Neuigkeiten  Gesichter & Fakten  So helfen Sie mit  Termine & Allgemeines  Gästebuch


Zurück zur vorherigen Seite Hunde

Principessa Olga

ZurückWeiter

Video von Principessa Olga:

Video von YouTube anschauen


Wie Arsch auf Eimer, würden wir in Köln sagen!

Principessa Olga kam Ende 2015 in unser großes Partnertierheim. Ich kann mich noch gut erinnern, wie die bildschöne Hündin uns auf der großen Piazza des Tierheims begrüßte. Sie war eine absolut verschmuste Maus, die aber auch durchaus Power zeigte, indem sie mit den anderen Hunden umhertollte. Sie berührte mich sehr, da sie sich extrem sozial zeigte - gegenüber alten und kranken, aber auch jungen Hunden. Sie hatte überhaupt keine Probleme, sich einzufügen.

Das zeigte sich auch später, als sie verschiedene Gehegekumpel bekam. Immer war es in ihrem Gehege sehr angenehm, sie verstand sich mit allen Hunden und konnte auch gut abschätzen, wen sie besser außen vor ließ und mit wem sie wild durch das Gehege tollen konnte.

Für mich war sie immer ein besonderer Notfall, auch wenn sie weder gemobbt noch gebissen wurde, noch irgendeine andere Art von Problemen hatte und das Leben so annahm, wie es kam, gehörte sie für mich in eine Familie. Eine Familie, wo sie integriert werden würde, gerne mit anderen Hunden und Kindern.

Doch auch wenn Principessa Olga ein bildschöner Hund war, die Anfragen blieben aus. Zwei Anfragen in der ganzen Zeit für diese bildschöne, unkomplizierte Hündin, die aber dann im Sande verliefen. Ich fand einfach kein Zuhause. So sah ich sie immer und immer wieder, wenn ich am Gehege vorbei ging und konnte es einfach nicht verstehen, bis zu jenem Tag!

Eigentlich galt die Anfrage einem Maremmano-Rüden, einem Welpen. Der Fragebogen hörte sich gut an und auch die Vorkontrolle war sehr positiv. Doch aus einigen Gesprächen hörte ich heraus, dass ein so großer Rüde, der ggf. wirklich Eigenschaften eines Maremmano mitbrachte, doch die Familie überfordern konnte. So sagte ich für den gewünschten Rüden ab und versuchte nach den Eigenschaften und Wünschen der Familie, einen Hund zu finden. Nach einigen Tagen gab ich auf, denn ich hörte doch große Enttäuschung auf Seiten der Familie, den Herdenschutzhundrüden nicht erhalten zu können.

Doch dann fiel mir Principessa Olga ein. Sie war eigentlich passend auf alles, was sich die Familie wünschte, außer, dass sie kein Welpe war: groß, weiß und flauschig, freundlich, sozial, menschenbezogen über das Normale hinaus, sie hatte einmal ein Zuhause auf Sardinien, wenn wir auch nicht wissen, wie dies aussah.

So schickte ich neue Bilder und verwies auf unsere Homepage! Volltreffer, ich hatte es mir nicht zu wünschen gewagt und doch hatte Principessa Olga mit ihren Bildern und den Charaktereigenschaften überzeugt. Natürlich führten wir Gespräche über ggf. aufkommende Ängste der Hündin bei Ankunft und wie man sie am besten in die Familie integriert und mit den Tieren zusammenführt. Aber alles was wir hier besprachen, sollte niemals eintreffen – ich hatte es mir fast gedacht.

Nun gebe ich ab an die Familie, die von Ankunft bis heute ein wenig von unserer Olga erzählt:

Principessa Olga alias Bella ist einfach ein Wahnsinnshund. Die kleinen Unsicherheiten, was uns überhaupt erwarten würde mit einem Hund aus dem Tierschutz, welchen wir noch nie zuvor gesehen hatten, waren schnell verflogen. Schon bei der Ankunft am Flughafen in München begrüßte sie uns schwanzwedelnd aus ihrer Box. Durch ihre freundliche, liebevolle und offene Art versprühte sie sofort ihren Charme und konnte unser aller Herz gewinnen. Wenn es nach ihr gegangen wäre, hätten wir wohl am Flughafen übernachtet, damit sie die menschliche Zuneigung und Streicheleinheiten noch ewig weiter genießen hätte können.

Anfangs noch etwas schüchtern in ihrem neuen Zuhause dauerte es keine 15 Minuten, bis sie auftaute und mit den Kindern durch den Garten flitzte. Kinder jeglichen Alters sind auch bis heute ihre große Leidenschaft. Nur eine weitere Viertelstunde dauerte es, die Hürde „Tür“ zu meistern, um neugierig das Haus erkunden zu können. Nach einem leckeren Abendessen fiel sie dann todmüde in ihr kuschelig-weiches Hundebettchen und schlief durch bis zum nächsten Morgen.

So wie am ersten Tag ging es auch die nächste Zeit weiter. Bella lernt rasend schnell und gliedert sich perfekt in unser Leben ein. Jeden Tag überrascht sie uns aufs Neue durch ihre Intelligenz. Auch die Zusammenführung mit der Labi-Hündin und dem Kater verlief reibungslos. Mit der Hündin im gleichen Alter hat sie nun einen perfekten Spielpartner gefunden. Würde es ihre Kondition schon zulassen, wären sie wohl Tag und Nacht zusammen am Rumtollen. Nur der Kater sieht ihren Aufforderungen zum Spielen noch etwas skeptisch entgegen. Jedoch akzeptiert er sie bereits als neues Familienmitglied.

Bella zeigt sich wirklich durchgehend von ihrer besten Seite. Ruhig, souverän und gleichzeitig mit Power und vollster Aufmerksamkeit bei der Sache. Sie ist einfach nur lieb zu allen Tieren, Menschen und sonstigen Dingen. Sie fährt gerne Auto, genießt ihre Freiheit auf den ausgiebigen Spaziergängen in vollen Zügen und hat einfach Spaß daran ,die Welt zu entdecken.

Wir sind glücklich, ihr dies ermöglichen zu können und hätten uns keinen würdigeren Nachfolger für unseren souveränen, ausgeglichenen Berner Sennen vorstellen können.

VIELEN DANK Steffi für die Vermittlung dieser Traumhündin.

Die ersten Videos und Bilder vom Flughafen und von der Ankunft zu Hause haben sowohl mich als auch die sardischen Kollegen sehr berührt. Genau das waren die Bilder, die wir uns immer für unsere kleine Principessa gewünscht hatten. Sie kann frei laufen, spielen, schmusen,… all das, was ihr so lange Zeit verwehrt wurde. Heute gehen Gaia, die Tierärztin, und ich an ihrem ehemaligen Gehege vorbei und haben ein Lächeln im Gesicht, denn wir wissen, dass sie es geschafft hat, sie hat ihren persönlichen Sechser im Lotto gefunden, mit einer Großfamilie, wie es nicht hätte besser kommen können.

Ich danke ganz herzlich, vor allen Dingen Florian, dem Sohn der Familie für seinen großen Einsatz und sein Interesse an den Hunden. Er hat es möglich gemacht und ich bin froh, dass er noch einige Zeit an der Seite von unserer Principessa bleiben wird.

Mach’s gut mein zauberhaftes Mädchen!

Principessa Olga hat ihre Großfamilie in 85410 Haag an der Amper am 05.09.2016 gefunden und erobert!

Video von YouTube anschauen


ZurückWeiter


© 2013 STREUNERHerzen e.V.    Sitemap   |    Links   |    Kontakt   |    Bankverbindung   |    Impressum