getrennt von den Schwestern und der Mutter verlaufen und sollten eng von den neuen Besitzern begleitet werden. Sie braucht die ersten Tage und Wochen viel Nähe und Anleitung. Natürlich sind Welpen nicht stubenrein, nicht gehorsam und kennen unsere Abläufe und Wünsche nicht. Mit viel Geduld und Wiederholungen werden sie sich aber schnell an die neue Umgebung gewöhnen und das Vertrauen zu ihren Bezugspersonen aufbauen. Dann können die ersten Schritte im Umfeld des Zuhauses gewagt werden und die ersten kurzen Gassirunden können erfolgen. Hilfreich ist immer ein souveräner Ersthund, aber nicht notwendig, da wir Hundeerfahrung voraussetzen. Bei Hundeerfahrung ist für uns nicht so wichtig wie viele Hunde sie bereits hatten oder haben, sondern ob Sie sich mit der Kommunikation der Hunde, der Körpersprache und der artgerechten Haltung auseinandergesetzt haben.

Wir vermitteln Welpen nicht in eine längere tägliche berufliche Abwesenheit. Es sollte geben sein, dass der Welpe erst langsam an das Alleinsein gewöhnt wird und immer die Möglichkeit besteht, wenn er sich schwer damit tut, auch wieder die Rückschritte aufzufangen.

Sie erhalten einen Rohdiamanten, der keine schlechte Erfahrung gemacht hat, dem aber viele Reize und Erfahrungen bisher gänzlich fehlen. Daher braucht sie Stabilität von Ihnen.

Wenn Sie Interesse haben, freue ich mich über Ihren Kontakt. Gerne berate ich Sie über die Haltung und Rasse, sowie die Einreisemodalitäten für die Hunde.

Informieren Sie sich auch auf unserer Homepage über den Maremmano. Hier geht es zur Rassebeschreibung.

Wir vermitteln bundesweit. Die Koffer sind gepackt und Amelia kann nach Deutschland ausreisen.


Ansprechpartner

Bei weiteren Fragen wenden Sie sich bitte an:

Ansprechpartner Stefanie Richter


Mitglied des Vorstands
Vermittlung Hunde

Telefon: (0177) 32 68 50 9
E-Mail: stefanie.richter@streunerherzen.com


© 2013 STREUNERHerzen e.V.    Sitemap   |    Links   |    Kontakt   |    Bankverbindung   |    Impressum