Neuigkeiten  Gesichter & Fakten  So helfen Sie mit  Termine & Allgemeines  Gästebuch


Zurück zur vorherigen Seite Hunde

Prasseda

ZurückWeiter

Video von Prasseda:

Video von YouTube anschauen


Wirbelwind, Neugiersnase, Zuckerpuppe ODER Keine Ahnung, wie mir das passieren konnte!!

Deine Schwestern und du lebten einige Monate gemeinsam auf engstem Raum in unserem Partnertierheim in Tortoli. Alle drei ward ihr toll und so nahm ich euch in die Vermittlung auf. Monatelang passierte nichts, es kamen keine Anfragen. Bei meinem Besuch im März sah ich, wie dünn du warst und es war klar, dass du irgendwann zu uns in Pflege kommen würdest.

Dann, im April, ergab es sich, dass deine beiden Schwestern zeitgleich nach Deutschland reisen konnten, da sie tolle Familien gefunden hatten. Du bliebst zurück. In einem sowieso mehr als trostlosen kleinen Zwinger, und das nun ohne deine Schwestern. Sie waren doch alles gewesen, was du hattest.

Und so bekam ich wenige Tage nach deren Ausreise die Nachricht, dass du sehr leidest und abbaust. Und das, wo du sowieso schon so mager warst. Also stand für uns schnell fest, dass du in Pflege kommen sollst. Und zwar so bald wie möglich, denn wir machten uns wirklich Sorgen.

Ein Flug wenige Tage später ging nach Berlin, dort konntest du mit. Dumm nur, dass wir in der Nähe von Köln leben. Aber dank zweier ganz lieber Streunerherzen-Adoptanten bekamen wir eine Fahrkette hin und so konntest du am 03.05. in die Freiheit reisen, knapp zwei Wochen nach deinen Schwestern. Wir kamen erst kurz vor Mitternacht zu Hause an und so fielen wir nach einem anstrengenden Tag eigentlich nur noch ins Bett.

Und dann kam der nächste Morgen, wir waren gespannt, was uns erwartet. Tja, und was uns erwartete, damit hatten wir nicht gerechnet: Du warst von der ersten Sekunde an so voller Lebensfreude, du warst quirlig, zeigtest so gut wie keine Ängste. Du ranntest, als wolltest du alle Monate in Gefangenschaft in einer Minute nachholen. Der Gedanke, wie viele Hunde wie du dort unten auf wenigen Quadratmetern hocken für Monate, Jahre... ein ganzes langes Hundeleben lang ohne Aussicht auf eine Chance, kam wieder einmal hoch und erschütterte mich.

Du warst völlig arglos mit unseren Hunden, wobei die über so viel Leben doch ein wenig erstaunt und pikiert waren :-) Die Katzen waren kein Problem für dich und du lerntest in rasanter Geschwindigkeit, dein neues Leben mit sehr viel Freude anzunehmen. Fressen und laufen ist das größte für dich. Also ein toller, sehr temperamentvoller Hund, bei dem aber direkt feststand, dass du jemanden brauchst, der mit dir arbeitet und dich fördert und fordert.

So, und nun müsste die Geschichte eigentlich weitergehen wie alle Vermittlungsgeschichten: Es kam DER Anruf oder DIE Mail … von tollen Leuten, genau das richtige für dich ….

Tut sie aber nicht. Denn es passierte etwas, was ich nicht für möglich gehalten hatte. Nach vielen Jahren als Pflegestelle und vielen, vielen Pflegehunden, die hier wieder ausgezogen waren, kamst DU. Optisch eigentlich nicht „unser Typ“ Hund, sind unsere Hunde doch alle um einiges größer als du. Du mit deinen 42 cm und noch nicht einmal 9 kg... Ein Leichtgewicht, eine Zwergnase. Flitzpiepe nannten wir dich schon. Naja, und DU, Prasseda, ließest mein Herz höher schlagen als alle Pflegehunde vorher. Denn charakterlich bist du halt MEIN Hund: Ein bißchen irre, ein Energiebündel, ein Clown, quirlig, rotzfrech, ein leichter Hang zur Hyperaktivität – da ging mein Hundesportler-Puls hoch :-). Und dazu einfach nur freundlich, lieb und verschmust.

Du brauchtest keine 72 Stunden und es stand fest: Du bleibst!

Keine Ahnung, wie das passieren konnte :-) Aber die Liebe ist halt ein seltsames Spiel! Schon jetzt, gerade einmal drei Wochen nach deinem Einzug, merke ich, wie riesigen Spaß es macht, dir erstmal das 1 x 1 beizubringen. Du bist so lernbegierig, pfiffig, mit Feuereifer dabei und vor allem tust du echt alles für Futter! Geduld und Ruhe gehören noch nicht zu deinem Wortschatz, was du auch schon mal lautstark kundtust... daran werden wir jetzt als allererstes arbeiten müssen und schon jetzt stehen sich da zwei Dickköpfe gegenüber, die auf ihre Meinung pochen. :-) Es macht jetzt schon einfach nur Spaß mit dir!

Prasseda, du heißt nun Easy, machst unser „Hunderudel“ endgültig komplett und lebst jetzt offiziell seit dem 20.05.2016 im schönen Gummersbach.


ZurückWeiter


© 2013 STREUNERHerzen e.V.    Sitemap   |    Links   |    Kontakt   |    Bankverbindung   |    Impressum