Neuigkeiten  Gesichter & Fakten  So helfen Sie mit  Termine & Allgemeines  Gästebuch


Zurück zur vorherigen Seite Hunde

Pongo Piccoloa

ZurückWeiter

Video von Pongo Piccolo:

Video von YouTube anschauen


Kleiner Pongo springt ins große Glück

Tja, Leute, was soll ich euch sagen. So ein Sprung ins große Glück ist etwas Herrliches. Es geht mir so richtig gut und eigentlich mag ich mich an die Zeit vor meinem Glück gar nicht mehr erinnern. Ich mache es nur noch einmal ganz kurz für euch…und dann nie wieder.

Also, am Anfang hat das Leben es nicht besonders gut mit mir gemeint. Ich war plötzlich ganz allein, ohne meine Mutter und meine Geschwister. Und ich war schrecklich irritiert und ängstlich. Hunger und Durst hatte ich auch und ich fühlte mich einfach nur elend. Irgendwie bin ich dann an einen Ort gekommen, an dem es ganz viele andere Hunde gab. Dort wurde ich zu einigen von ihnen von Menschen in einen eingezäunten kleinen Bereich gesetzt. Eigentlich gab es da auch Futter und Wasser, aber irgendwie leider nicht für mich. Die anderen Hunde haben mich da echt nicht ran gelassen. Ewig haben sie mit mir gestänkert und mich auch verletzt. Ich hatte einfach nur Angst und Hunger. Das haben die Menschen dort wohl bemerkt und mich in einen anderen Bereich zu anderen Hunden gesetzt. Aber es wurde einfach nicht besser. Ich weiß nicht, wie lange das so ging. Ich war nur noch ein Häuflein Hund und dachte, es geht wohl dem Ende zu.

Dann kam ein wahnsinnig aufregender Tag, der damit endete, dass ich mich bei einer netten Frau mit ihrer netten Teenie-Tochter in einer Stadt namens Berlin wiederfand. Und der Hammer war, die Beiden hatten zwei ganz nette und freundliche Hunde und es gab Futter, Leute. Futter für mich. Und herrlich weiche Schlafplätze und Streicheleinheiten und lange Spaziergänge. Ich hätte vor Glück und Zufriedenheit aus meinem Kragen springen können…und diese beiden Menschen meinten immer, dass sehe man mir auch an. Ich würde so stolz und lustig trippeln.

Ich hörte sie ab und an von Pflegestelle und Adoptantin und so etwas reden. Was das bedeutete, wusste ich da noch nicht so genau. Aber ich kann euch einfach nur sagen, es wurde noch besser.

Eine Frau, die auch für den Verein tätig ist, der mir geholfen hat nach Berlin und weg von diesem Riesentierheim zu kommen, hat ein Foto von mir gesehen. Und sie hat sich in mich verliebt. Und zwar sofort.

Und nun lebe ich seit einigen Wochen am besten Ort der Welt für mich, bei dieser tollen Frau. Sie ist mein Mensch. Und das ist mein großes Glück.

Und lest, das erzählt mein Frauchen über uns. Ich heiße jetzt übrigens Nemo:

"Also, für mich war es Liebe auf den ersten Blick als ich Nemo in mein Forum Tiervermittlung eingestellt habe. Er ist mir nachts über die Bettdecke gekrochen, ich konnte den kleinen Kerl einfach nicht vergessen. Habe nicht lange überlegen müssen und habe dann seine Vermittlerin angeschrieben, dass ich ihn gerne adoptieren möchte.

Und dann ging alles ganz schnell. Ich flog nach Berlin und mit dem süßesten Hund der Welt wieder zurück.

Zu Hause angekommen machte er mir jeden Tag mehr Freude. Ich hatte noch Urlaub und wir beide konnten uns kennen lernen. Vier Tage nach Nemos Ankunft bekamen wir dann ungeplant Maggiolina als Pflegehund zurück. Die beiden lieben sich und teilen sich einen großen Hundekorb. Jeder Tag mit ihm ist ein schöner und auch lustiger Tag. Er ist sehr neugierig und findet alles in seinem Leben schön. Menschen und Tiere findet er Klasse und geht auf alles und jeden zu. Er liebt es, stundenlang spazieren zu gehen und alles zu entdecken. Dreistündige Spaziergänge geht er mal so eben mit. Danach ist spielen angesagt. Er ist halt ein Wirbelwind. Nemo liebt es, im Garten mit anderen Hunden zu spielen und zu toben.

Er geht gerne mit mir zur Arbeit (ich arbeite in einem Seniorenheim) und hat auch dort alle um seine Pfote gewickelt. Er liebt es, von den Bewohnern verwöhnt und beschmust zu werden. Selbst die Chefs im Haus mögen den kleinen Kerl sehr. Ich bin froh über meine Entscheidung. Der Weg nach Berlin hat sich für mich und Nemo auf jeden Fall gelohnt......wir beide werden auf jeden Fall zusammen alt und ich hoffe, dass er sich weiterhin so wohl fühlt und so viel Spaß am Leben haben wird. Er hat es verdient......."

Na, Leute, habe ich es nicht brilliant getroffen? Sagte ich euch ja eingangs; so ein Sprung ins Glück ist herrlich.


Lieber Nemo, liebe Ulrike, genießt euer Glück. Wir wünschen euch viele tolle, wirbelwindige gemeinsame Jahre.

Nemo lebt seit seinem Sprung ins große Glück am 15.03.2016 in 41363 Jüchen.


ZurückWeiter


© 2013 STREUNERHerzen e.V.    Sitemap   |    Links   |    Kontakt   |    Bankverbindung   |    Impressum