Neuigkeiten  Gesichter & Fakten  So helfen Sie mit  Termine & Allgemeines  Gästebuch


Zurück zur vorherigen Seite Hunde

Panozzo

ZurückWeiter

Video von Panozzo:

Video von YouTube anschauen


Kleiner Plüschi im Glück

Panozzo wurde mit seinen Geschwister und seiner liebevollen Mama in unser Partnertierheim in Tortoli abgegeben, weil der Besitzer drohte, die Hundefamilie zu töten. Im Dezember 2015 durften wir die kleinen Racker mit ihrer Mama dann persönlich kennen lernen und versprachen ihnen, ein neues Zuhause für sie zu suchen. Ein Zuhause, in dem sie von ihren Menschen geliebt und gepflegt werden.

Als wir den Zwinger der kleinen Familie öffneten, kamen uns sieben lebenslustige Welpen mit ihrer liebevollen Mutter entgegen. Die Hundefamilie freute sich sehr über unseren Besuch. Endlich durften sie für ein paar Minuten ihren kleinen Zwinger verlassen und durch das Gras toben. Welpentypisch haben sie erst einmal alles erkundet. Selbst unsere Stifte und unser Notizblock waren nicht vor ihnen sicher.

Panozzo, der sich von den anderen Welpen durch sein langes, plüschiges Fell unterschied, musste auch nicht lange auf seine Anfrage warten. Ein nettes Paar meldete sich für ihn. Die Leute hatten sich sofort in den kleinen Plüschi verliebt und wollten ihm ein neues, liebevolles Zuhause schenken.

Am 24.01.2016 war es dann endlich soweit und du durftest nach Düsseldorf fliegen. Zunächst war alles sehr aufregend und neu für dich, schließlich warst du zuvor noch nie von deiner Mutter und deinen Geschwistern getrennt, doch mittlerweile hast du dich gut eingelebt und genießt die ungeteilte Aufmerksamkeit deiner Menschen. Wie ich gehört habe, hälst du die beiden ordentlich auf Trab.

Wir freuen uns, dass Panozzo, der jetzt Max heißt, ein schönes Zuhause gefunden hat und wünschen ihm und seiner Familie nur das Beste.

Lesen Sie hier die Zeilen seiner Familie:

„In Düsseldorf am Flughafen ist alles prima gelaufen. Ich half, ihn aus der Transportbox zu holen und schon war es geschehen - Liebe auf den ersten Blick - naja vielleicht lag es auch an dem Leckerchen, das ich aus meiner Jackentasche holte ;) Natürlich war die kleine Maus noch recht groggy :)

Der erste Kontakt mit unserer Katze hat alle unsere Erwartungen übertroffen. Die beiden haben sich scheinbar unverzüglich darauf geeinigt, sich gegenseitig zu ignorieren. Aber.......irgendwie ist der Andere ja doch recht interessant, *lach* also versuchen beide mal ein wenig näher zu kommen. Unsere Katze benimmt sich fabelhaft, wenn er ihr zu nah kommt, dann faucht sie und er kapiert sofort, dass Abstand halten wohl doch besser ist. Andererseits ist sie dann doch wieder neugierig und beschnüffelt sehr interessiert die großen Pfoten, wenn er schläft.

Pfiffig wie er nun mal ist, hat er schon am ersten Abend raus gehabt, wen er besser um den Finger wickeln kann. Ein lieber Blick - Pfötchen aufs Bett und schwups nahm mein Lebensgefährte ihn hoch und meinte: "ach lass ihn doch..." und so teilen wir nun das Bett neben der Katze auch noch mit dem Hund *lach*

Max geht sehr manierlich an der Leine, ist in der Wohnung sehr unkompliziert und lieb. Natürlich erobert er mit seinen großen Schlappohren und dem lieben Blick sofort die Herzen aller Passanten wenn wir spazieren gehen :) Öfter versucht er seinen kleinen Dickkopf durchzusetzen, aber er merkt schnell, dass er keinen Vorteil davon hat, wenn er versucht sich über Regeln hinweg zu setzen. Natürlich funktioniert noch lange nicht alles reibungslos, jedoch merkt man schon jetzt, dass er sehr klug ist und gelerntes rasch umsetzt.

Für morgen haben wir einen Besuch der nahegelegenen Hundeschule geplant, wissen jedoch noch nicht, ob wir diesen wahrnehmen können, da sehr schlechtes Wetter angesagt ist und unser Max (der eh recht lauffaul ist) Regen so gar nicht mag und dann gerne mal laut jammernd auf dem Gehweg liegen bleibt.“

Panozzo (Max) hat am 24.01.2016 sein neues Körbchen in 58131 in Herdecke bezogen.


ZurückWeiter


© 2013 STREUNERHerzen e.V.    Sitemap   |    Links   |    Kontakt   |    Bankverbindung   |    Impressum