Neuigkeiten  Gesichter & Fakten  So helfen Sie mit  Termine & Allgemeines  Gästebuch


Zurück zur vorherigen Seite Hunde

Rema

ZurückWeiter

Videos von Rema:

Video von YouTube anschauen


Nur Hinflug. Olbia-Köln. Autofahrt Köln - Starnberg und nie wieder zurück!

Ein Leben im Paradies liegt nun vor dir, liebe Rema. Endlich!

Dein Bruder Rem fand Anfang des Jahres ein liebevolles Zuhause, da wussten wir noch gar nicht, dass es dich auch noch gibt. Bei einem Besuch im Rifugio, Wochen später, machte uns die Tierärztin auf dich aufmerksam. Wir waren untröstlich, so eine wunderbare Hündin wie dich hatten wir zwischen all den Hunden seit Ewigkeiten übersehen.

Die harte Zeit liegt für immer hinter dir, Rema! Bereits kurz nach deiner Ankunft hast du die Herzen deiner lieben Familie endgültig erobert. Dein Frauchen ist so beeindruckt von deiner Gutmütigkeit und Sanftheit. Sie schläft die erste Zeit jede Nacht mit dir auf dem Fußboden und es hat nicht lange gedauert, da hast du dich an sie gekuschelt, ganz fest und lieb. Frauchen gibt dich nie wieder her, hat sie mir gesagt.

Ich bin so froh, dass wir ein so tolles Zuhause für dich finden konnten, dir wird es an nichts fehlen, süße Omi!

Ein Haus mit großem Garten ist dein neues Revier, jeden Strauch nimmst du nun genauestens unter die Lupe und Frauchen geriet schon einmal kurz in Panik (trotzdem das Grundstück sicher eingezäunt ist), als sie dich einen Augenblick nicht sehen konnte; da stecktest du tief im Gebüsch:-)) Der Wald liegt vor der Haustür, du wirst es bestimmt lieben, schon bald dort gemütlich unterwegs zu sein, das wird ein Fest für deine süße Schnüffelnase! Zwei weitere Hundedamen sind nun an deiner Seite und machen dir vielleicht ein wenig Mut, wenn du erschlagen bist von all den neuen, schönen und manchmal unheimlichen Dingen. So fällt es dir noch schwer, vom Garten allein wieder ins Haus zu gehen und Frauchen muss dich immer abholen und begleiten.

Aber ich bin mir sicher, du wirst das schon hinbekommen und jeder neue Tag bringt ein Stückchen mehr Leichtigkeit in dein Leben, du lieber Schatz!

Genieße die Zeit, die hoffentlich noch einige glückliche und gesunde Jahre für dich bereithält. Lass die Seele baumeln, meine hübsche, alte Dame! Ciao, Rema!

Rema konnte nach fast einem ganzen Leben hinter Zäunen mit ca. 12 Jahren am 25.08. ihre Reise ins Glück antreten und ist nun in 82319 Starnberg zuhause. Wir freuen uns schon sehr auf die angekündigten Fotos von Rema demnächst.


ZurückWeiter

Liebe Frau Bormann-Rolfs,
nur schnell ein paar Bilder.

Wir sind glücklich, dass der Mittelmeertest negativ ausgefallen ist. Nun können wir endlich "weitermachen"! Rema hat sehr starke Arthrose, gestern hat sie nun ihr Arthrosebett für Hunde bekommen.

Auf dem Foto ist noch ihre alte Liege. Sie braucht ein entzündungshemmendes Präparat. Desweiteren sind ihre Zähne in einem desolaten Zustand. Sie frisst schlecht und hat natürlich immer noch Durchfall.

Wir werden dies alles in"Griff " bekommen mit unserem sehr engagierten Tierarzt. Jeder ist erstaunt, dass man so einen alten Hund übernimmt , ihn sofort liebt und natürlich alles macht, um ihm zu helfen.

Rema macht grosse Fortschritte:

  1. Woche wollte sie aus dem Garten nicht ins Haus.
  2. Woche hat sie sich ihren Platz im Haus ausgesucht und wollte nicht mehr in den Garten ausser - 3x am Tag spazieren gehen - fand sie sehr schnell toll.
  3. Woche, verteidigt sie ihren Platz. Sie wird von mir auf ihrem Platz von Hand gefüttert (furchtbar....... schafft Vertrauen und anders frisst sie kaum!) All dies wird sich geben. Sie hat bereits grosses Vertrauen zu mir, weint, wenn ich mal weg muss. Beim Spazierengehen schnüffelt sie endlich zögerlich und ist viel entspannter. Wir bewegen uns hauptsächlich im Wald. Zu meinem Mann, der mich fabelhaft unterstützt, fasst sie ebenfalls Vertrauen und er kann sie nun auf ihrem Platz streicheln. Wir wollten ihr von Anfang an Sicherheit auf ihrem Platz geben. Sie hat heute geknurrt, als unsere Lisa auf ihren Platz wollte. Ich finde dies fabelhaft. Endlich bekommt sie ein wenig Sicherheit. Sie hat noch nie gebellt. Kann sie überhaupt bellen???

Wir lieben unsere Rema, werden alles für sie tun. Wir haben ein modernes Haus, offen und mit viel Glas. Dies ist ihr nicht gehäuerlich, deshalb hat sie sich das kleine Gästezimmer ausgesucht. Sie kommt zögerlich in die Küche geschlichen, wenn sie merkt die 2 anderen Hunde kommen zum Fressen. In den Salon und Essbereich getraut sie sich noch nicht wirklich. Unsere anderen Hunde sind immer um uns. Nur schade, dass sie keine Treppen gehen kann und darf. Wir sind sehr viel im ersten Obergeschoss.

Rema wurde bereits am 3. Tag ihrer Ankunft am Abend von unserer Hundefriseurin geschoren. Seit dem war sie nie mehr im Teich schwimmen. Sie scheint sich sehr wohl zu fühlen und sieht sehr gut aus.

Liebe Frau Bormann-Rolfs, später werden wir ihnen natürlich "Starbilder" zukommen lassen. Noch möchte Rema nicht "Model" spielen.

Sie haben übrigens Rema das Leben gerettet. Ich war ziemlich unglücklich, sehen zu müssen, wie diese arme Hündin auch bei uns immer noch nicht wirklich ins Leben zurückgefunden hatte. Nun geht es aufwärts und ich freue mich jeden Tag, sehen zu können wie sie am Leben teilnimmt. Ich glaube nicht, dass sie noch lange im Tierheim ausgehalten hätte - sie war psychisch und physisch am Ende.

Liebe Grüsse
Renata K.


© 2013 STREUNERHerzen e.V.    Sitemap   |    Links   |    Kontakt   |    Bankverbindung   |    Impressum