Neuigkeiten  Gesichter & Fakten  So helfen Sie mit  Termine & Allgemeines  Gästebuch


Zurück zur vorherigen Seite Hunde

Rexon

ZurückWeiter

Video: Rexon auf YouTube anschauen


Lieber Rexon,

2005 war dein Geburtsjahr - für dich kein glückliches Jahr, denn ein schönes Zuhause blieb dir bis heute verwehrt. Wir kennen dich schon viele Jahre. Gabi - deine Vermittlerin hat dich immer und immer wieder besucht, hat für dich, großer Bär, ein Zuhause gesucht - lange ohne Erfolg. Wie sie schon in deinem Vermittlungstext geschrieben hatte, bist du ein freundlicher, schmusiger Hundegeselle. Streit mit anderen Hunden hast du immer gemieden und dich schnell in deine Hundehütte zurückgezogen. Als wir dich das letzte Mal gesehen haben, wurdest du von Junghunden dominiert. Deine Kraft hat im Alter nachgelassen und so war klar, dass du sicherlich bald schon ein richtiges Mobbing Opfer werden würdest. Dein Schicksal brannte uns allen unter den Nägeln. Wo war dein Frauchen? Wo dein Herrchen? Wo deine Familie??

Dann aber kam der großartige Anruf für dich. Schnell wurden alle vermittlungsrelevanten Dinge geklärt und absolviert. Dein Frauchen hatte immer Hunde aus dem Ausland und ist sehr versiert. Sie hat sich extra einen älteren Hundefreund ausgesucht, einer, der schon so lange auf sein Glück wartet und es hat dich getroffen. Die Freude war riesengroß.

Am 04.02. bist du, Rexon, am Flughafen in Düsseldorf gelandet. Das Autofahren hast du prima gemeistert. Die roten Autos wurden von dir sogar schon angebellt. Aussteigen wolltest du dann doch nicht, da musste nachgeholfen werden. Aber als du dann die Schwelle deiner Haustür übertreten hattest, war es um dich geschehen. Ein weicher Teppich im Wohnzimmer war deine erste Anlaufstation. Dein Frauchen berichtet nur Gutes von dir und als ich dich schon besuchen durfte, drei Tage nach deiner Ankunft, da warst du irgendwie schon angekommen. Du lagst auf dem Teppich und hast an deinem ersten Knochen genagt. Freundlich hast du mich begrüßt und dein Frauchen angewedelt. Es ist genau so, wie wir es uns immer vorgestellt haben und endlich ist ein großer Traum für dich und uns wahrgeworden! Du hast eine Familie.

Nun, Rexon, bleibt nur noch zu hoffen, dass du auch Spaß am Spazierengehen findest. Denn bis jetzt magst du lieber in der Wohnung bleiben. Mit etwas Zwang kommst du dann auch raus, läufst und schnüffelst gerne und begrüßt alle Menschen freundlich. Zurück kennst du den Weg, und flink wie ein junger Hund rennst du ab in den Fahrstuhl und in die große Wohnung auf deinen Teppich. Alleine bleiben kannst du auch schon. Endlich mal Ruhe. Am Bett deines Frauchens findest du die Nachtruhe und manchmal wirst du wach und lauschst in die Dunkelheit. Aber es gibt kein Hundegebell mehr von über 700 Hunden, es gibt keine Kälte mehr und auch kein Druckstellen vom harten Boden! Nein, jetzt hörst du das Atmen deines Frauchens, langsam und ruhig. Einen friedlichen Seufzer gibst du von dir, schließt die Augen und schläfst bis zum Morgen. Lieber Rexon, es ist kein Traum, es ist die Realität. Endlich konnten wir dir einen Menschen schenken, der dich sehr ins Herz geschlossen hat und immer für dich da sein wird.

Wir wünschen Rexon noch eine lange, glückliche Zeit mit seinem Frauchen. Mach's gut Bärchen und lass mal von dir hören.


Rexon durfte mit 9 Jahren sein zweites Leben in 50859 Köln kennen- und lieben lernen.


ZurückWeiter


© 2013 STREUNERHerzen e.V.    Sitemap   |    Links   |    Kontakt   |    Bankverbindung   |    Impressum