Neuigkeiten  Gesichter & Fakten  So helfen Sie mit  Termine & Allgemeines  Gästebuch


Zurück zur vorherigen Seite Hunde

Ralfino

ZurückWeiter

Videos von Ralfino:

Video von YouTube anschauen   Video von YouTube anschauen


Ralfino – bunt ist das Leben und fantastisch

Ein wenig Glück bei allem Unglück haben Ralfino, seine drei Geschwister und seine Mama schon gehabt, als sie von einem aufmerksamen Pfleger zusammengekauert in einem Gebüsch gefunden wurden. Dieser sammelte die kleine Familie ein und nahm sie mit in die L.I.D.A. Hier waren sie nun, in unserem vollkommen überfüllten Partnertierheim, aber immerhin in Sicherheit und mit dem Notwendigsten versorgt.

Wir wünschen uns immer sehr, die Welpen vermitteln zu können, bevor sie sechs Monate alt sind und in eines der hinteren Gehege zu den vielen anderen Hunden gesetzt werden müssen. Denn dort eröffnet sich ihnen knallhart das wahre Leben als Tierheimhund auf Sardinien, mit dem Kampf um Rangordnung und damit um Futter, einigermaßen gute Schlaf- und Liegeplätze, Ruhe oder eventuell auch mal ein bisschen Aufmerksamkeit durch einen Pfleger oder Besucher.

Der süße Ralfino hatte Glück. Er konnte alsbald auf eine tolle Pflegestelle mit Haus und großem Garten und weiteren Hundekumpels ziehen. So blieb ihm Gott sei Dank die Umsetzung in eines der hinteren Gehege erspart. Seine beiden Schwestern - Rokkina und Rosanna - konnten von derselben Pflegefamilie aus bereits in ein herrliches Leben als geliebte Familienhunde starten und so erhofften und erwarteten wir auch für Ralfino das Beste.

Und das Beste sollte kommen. Eine sehr nette, aktive und hundeerfahrene Frau mit Lebensgefährtin, drei Kindern, zwei Hunden, einer Katze und großem Haus mit Garten interessierte sich für den süßen Kerl. Ein Umzug auf einen Hof mit 6000 qm eingezäuntem Grundstück stand kurz bevor. Hier sollten dann auch Pferde gehalten werden. Da die Lebensgefährtin mit diesen beruflich arbeitete, wäre auch quasi immer jemand Zuhause.

Mein Herz tat einen riesigen Sprung. Das klang nach dem passenden Zuhause für Ralfino, denn von der Pflegestelle wusste ich, dass Ralfino Bewegung und Trubel liebte. Da die beiden Hunde der Familie Jack Russel Terrier waren und einer davon auch noch recht jung, hatte das große Chancen sehr gut zusammen zu passen.

So war es auch. Schon gleich nach seiner Ankunft schloss Ralfino, der nun Alfi gerufen wird, sich seinem Frauchen an. Er folgte ihr auf Schritt und Tritt, schmuste und probierte das Plätzchen neben ihr auf der Couch aus. Diese Zeilen schrieb mir Alfis Frauchen:

"Alfi ist nun schon fünf Wochen bei uns und es gab noch nicht eine Sekunde, in der wir es bereut oder in Frage gestellt haben, ihn zu uns geholt zu haben. Er fügt sich perfekt in die familiären Gegebenheiten ein, respektiert unsere beiden "Ersthunde" ohne Wenn und Aber, so dass sich beide auch schon in ihn verliebt haben. Er lernt so schnell und ist so artig, dass er schon ohne Probleme frei laufen kann und wir immer wieder Lob einkassieren, wie gut erzogen er ist. Er ist eine wahre Freude mit seiner Energie und Lebenslust. Seine Begleitung tut mir persönlich unendlich gut. Auch zu meiner Arbeit nehme ich ihn an mindestens zwei Tagen in der Woche mit und mit seiner zurückhaltend-freundlichen Art hat er die Herzen unserer Beschäftigten im Sturm erobert. Selbst zwei wirkliche Hundephobiker kommen zumindest in mein Büro, um ihn anzusehen und zu begrüßen. Im Großen und Ganzen also eine totale Erfolgsgeschichte…

Leider haben wir hier seit Wochen so ein schlechtes Wetter, dass Alfi regelmäßig, sobald wir draußen sind, eher einem&xnbsp; Wildschwein als dem hübschen Hund, der er eigentlich ist, ähnelt. Fotogen ist das nicht. Aber ich bringe es auch einfach nicht übers Herz, ihn davon abzuhalten, unsere Wiesen, Felder und Wälder mit Ganzkörpereinsatz zu erleben, erfahren und erspüren ... da erinnert mich Alfi wirklich an ein kleines Kind, dass seine Welt mit allen Sinnen erfahren möchte. Zu schön!&xnbsp;

Also hoffe ich, dass Sie noch ein wenig warten können, um dann eine weitere Erfolgsgeschichte mit schönen Fotos auf ihre Homepage stellen zu können.

Alfi, das klingt herrlich, atme ein, lebe, spüre….und genieße! Du gehörst zu den Hunden, die es auf die Sonnenseite des Lebens geschafft haben. Das freut mich sehr.

Alfi bereichert die Familie um ein weiteres festes Mitglied seit dem 08.01.2016 in Schöppenstedt. Und bald darf ein weiterer Sarde, der schon lange wartet, zur Pflege einziehen!


ZurückWeiter


© 2013 STREUNERHerzen e.V.    Sitemap   |    Links   |    Kontakt   |    Bankverbindung   |    Impressum