Neuigkeiten  Gesichter & Fakten  So helfen Sie mit  Termine & Allgemeines  Gästebuch


Zurück zur vorherigen Seite Hunde

Tomasino

ZurückWeiter

Videos von Tomasino:

Video von YouTube anschauen


Ein netter Zufall beschert Tomasino ein Traumzuhause!

Tomasino kennt der ein oder andere als Notfallhund. Tomasino wurde bereits mit einem steifen Hinterbein geboren und kam als Welpe mit seinem Bruder in unser Partnertierheim. Der kleine Racker war stark genug, um zu überleben, und so wurde er älter und älter. Als wir ihn dann wieder sahen, wurde er in einem kleinen Auslauf vor den Gartenhäusern gehalten und war ein richtiger lustiger und freundlicher Kerl geworden. Ohne Frage war die Haltung in dem Tierheim für Tomasino kaum zu ertragen. Er konnte nur mit Welpen gehalten werden, da seine Behinderung für erwachsene Hunde vielleicht ein Angriffsgrund gewesen wäre. Aber der kleine Auslauf wurde immer enger für ihn und so entschlossen wir uns, einen Aufruf zu starten, damit er nach Deutschland kommen konnte.

Am 12.04.2014 war es soweit und Tomasino, liebevoll Sino genannt, flog nach Deutschland auf eine Pflegestelle in Braunschweig. Dort durfte er erst einmal ankommen und entwickelte sich ganz schnell zu einem Traumhund. Er zeigte sich absolut sozial zu Hunden, Katzen und Menschen. War ein kleiner Sonnenschein, egal, wohin man mit ihm ging. Auch das Alleinbleiben war überhaupt kein Problem für das niedliche Kerlchen. Wir holten die erst Arztmeinung ein und dieser empfahl, das Bein weder zu amputieren noch zu operieren. Um wirklich sicher zu sein, dass es für Tomasino die beste Möglichkeit ist, holten wir ihn am 22.06. nach Köln, um einen weiteren Arzt zu konsultieren. Er kam auf eine Kurzzeitpflegestelle und auch da war er sofort der Sonnenschein.

An diesem Wochenende bekamen wir eine Anfrage für einen kleinen Hund. Er sollte katzen- und hundeverträglich sein, maximal 40 cm groß und ein paar Stunden alleine sein können. Wir gingen drei bis vier Hunde durch und bei Tomasino blieben wir hängen. Schon zu diesem Zeitpunkt spürte ich, dass Tomasino die Interessenten ins Herz getroffen hatte. Da diese nur eine Stunde von Köln entfernt wohnten, wurde direkt gegen Ende der Woche ein Besuchstermin vereinbart.

In der Zwischenzeit wurde Tomasino nochmals untersucht. Auch hier hörten wir, dass der kleine Kerl wunderbar mit seinem steifen Bein leben kann und die nächsten Jahre nicht an eine Amputation zu denken ist. Natürlich muss der neue Besitzer auf das Bein, den Gang und seine Mobilität achten, um den Zeitpunkt eventuell auftretender Probleme mit dem Rücken oder Bein nicht zu übersehen. Wir waren glücklich, dass Tomasino das Bein behalten durfte!

Der Besuch fand statt und mit dem vorhandenen Hund der Mutter, denn der hatte das letzte Wort, wurde Tomasino in Köln besucht. Die beiden Rüden verstanden sich ganz gut, natürlich war es nicht perfekt, aber wer konnte schon erwarten, dass die Hunde sich beim ersten Kennenlernen in die Arme fielen? Es reichte um abzusehen, dass es keine Angriffe oder Ablehnung geben würde.

Der Vorbesuch bei der jungen Familie wurde eingeleitet und aufgeregt fieberte diese der Vorbesucherin entgegen. Würde Sie Tomasino ein Zuhause geben dürfen, war sie dazu geeignet? Dann kam der entscheidende Anruf bei mir und unsere Kollegin war positiv beeindruckt und bestätigte meinen Eindruck, dass die Familie alles für diesen Hund tun würde. Es wurde schon so einiges geplant, um den Hund auszulasten und dabei auf sein Handicap Rücksicht zu nehmen. Ein kleines Haus mit kleinem Garten, ein älterer Kater und viel Liebe erwarteten Tomasino.

Am 04.07. wurde Tomasino kurz vor dem Deutschlandspiel abgeholt. Die Formalitäten wurden erledigt, noch einige Informationen ausgetauscht und dann war der große Moment: Tomasino wurde an seine Familie übergeben.

Und wir haben die richtige Entscheidung getroffen. Tomasino, heute immer noch liebevoll Sino genannt, hat sein Plätzchen im Leben gefunden. Er wird geliebt, beschäftigt und rundum gut versorgt. Wir freuen uns für das Engelchen, auch wenn seine eigentliche Pflegestelle in Braunschweig sich überhaupt nicht mehr verabschieden konnte. Auch sie wünscht Tomasino nur das Beste und wird sich über positive Nachrichten sehr freuen. Und diese ließ nicht lange auf sich warten:

Hallo Frau Richter,
anbei übersende ich Ihnen ein paar Bilder von Sino und unserem Maxx.

Der Sino hat sich schon richtig gut eingelebt und gleich alle Menschen begeistert, denen wir begegnet sind. Im Auto fährt er sehr entspannt und ruhig. Auch die Spaziergänge im Wald und auf den großen Wiesen liebt er. Besuch empfängt er mit freudigem Wedeln.

Mit dem Maxx klappt es mittlerweile auch sehr gut. Die beiden haben heute sogar zusammen gespielt und liegen nun müde nebeneinander.

Die Hundeschule wurde heute auch besucht. Da konnte sich Sino richtig austoben. Sogar den Tunnel hat er bewältigt, wie es auf einem der Fotos zu sehen ist.

Natürlich war der Sino auch schon zu Besuch auf meiner Arbeit. Alle waren total begeistert. Mein Chef hat direkt angeboten, ihn bei zu langem Alleinbleiben mit auf die Arbeit zu bringen. :)

Seit gestern geht Tomasino mit einem Schuh spazieren, um die Krallen zu schonen. Das klappt schon super.

Der Kater wurde von Anfang an ignoriert, so dass es zwischen den beiden kein Problem gibt, was uns alle sehr freut. =)

Der kleine Sino ist einfach ein super toller Hund! :)

Mit freundlichen Grüßen, Jasmin W.

Sino ist in 58509 Lüdenscheid angekommen, hat sein großes Glück gefunden und wird nun auch mit Handicap ein glücklicher Hund - zeitlebens! Wünschen wir ihm und seiner Familie eine wundervolle Zeit zusammen und freuen uns natürlich auch weiterhin über Neuigkeiten und vielleicht eine Teilnahme beim Go For…

Mach's gut kleiner Pirat, wer hätte gedacht, dass Deine Reise nach Köln eine Reise ins Glück werden würde?


ZurückWeiter


Lesen Sie hier die ganze Geschichte von unserem SOS Hund Tomasino

Gehandicapt? - Hast Du ne Ahnung!

Als wir Tomasino das erste Mal sehen, sind wir ganz angetan von dem kleinen Wirbelwind. Auf die Ferne sehen wir ihn in einem kleinen Auslauf sitzen vor den Gartenhäusern, in denen Katzen und Welpen untergebracht sind. Er hat wunderschönes, glänzendes Fell und sein Gesichtchen schaut uns neugierig an. Ein freundliches Wesen, das sehen wir sofort. Doch als er sich bewegt, stellen wir fest, dass etwas nicht stimmen kann. Als wir am Auslauf ankommen, sehen wir sein steifes Hinterbein. Er wirbelt herum, freut sich über uns und drückt seine Nase durch das Gitter. Wir steigen in das Auslaufgehege und er begrüßt uns stürmisch und freundlich. Seine Augen blitzen dabei und strahlen vor purer Lebensfreude. Wir sind bestürzt wegen seines Hinterbeins - und er spielt wie verrückt! Nach dem ersten Schock spielen wir mit ihm, versuchen, ihn zu fotografieren. Eine Helferin kommt, nimmt ihn hoch, lacht, küsst ihn und hält ihn fest, damit wir mal ein paar nicht verwackelte Bilder machen können. Dabei sagt sie immer wieder "mio amore" - meine Liebe.

Die Tierärztin erzählt uns, dass er als Welpe mit dem steifen Beinchen aufgenommen wurde, dass es ganz schwierig sei, ihn in die Gehege zu setzen, da er als Handicap Hund dort gebissen werden könnte. Er sei eben einfach nicht gesund und das würden die anderen Hunde spüren. Manchmal setzen sie ihm eine junge Hündin in sein Gehege, unsere Change. Doch sie steht auf der Ausreiseliste, hat längst ein Herz in Deutschland erobert und wird nicht mehr lange für Tomasino da sein. Er wird - wie immer - zurückbleiben, wird einen neuen Freund oder eine Freundin bekommen, bis auch diese den Weg ins große Glück oder in ein großes Gehege schafft.

Wir möchten helfen. Wir möchten ihn einem Arzt vorstellen, wir möchten wissen, ob man das Bein therapieren kann. Kann er damit alt werden, beschwerdefrei leben? Muss es vielleicht sogar amputiert werden? Auf diese Fragen brauchen wir eine Antwort!

Wir möchten ihm eine Familie suchen, die ihn so nimmt, wie er ist. Die nicht in ihm ein armes Würmchen sieht, sondern den wilden, freundlichen Feger, den wir kennenlernen durften. Ein bildschönes, kleines Kerlchen, das so viel Freude und Elan versprüht, von der sich manch einer eine Scheibe abschneiden könnte.

Wir haben eine Pflegestelle gefunden und suchen gerade nach einem Flug. Gegebenenfalls müssen wir für ihn einen Flug buchen, da unsere Flüge bis Anfang April schon mit Hunden besetzt sind. Wir brauchen Spender, die uns helfen, den kleinen Tomasino nach Deutschland zu holen, gründlich untersuchen zu lassen und gegebenenfalls mit uns die Operationskosten zu tragen.

Helfen Sie uns, Tomasino aus dem überfüllten Tierheim nach Deutschland zu holen und begleiten Sie seinen Weg bis zum Happy End.


© 2013 STREUNERHerzen e.V.    Sitemap   |    Links   |    Kontakt   |    Bankverbindung   |    Impressum